Impfung und mögliche Folgen bzw. Nebenwirkungen

Hi Ihr Lieben!

Bei unserem Baby steht jetzt die 6-fach Impfung und Pneumokokken-Impfung an.

Haben eure Babys dies gut überstanden? Ich frag deshalb, weil ich unheimliche Angst vor eventuellen Allergien habe, die durchs Impfen verursacht werden. (Neurodermitis oder Asthma). Denn ich selbst habe Neurodermitis und mein Mann hat Asthma. Ist das Risiko nach der Impfung höher, dass auch unser Sohn daran erkrankt?

VIelleicht könnt ihr mich ja auch beruhigen, würd mich freuen. Hab wirklich Angst und weiß nicht so recht, ob ich mit Luca wirklich dort hingehen soll... BIs jetzt hat er nämlich noch keine Anzeichen von Neurodermitis.

Hab mir vor kurzem ein Buch gekauft. Dort steht, dass Neurod. am meisten wohl durchs Impfen verursacht wird. Weiß nicht, ob es stimmt. Man weiß ja nie, ob man so etwas glauben kann, was in solchen Büchern steht (das Buch wurde von einem Homöopathen geschrieben)


VIelen Dank schon einmal im voraus an alle!
Sylvia

Hallo Sylvia,

ich habe Lina impfen lassen, sie hat mittlerweile 3 mal die 6-fach-Impfung und Pneumokokken-Impfung bekommen und wir hatten keinerlei Nebenwirkungen. Nur beim zweiten mal hatte sie erhöhte Temperatur. Ansonsten hat sie alles gut überstanden.
Ich musste mir vorher beim Kia alles genau durchlesen, also über Nebenwirkungen usw. Wenn Du dann noch fragen hast, kannst Du Deinen Kia löchern ;-).
Mein Mann und ich haben übrigens Heuschnupfen. Mein Kia fand das bedenkenlos. Außerdem wollte ich, dass Lina geschützt ist. Sie wird auch mit 12 Monaten die MMR-Impfung bekommen. Vor allem, wo schon wieder ein Junge mit 13 Monaten an Masern gestorben ist.

LG
Jenny und Lina (4 Monate)

#kratz

Lass mich raten "Impfen Pro und Contra" von Hirte?

Das Buch kannst du getrost in den Müll werfen. Hirte ist einer der übelsten Impfgegner überhaupt und arbeitet mit ziemlich subtilen Propagandamitteln.

Natürlich bekommt ein Baby keine Neurodermitis vom Impfen! Und du weisst das selber, sonst hättest du nicht nochmal nachgefragt, oder?

LG
Angelika




Ich denke du weißt selber, was es für dein Kind für Konsequenzen hat wenn du es nicht impfst, oder?

Das man vom Impfen Allergien bekommen soll hab ich noch nicht gehört, aber ich würde mein Kind nie solchen Krankheiten wie, Wundstarrkrampf, Keuchhusten, Kinderlähmung usw. aussetzen. Daran kann man sterben oder wird im Erkrankungsfall mit wahnsinnig vielen Medikamenten zugestopft.
Unser Zwerg braucht das alles nicht durchzumachen und hat seine Impfungen locker weggesteckt.

lg cateline

Hi Sylvia,

da ihr beide Atopien (also allergische Erkrankungen habt), ist das Risiko Eurer Kinder ebensolche zu bekommen eh erhoeht. Impfen macht keine Allergien, Asthma oder Neurodermitis (obwohl ein ND Schub ausgeloest werden kann, nicht aber die Erkrankung "aus dem Nichts"). Homoeopathen verkaufen Atopien gerne als Impfschaden, das ist aber gut untersucht und widerlegt. Besprich Deine Angst auf jeden Fall nochmal mit Eurem Arzt vor Ort.

LG

Catherina

Hallo!
Mich würde interessieren, welche wo man die Studie herbekommt, die das untersucht hat, daß Impfungen keine Allergien, Asthma, ND etc, auslösen/verursachen.
Wäre nett, wenn du mir einen Link schickst!
lg,
1374

Also wir haben unsere Tochter gestern impfen lassen. Sie hat fast den ganzen Tag gepennt und sehr wenig getrunken (bin fast explodiert). Sie war oder ist zwar noch etwas leidlich, aber sonst scheint es ihr ganz gut zu gehen. Sie grinst mich auch schon wieder an.
LG Mandy + Vanessa (11 Wochen)

Hallo!
Warum nehmt ihr nicht die 5 fach-Impfung?
die wird im allgemeinem besser vertragen und ein säugling braucht in unseren Breiten keine hepatitis B-Impfung, es sei denn ihr gehört zur Risiko-Gruppe. Das würde ich verschieben bis die Pubertät näher rückt.
Pneumokokken ist auch Ansichtssache, aber dazu kannst du alte Beiträge ja nochmal anschauen.
Hirte ist übrigens kein absoluter impfgegner, in seinem Buch empfiehlt er ja auch einen alternativen impfplan.
aber das hast Du sicher gelesen.
Ich persönlich würde das so machen, weil eben Impfungen nebenwirkungen haben können, auch wenn viele Leute gerne die Augen davor verschließen oder das runterspielen.
Rede auf jeden Fall nochmal mit Deinem KIA über die Bedenken, überlege vielleicht wegen der 5-fach-Impfung und sonst warte noch ein bischen, bis du ganz sicher eine Entscheidung treffen kannst.
Es ist eine ImpfEMPFEHLUNG von der STIKO, kein MUß.
es ist auch O.K., wenn man nicht schon mit 2-3 monaten anfängt zu impfen.
Informiere Dich also gut, dann kannst Du auch voll hinter Deiner Entscheidung stehen!
Lg,
1374

Hi 1374,
mein Kinderarzt behandelte vor 2 Jahren 4 (Babys, also Kinder unter 1 Jahr, nur zum Verständnis), die in unserer Kleinstadt beim Spielen im Sandkasten in Fixerspritzen gelangt und sich verletzt haben. So, und was sagst du jetzt bzgl. der deiner Aussage mit der Pubertät, Risikogruppen und Alter des zu impfenden Kindes ??
LG A.

Du da brauch ich gar nicht viel zu sagen, weil ich hier nicht mehr diskutieren möchte.
ich habe auf eine Frage meine Meinung gesagt, zu der ich stehe.
das Thema impfen ist ein sehr sensibles und persönliches thema.
Es gibt immer wieder Beispiele, warum die entscheidung was, wann und ob geimpft wird hinterfragt werden kann.
Ich könnte dir jetzt auch beispiele der anderen seite nennen, aber das kannst Du alles in älteren beiträgen lesen.
Jeder muß diese Entscheidung für sich und für sein Kind treffen und dazu stehen.
Ich habe mich lange ausführlich informiert und eine für mich vertrebare Entscheidung getroffen, von der ich überzeugt bin, daß sie dem Wohle meines Kindes dient.
Ich hoffe Du auch und damit sind wir alle zufrieden!
lg,
1374

weitere 2 Kommentare laden

hallo,

hab ich auch noch nie gehört, dass allergien durchs impfen hervorgerufen werden.
ich selbst habe auch neurodermitis. habe nat. auch angst, dass meine kurze das erbt. ich stille sie so lange wie möglich voll und nutze nur pflege- und waschmittel, die weitestgehend frei von parfum-, konservierungsstoffen sind. viel mehr kann man wohl nicht machen...
die 1. impfung hat meine kleine übrigens absolut symptomfrei überstanden.

gruß anett

Das Buch von Hirte ist wärmstens zu empfehlen, da er keineswegs dogmatisch ist, sondern hilft Vor- und Nachteile jeder einzelnen Impfung abzuwägen, statt einem prinzipiellen ja oder nein.

Aber manche lassen sich eben auch alles unkritisch verpassen...
Muss jede(r) selbst wissen.

Liebe Grüsse,
Anne

Ich kenn das Buch zwar nicht, aber bei www.impf-report stehen sachen, die nicht in Pharma-Hochglanzprospekte stehen.

Hallo Sylvia,

Impfen hat 2 Nebenwirkungen - eine sichere (Pieks tut weh) und eine mögliche (Unruhe und evt. leichtes Fieber). Alles andere ist entweder Kokolores oder so wahrscheinlich wie ein 6er im Lotto. Schlimmstenfalls hast Du Dein Kind mal 2 Tage auf dem Schoß und an der Brust. Na und?

Wir haben inzwischen zum dritten Mal 6-fach plus Pneumokokken plus Rotaviren hinter uns, und ehrlich gesagt: ein Schnupfen ist schlimmer.

Also Schluss mit dem Sinnieren und dem sinnlosen Infosammeln - schlauer als die Experten wirst Du sicher nicht - und lass Dein Kind impfen.

LG poliglota & #sonne Friederike (20 Wochen)

http://www.impfkritik.de/upload/pdf/fachinfo/infanrix-hexa-klassisch-gsk.pdf

Die Impfstoffe mit den häufigsten Meldungen:
http://www.impfkritik.de/upload/pdf/impfkomplikationen/todesfaelle-liste-2001-2005.pdf

http://www.impfschaden.info/impfungen-allgemein/impfschaeden-2007.html

Hauptsache du weisst genau Bescheid und kannst sämtliche Nebenwirkungen im Vorraus vorhersagen.

Was sinnlos ist und was nicht, solltest du vielleicht zur Sicherheit aller Beteiligten jedem selbst überlassen.
Miri
http://www.impf-report.de/jahrgang/2003/31.htm#06

Impfen kann tödlich sein oder irreperaple Schäden verursachen.
www.Impfreport.de

Eine Erkrankung an Wundstarrkrampf kann auch tödlich sein oder irreparable Schäden verursachen.

Dann müßt ihr Impfen,gegen 50 Krankheiten und Quecksilber und Verunreinigungen in den Körper einbringen lassen. Viel Spaß mit den Langzeitfolgen, da ich einen Krankenpfleger aus dem Irrenhaus kenne und Infos aus erster Hand habe,weiß ich wie falsch die Bürger über dieses Thema aufgeklärt sind. Impfen nützt so gut wie nichts und bringt ein gigantisches Risiko. Erklärt mal meinen Bekannten,wie gut Impfen ist. Ich glaube, dass er durch Lachen zu tode kommt.#schrei

weitere 8 Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen