Beruhigungsmittel vor dem Kaiserschnitt?

Guten Morgen,

ich habe bereits zwei Kaiserschnitte hinter mir, beide Male wegen Geburtsstillstand. Für mich war es die Hölle, rein aus psychischen Gründen.
Nun wird es dieses Mal ein von vorneherein geplanter Kaiserschnitt.

Ich habe seit Ewigkeiten ein Angststörung, die ich nach langjähriger Therapie ganz gut im Griff habe.
OP ist aber immer ein Ausnahmezustand, normalerweise werde ich vorab ruhig gestellt, sonst würde ich die Vorbereitungen gar nicht durchhalten.

Nun meine Frage: ist dies vor einem Kaiserschnitt überhaupt möglich? Ich würde gerne eine Vollnarkose vermeiden (fürs Baby, für mich wäre es "entspannter"), glaube aber nicht dass ich es komplett wach schaffe.
Dabei geht es in erster Linie um die OP Vorbereitungen, wenn das Baby aus dem Bauch raus ist, werde ich eh schlafen gelegt ;-)

Lange Rede, kurzer Sinn: gibt es dir Möglichkeit vorab etwas zur Beruhigung zu bekommen oder nicht, weil schlecht fürs Kind?

LG, mokli

1

Hallo Mokli,
natürlich sollte es möglich sein, Ihnen ein Beruhigungsmittel vor dem anstehenden Kaiserschnitt zu verabreichen. Man muss allerdings bedenken, dass ein derartiges Medikament in einem geringeren Maße auch auf das Kind übergeht. Das sollten Narkoseärzte und Geburtshelfer wissen.

Nehmen bitte bei der Geburtsanmeldung in der Geburtsklinik Kontakt zu der Narkoseärztin/
arzt auf, und besprechen die Problematik. Ich bin sicher, dass man Ihnen da entgegenkommen kann.

Alles Gute

2

Ich danke Ihnen für die Antwort. Das lässt mich das Thema Kaiserschnitt insgesamt etwas entspannter sehen :-)

3

Hallo Mokli,
dies ist selbstverständlich problemlos möglich. Sprechen Sie bitte im Rahmen der Geburtsanmeldung dieses Thema an. Sie können sich auch von den Anästhesisten vorab beraten lassen.
Viele Grüße
Holger Maul

Top Diskussionen anzeigen