Wie war Euer Termin beim Osteopathen?

Hallo,

ich hatte jetzt mit unserem Jonas 2 Termin. Vor 4 Wochen und heute. Mittlerweile ist er 14 Wochen alt. Bei beiden Termin hat er sooo geschrien, dass ich fast mitgeheult hätte. Ansonsten ist er ein sehr friedliches und ruhiges Baby und weint sehr selten. Wir waren wg. seinem Kopf dort, da er eine bevorzugte Seite hat.

Wie war es bei Euch, auch soooo herzzerreißend?

Kerstin

Hallo Kerstin,

ich war mit Luan nun schon 4 mal beim Osteopathen. Mein Junior hat/hatte Verspannungen in folgenden Bereichen: Nacken, Hinterkopf und Stirn. Er hatte die rechte Seite bevorzugt, lag immer wie ein Flitzebogen (sah aus, wie ein "C") und zieht die Schultern hoch.

Er schreit nur bei bestimmten Griffen. Da erklärt mir aber der Osteopath, warum. Es ist wie ein an und aus schalten. Das klappt im Sekundentakt.

Vorletzes Mal hat er auch viel geweint, war aber eher nur nicht sein Tag.

Wenn er zwischendurch mal weint, reagiert der Osteopath dementsprechend. Entweder ändert er den Griff, spricht mit ihm - lenkt ihn ab, ....
Auch scheint Luan nicht besonders nachtragend zu sein, er schäkert und brabbelt zwischendurch sogar mit ihm.

Ist deiner auch immer total k.o., wenn ihr wieder daheim seid? Luan ist dann meist schon fast zu müde zum schlafen. Ich habe grad wieder 1,5h EinschlafKampf hinter mir. Nun schlummert er friedlich in der Wippe (nur, wenn ich sonst nicht zum schlafen kriege).

Vielleicht solltest du den Osteopathen wechseln.

LG, Anna mit Luan (genau 9Wochen)

Der Osteopath ist super lieb zu uns. Spricht sehr lieb mit, unterbricht wenn es zu arg wird, damit ich ihn beruhigen kann ( was aber nicht funktioniert ).

Am Anfang der Sitzung grinst er auch noch mit dem netten Mann mit der lustigen Brille. Dann geht das Geschrei los!!!!!!!!!

Im Auto schläft er dann, auch noch zuhause im Maxi Cosi. Wenn er aufwacht ist er auch noch friedlich, trinkt an der Brust und jetzt schläft er seit 12:45 Uhr wie ein Stein.

hi,

Ja, Aaron hat gebrüllt, wie am Spieß! Eine bevorzugte Seite haben beinahe ALLE Babys! Es reicht vollkommen aus, selbst drauf zu achten, dass beide Seiten "genutzt" werden, in dem man die Kinder dreht.
So viel Kohle für so viel Firlefanz... nie wieder! Und dann heißt es: "es könnte sein, dass Ihr Baby in den nächsten 3 bis 7 Tagen unruhig und schlecht gelaunt sein wird!

....... #kratz "Ach ne, ist klar!! Sonst hätte ich mich echt gefragt: WAS IST DENN MIT MEINEM KIND LOS???" #schock#augen

Mein Mann fragte nach der dem der Osteopath fertig war, wann denn die Behandlung käme?? #kratz Darauf sagte der Osteopath: "Das WAR doch die Behandlung!" #freu#schock Im Auto, unterwegs nach Hause, waren wir uns sicher, dass die Behandlung wie Untersuchung wirkte #freu#schwitz#heul#huepf

Ne... sorry... ist natürlich meine Meinung, aber wir sind uns sicher: so viel Quatsch mit Sahnehaube haben wir selten gesehen! Und dann auch noch für DIESEN Preis (50 Euro!!!!) #schock


Liebe Grüße,

Nichts für ungut :-)

Du hast nach Meinungen/Erfahrungen gefragt, ich habe leider nur so was zu berichten ;-)

Viktoria

Hallo Viktoria,

wir haben die Therapie auf Rezept bekommen, nachdem meine KiÄ die Diagnose gestellt hat. Ich muß nix zuzahlen.

Die Behandlung beginnt auch stets mit einer neuen Untersuchung - gucken, ob´s schon Veränderungen gibt. Und sie besteht bei uns auch größtenteils nur aus minimalen Handgriffen und einem Befühlen.

Holt euch lieber eine weitere Diagnose, vielleicht ist auch gar nix notwendig - oder aber auch eine ganz andere Therapie. Ihr und euer Junior muß sich damit wenigstens einigermaßen wohlfühlen. Und wenn ihr unsicherseit, merkt´s Junior und der Schuß geht nach hinten los.

Liebe Grüße,
Anna mit Luan

Hi,

ähm... unser Junior ist mittlerweile 2 Jahre und 4 Monate alt *lach* und er ist kerngesund #freu Gott sei Dank auch ohne Osteopathie #cool

Und noch was: du sprichst von "Diagnose", wärend es immer noch um die "bevorzugte Seite" geht, oder?? Also ehrlich.. diese Begriffe haben nichts miteinander zu tun.

Gruß,

Viktoria

weiteren Kommentar laden

Hallo Kerstin,

hmm, ich würde den Osteopathen wechseln. Ist dein Osteopath/deine Osteopathin auf Babys spezialisiert? Ich war mit meiner Tochter auch 2x bei einer Osteopathin als sie 4 Wochen alt war, auch weil sie eine bevorzugte Seite hatte. Hinterher war es viiiiiel besser und sie hat, wenn überhaupt, nur kurz geschrien. Vor 2 Wochen war ich nochmal bei der Osteopathin (Tochter ist mittlerweile 4 Monate alt) und diesmal ist sie während der Behandlung eingeschlafen, so entspannt war sie. Davor hat sie sich mit der Osteopathin die ganze Zeit "unterhalten". Man hat gemerkt, wie wohl sie sich gefühlt hat.
Ich denke, so sollte es auch sein. Wechsel lieber den Osteopathen und tue deinem Kind keine solche "brutale" Behandlung mehr an.

Gruß, rumpeline

Hallo,

wir waren schon etliche Male beim Osteopathen, d.h. sogar schon bei zwei verschiedenen (seit er ca. 6 Wochen alt ist) und er hat nur einmal geweint als sie ihn mit dem Kopf nach unten gehängt hat. Da war er dann aber unversöhnlich. Ansonsten habe ich den Eindruck er genießt das. Ich empfinde es nicht als Geldverschwendung, denn wir haben unter anderem damit eine Leistenbruch OP verhindert und einen Nabelbruch bisher erheblich verbessert.
Die Neigung zu einer Seite wird auch behandelt.
Ich habe aber von einer Bekannten gehört, deren Tochter auch so geschrien hat. Wir haben aber nicht die gleiche Osteopathin.

Grüße Aline mit Emilian (7 Monate)

Hallo!
War heut auch das erste mal dort und Miro-Linus hat nur bei der Behandlung am Kopf geschrieen- sonst nicht.
Der Osteopath hat dann erklärt, daß dies eine Stelle mit Spannungen sei.
Ich bin zwar auch noch nicht so ganz überzeugt, fand es aber interessant, daß es das gleiche Schreien war, wie sonst im Auto- Theorie des Osteopathen dazu war ein noch nicht entwickelter Gleichgewichtssinn und als er eben an den Ohren war, brüllte er genau so....

Na,ja, mal sehen, obs was hilft:)
lisasimpson

Top Diskussionen anzeigen