Kann Muttermilch nicht nahrhaft genug sein?

Hallo liebe Stillexpertin,

Danke schon mal für die Hilfe. Ich war schon immer klein und zierlich, Gewicht im unteren Normalbereich, aber immer gesund, hatte regelmäßig meine Periode und wurde unproblematisch schnell schwanger.

In der Schwangerschaft habe ich 10 kg zugenommen und durch das Stillen nehme ich total schnell und viel ab, mein Sohn ist jetzt 10 Wochen alt und ich bin inzwischen 4 kg unter meinem Startgewicht. Ich esse ganz normal, lasse nie Mahlzeiten aus, lange auch bei Süßigkeiten gern zu und trinke täglich ein Malzbier. Stillen klappt gut, die Milch reicht aus, wir müssen nicht zufüttern und der Kleine nimmt gut zu.

Trotzdem macht mir das Abnehmen Sorgen, anscheinend esse ich ja doch zu wenig und ich habe auch Bedenken, ob es sein kann, dass dann die Muttermilch nicht mehr nahrhaft genug ist?

Sollte ich irgendwelche Nahrungsergänzungsmittel nehmen?

Danke!

Hallo elise90,
manche Mütter nehmen tatsächlich eher mehr ab in der Stillzeit, bei anderen wiederum scheint der Körper noch für Vorräte zu sorgen. du gehörst offensichtlich zur ersteren Gruppe, wobei sich das schon eher viel anhört..

Du brauchst dir absolut keine sorgen um die Zusammensetzung deiner Muttermilch zu machen, da sucht sich der Körper die Inhaltsstoffe die hineingehören heraus.
Vielleicht kannst du aber (eher damit du nicht weiter abnimmst) mehr hochkalorische Zwischensnacks einbauen. Das was als "Stillkugeln" bekannt ist, geht z.B. in so eine Richtung.

Liebe Grüße
Christina

Danke für deine Antwort, du hast mich sehr beruhigt. Ich bin zuversichtlich, dass ich das wieder in den Griff kriege, wenn ich noch mehr darauf achte, ich hatte nur Angst, dass das Baby irgendwelche Nachteile hat.

Liebe Grüße.

Top Diskussionen anzeigen