Von der Massage bis zur Waldgruppe

Foto: © iStockphoto/ CEFutcher

Das Leben mit dem kleinen Baby ist noch neu. Der Alltag hat diesen Namen kaum verdient, denn als alltäglich kann in dieser Zeit der schlaflosen Nächte und durchschuckelten Tage praktisch nichts mehr bezeichnet werden. Für viele Eltern ist es nach dem Wochenbett der erste große Schritt in die außerhäusliche Normalität, wenn sie einen geleiteten Kurs mit ihrem Baby besuchen.

 

Die ersten Kurse, die in Frage kommen:

Mit einigen Monaten fangen Babys an, sich mitzuteilen und deutlich mit ihrer Umgebung zu kommunizieren. Jetzt machen diese Kurse besonders Spaß:

Für ältere Kinder, die bereits Laufen und Klettern können, lohnen sich diese Kurse:

  • Waldgruppe:
    Bei einem Besuch im Wald können Kinder die Natur mit allen Sinnen erleben. Gemeinsam mit den Eltern führt eine Naturpädagogin über Stock und Stein.
  • Eltern-Kind-Turnen:
    Koordination und Geschicklichkeit können Kinder unter drei mit ihren Eltern in einer Turnhalle trainieren. urbia.tv war dabei.