Schwangerschaft

Oh man, geht das nur mir so? 

Nein, höchstwahrscheinlich nicht. Wir haben noch mehr Begleiterscheinungen gesammelt, die fast jede Schwangere kennt. 

  • Du liebst Schuhe? Glückwunsch, jetzt ist die Zeit gekommen, um neue Schuhe zu kaufen – in Größe 40 statt in 38.
  • Hasi, Mausi, Bärchen: Kosenamen aus der Tierwelt findest du toll? Sehr gut, denn auf so manchen Außenstehenden wirkst du jetzt irgendwie animalisch. Das Motto: Brütest du noch oder hast du schon geworfen?
  • Du wünschst dir üppigeres Haar? Toll. Es kann gut sein, dass deine Haare jetzt besonders sprießen. Allerdings nicht nur auf dem Kopf.
  • Du stehst nicht gerne im Mittelpunkt? Keine Sorge, die Aufmerksamkeit beschränkt sich nur auf ein einziges Körperteil. Jeder, wirklich jeder, wird versuchen, deinen Bauch anzufassen.
  • Schnell noch ganz viel vorschlafen, bevor das Kind kommt, denn dann ist's mit dem Schlaf vorbei. Falsch, falsch, so falsch. Babyparty im Bauch, Harndrang, Rückenschmerzen: Es gibt immer einen Grund, warum du schon vorher nicht schlafen kannst.
  • Du bist froh, dass ihr euch in eurer Partnerschaft gewisse Schamgrenzen bewahrt habt? Mit großer Wahrscheinlichkeit wirst du pupsen, wie du es nie für möglich gehalten hättest – oder wirst diese Grenzen auf andere Weise großzügig erweitern.
  • Wusstest du, dass man bei den „Glücksbärchis" weinen kann? Kann man. Punkt.

Schreiben Sie jetzt den ersten Kommentar!

Anmelden und kommentieren!