Umfrage: Wie schlafen eure Babies im Elternbett?

guten morgen zusammen :-)

meine süße (14 wochen) schläft nach dem nächtlichen stillen bei uns im elternbett weiter. wenn es ihr schlecht geht (hatte etwas fieber nach der impfung), schläft sie auch schon mal die nacht komplett bei uns.

was mich interessiert: wie schlafen eure kleinen, wenn sie bei euch schlafen? legt ihr sie zwischen mama und papa? oder nur bei euch an die seite? habt ihr ne "absperrung" an eurer bettseite, damit sie nicht rausfallen? legt ihr was unter (handtuch, decke etc.)?

unsere kleine liegt immer zwischen uns, oben am kopfende. dann besteht keine gefahrt, dass sie unter unsere decken rutscht (ist noch nie passiert).

liebe grüße wünschen

scarlett und cosima *20.01.07

hallo!

Viktoria schläft entweder zwischen uns, nicht ganz oben, weil die wand ziemlich kalt it und es sehr kalt strahlt... oder wir legen das stillkissen um sie rum...seit ein paar wochen unten rum, weil obenrum wirds jetzt schon a bisserl eng, wenn wir alle drei im bett liegen..

meist legen wir sie dann mitten in der nacht ins gitterbett, wenn einer von uns nochmal aufwacht..

unter die decke ist sie uns noch nie gerutscht, auch onst ist noch nix passiert!

LG; Berchen!

Danke für deine Antwort!

Cosima schläft ja auch zwischen uns, aber wir haben keine durchgehende matratze, sondern zwei einzelne matratzen im bett. d.h. sie liegt dann auf der matratzenkante in der mitte. finde das etwas hart und hab ne gefaltete dünne decke untergelegt.

:-)
Scarlett

da gibts solche matratzenlücken füller, weiß jetzzt aber leider net genau, wie die heißen, schaut aus wie ein T das steckt man in den zwischenraum und oben entsteht eine liegefläche!

lg,berchen#freu

Huhu,

meine Seite des Bettes steht an der Wand, also liegt unser Zwerg zwischen mir und der Wand (ist dann auch kühler als in der Mitte des Bettes) - mit dem Kopf auf Brusthöhe, da muss ich dann nur noch Pulli hochschieben und andocken... #schein

Er hat nein Moltontuch unter dem Kopf, das ich auf der einen Seite unter die Matratze klemme.

Ach ja - er schläft schon in unserem Bett ein, ist also die ganze Nacht da. Tagsüber schläft er noch im Stubenwagen, solange er noch reinpasst (wird langsam knapp...)

#herzlich dimi

Sehr praktisch, wenn zu einer seite eine wand ist. als cosima noch an meiner seite schlief, hab ich immer das stillkissen an den rand gelegt, damit sie nicht rausfällt. jetzt, wo sie zwischen uns liegt, ist es praktischer für mich :-)

sie schläft schon in ihrem bettchen (wiege mochte sie nie rein) ein, ich hole sie dann gegen 2 oder 3h, je nachdem wann sie sich meldet, zu uns ins bett.

:-D Scarlett

Hallo, meine Kleine ist auch 14 Wochen und schläft immer bei uns im Bett. Wir fangen gerade langsam damit an, sie für die erste Schlafphase in ihr Bett zu legen, wenn es möglich ist.
Karline liegt immer auf der Seite, womit ich sie zuletzt gestillt habe. Unser Schlafzimmer ist allerdings echt so klein, daß das Bett auf beiden Seiten von Wänden begrenzt wird - noch ein Kissen dazwischen und Rauskullern ist unmöglich.
Gewöhnlich teilten mein Freund und ich eine große Decke, aber seitdem wir zu dritt schlafen, hat jeder seine, weil sie ja sonst in der Mitte unweigerlich mit drunter liegt. Ich bin ohnehin immer wie im Schlafsack eingemummelt, so daß keine Gefahr besteht, sie mitzuzudecken. Wir schlafen immer in Stillposition ein, so daß sie eher auf Brusthöhe liegt. In ihrem Rücken liegt dann schon noch eine Rolle, damit sie seitlich trinken kann, aber im Schlaf dreht sie sich dann schnell auf den Rücken. Läuft ganz gut so.
Am Anfang haben mein Freund und ich die Seiten gewechselt, wenn die andere Brust dran war, damit sie immer in der Mitte liegen kann - verrückt!
Grüße, antje & karline

Paule schläft momentan auch fast wieder die ganze nacht bei uns im Bett. Sein Bettchen steht direkt neben meiner Seite, so daß er nich rauspurzeln kann. Meist leg ich dennoch ein Dinkel-Lagerungskissen in seinen Rücken. Immer wenn er zwischen uns schläft. Meist auf Brusthöhe da wir gemeinsam beim Stillen einschlafen. Nachts wechsel ich die Seiten und Paule somit auch.
Zu PapasSeite hab ich immer das Dinkelkissen in Paules Rücken liegen. Trau dem ganzen nicht so ganz (Sorry PaulesPapa).
Liebe GRüße, Sonja mit Paule (7,5Monate)

Jannis bleibt auch oft nach dem Stillen in unserem Bett. Eigentlich ist er gar nicht dwer Typ der sich beschwert wenn er zurück in sein Bett muß (steht eh neben meinem), aber ich kuschel so gern mit ihm und geniese es ihn im Arm zu halten. Habe aber immer etwas Angst weil es ja heißt das Baby sollte nicht ins Elternbett (plötzlicher Kindstotvorsorge). Ich lege immer noch ein Handtuch unter ih, weil er gern mal sabbert. Sein Kopf liegt auch höher als unsere Köpfe damit die Decke nicht über ihn kommt. Oft liegt seine 2jährige Schwester noch neben ihm und wir ÄEltern wie der Rahmen drumrum.

Julia schlief als sie Baby war fast nur in unserem Bett. Sie hat richtig gemeckert wenn wir sie in ihr Bett legen wollten (kleine Miss). Irgendwann bin ich mal aufgewacht und sie lag nicht neben mir. Ich spürte sie unten zwischen unseren Füßen koplett unter der Decke. Mir ist bald das Herz stehen geblieben. Sie lag recht reglos da, hatte aber nur nen festen Schlaf und es war alles ok. Keine Ahnung wie sies darunter geschafft hat. Wie alt sie da genau war weiß ich gar nicht mehr. Ich glaube so ca 5 Monate.

wir haben zwei große matrazen. eine liegt auf dem bett und die andere unterm bett. ds ist die liebste matraze von meinem mann und da geh ich auch immer hin wenn ich kuscheln will oder so#hicks ansonsten schlafe ich mit johanna auf meiner liebsten matraze im bett;-) ja und wenn sie runterfällt..dann weich! das werden wir solange machen, bis sie nachts nicht mehr gestillt werden muss. sie schläft bei uns prima und mittlerweile auch manchmal schon endlich durch!!!#huepf

Hallo,

Mein Kleiner ist zwar eigentlich schon ein Kleinkind, aber ich antworte mal trotzdem:

Als er kleiner war, hatten wir von seinen Gitterbett die eine Gitterseite abgeschraubt und das Bett als Babybalkon an unser Bett rangestellt.
Da hat er manchmal auch dringelegen. ;-) Da beim stillen aber auch die andere Seite mal drankommt hat er doch meistens im Großen gelegen und Mama halb im Gitterbett.

Darum haben wir statt Gitterbett inzwischen ein 0,90 x 2,00 Bett ans große gestellt und da passe ich und der Kleine rein. Oft krabbelt er auch zum Papa hinüber und kuschelt mit ihm (wenn er grade nicht stillen will.)

lg Conny mit Jeremy 03.03.06

ps: der Matratzenfüller heißt "Liebesbrücke"

und noch zum Zudecken: wenns nötig ist decke ich Jeremy mit meiner Decke mit zu. Das auch von anfang an und man merkt es sofort, wenn was nicht stimmt.

Top Diskussionen anzeigen