natural breastfeeding - klappt das echt???

Hallo bzw guten Abend

Ich bin beim stöbern auf das "natural breastfeeding" gestoßen

Klappt das echt?

Direkt nach der Geburt das Baby bauchlängs auf dich legen und dann sucht und findet es von selbst die Brust?
Und dockt intuitiv richtig an?

Lg kitty-2011

Hallo kitty-2011,
ja, das funktioniert grundsätzlich tatsächlich. Der sogenannte "Breast-Crawl" -also das was du beschrieben hast, direkt nach der Geburt ist aber schon ein wenig davon abhängig, wie es Mutter und Kind geht und wie die Randbedingungen sind. Am besten funktioniert es nach einer komplikationslosen Spontangeburt ohne viel Medikamente und in einer ruhigen ungestörten Atmosphäre. Babys die von der Geburt etwas "mitgenommener" sind haben zwar genau die gleichen Reflexe und Instinkte, können sie aber nicht so gut nutzen und brauchen etwas mehr Hilfe und Zeit. In diesem Artikel habe ich ein Video von solch einem "Breast-Crawl" verlinkt.
http://www.entspanntstillen.de/2016/05/01/natuerliches-stillen/

Das Schöne daran: Diese Reflexe und Instinkte können gerade in den ersten Tagen und Wochen genutzt werden damit das Stillen für Mutter und Kind entspannter ist.

Hier ist noch ein Link zu englischsprachigen Videos wo das beschrieben wird:

https://www.youtube.com/watch?v=diuGQhbjC6s&list=PLpJt_90JhxkPJ6wQ-6VNggkqw0aWCfRD3

Liebe Grüße
Christina

Also ist dafür eine Geburt ohne PDA auch günstiger?
Oder was ist mit ohne Medikamente gemeint?

Hallo Kitty-2011,
tendenziell ja. So ganz absolut kann man es vielleicht nicht sagen. Aber auch eine PDA kann einen Einfluss darauf haben, wie der Stillstart funktioniert. Zwar tritt hierbei kein Medikament zum Kind über, aber man vermutet eine ganz subtile Kommunikation auf hormoneller Ebene zwischen Mutter und Kind, welche nicht in der Form funktioniert wenn die Schmerzen durch die PDA beeinflusst werden.

Also generell kann man sagen, für den Stillstart ist es besser je weniger Medikamente und Eingriffe es bei der Geburt gibt und je angenehmer und ungestörter Mutter und Kind die Zeit danach verbringen können.

Liebe Grüße
Christina

weiteren Kommentar laden

Hallo!
Ich habe drei Kinder per Kaiserschnitt entbunden. Beim ersten (ungeplanten) Kaiserschnitt ging in Sachen Stillen leider alles schief. Beim zweiten (geplanten) KS meiner Tochter hat aber das Brust suchen ganz wunderbar geklappt. Das war ganz toll zu beobachten. Sie schnuffelte hin und her, kippte dann irgendwann zur Seite. Ich sicherte sie natürlich, dass sie nicht runterfalken konnte. Sie fand die Brust.
Bei meinem Jüngsten Sohn nun haben wir das zwar im Kreissaal nicht direkt so ausprobiert. Er dockte aus der kuscheligen Lage in meinem Arm an. Aber jetzt (nach 5 Wochen) merke ich durch das natürliche Gesuche und zur Seite kippen immer noch ganz eindeutig, wann er Hunger hat.

Das ist wirklich toll zu beobachten und geht auch mit den Medikamenten des KS!

LG Sonja

Danke für deine Erfahrungsberichte :-)

Sind deine Kinder gut um den berechneten Termin geholt worden oder vor Termin oder nach Termin?

Beim ersten Sohn war ich 10 Tage drüber, leider aber KS, weil er festhing. Meine Tochter wurde eine Woche vor Termin wegen Beckenendlage geholt. Mein zweiter Sohn wurde nun wegen den vorherigen KS bereits zwei Wochen früher geholt. Aber er hatte trotzdem einen guten Start und Stillen klappt wunderbar. Manchmal hatte er Probleme die große Brust richtig zu fassen. Dann hilft es, sie etwas platt zu drücken und wie eine Stulle in den Mund zu schieben. Die kleine Hilfe würde ich auch beim natürlichen Suchen zugestehen. Ansonsten werden die Versuche anzudocken immer wilder und unruhiger, dann werden Mutter und Kind nur nervös. Und Nervösität kann man am.wenigsten Gebrauchen.

weitere 3 Kommentare laden

Huhu
Ich wollte nur auch mal meine Erfahrung teilen, bei uns klappt es hin und wieder sehr gut. Ich hatte eine Einleitung und PDA, trotzdem fand mein Rübchen die Brust noch im Kreißsaal ganz von allein. Auch zu Hause klappt es gut, wenn der Hunger noch nicht zu groß ist, also wenn sie Zeit und Ruhe hat die Brust zu suchen. Lege mich dann entspannt etwas erhöht und sie auf meine Brust so in Höhe der Brustwarzen. Sie dockt dann selbstständig an und lässt sich meistens etwas zur Seite fallen (fange sie einfach mit dem Arm auf)

Liebe Grüße

Hanna mit Rübchen

Top Diskussionen anzeigen