Milchauffangschalen v. Medela? Sinnvoll? Bitte Erfahrungsberichte!

Hallo.
Mal eine Frage: mir läuft immer etwas Muttermilch aus. Einlagen nehme ich aber nicht gerne, weil die an den brustwarzen kleben bleiben und ich die dann "abreißen" muss, was wehtut. Ich habe jetzt von diesen Milchauffangschalen gelesen von medela. Wie findet ihr die? Sieht man die unter der Kleidung? Sind die unbequem? Verrutschen die? Läuft da wirklich keine Milch raus? Und bleibt die Brustwarze dann nicht ständig feucht, was ja gar nicht gut wäre???
Danke schonmal für eure Erfahrungsberichte!
Hummerchen

Huhu,

ich habe die Milchauffangschalen benutzt. Aber NIEMALS wäre ich damit rausgegangen! Die sieht man! Ich denke mal, dass man alle Auffangschalen unter der Kleidung sieht.
Ich bin da am Anfang in der Wohnung mit rumgerannt.

Verrutschen tun sie übrigens nicht. Ichfand sie seeeehr praktisch, da ich am Anfang extrem viel Milch hatte

Unterwegs habe ich immer Stilleinlagen benutzt. Übrigens gibt es da auch große Unterschiede und nicht alle "fusseln" so.
Ich habe zum Schluß die von Schlecker genommen. Die waren meiner Ansicht nach die besten (und auch günstig).

GlG Maja

Hallo Maja.
Danke für die schnelle Antwort. Achso... nicht damit rausgehen? Aber drinnen macht es mir ja auch nix, wenn ich in die Kleidung rumsuppe... ;-) Naja, obwohl, wäre weniger Wäsche... Aber bequem stelle ich mir das nicht unbedingt vor, daher dann lieber ganz ohne. Echt, die von Schlecker fusseln nicht so? Ich habe die super edlen von Nuk (Comfort, super dünn blabla). Aber die sind halt trotzdem blöde. Zumindest, wenn ich sie direkt auf die noch feuchten Brustwarzen drauftue. Und das tue ich ja gerade, wenn ich meinen Kleinen in der Öffentlichkeit stille. Da will ich ja nicht noch lange rumtupfen!!! #schock# hicks :-)
Also, danke schonmal für die Antwort.
Hummerchen

Bei mir blieben die Stilleinlagen auch immer kleben. Davon waren die Brustwarzen schon nach ein paar Tagen total wund. Dagegen hilft wie schon gesagt Bepanthen. Ausserdem gibt es spezielle Stilleinlagen aus Stoff die extra gegen wunde Brustwarzen sind. Die benutze ich schon seit die kleine eine Woche alt ist und habe seitdem keine Probleme mehr. Die Dinger bekommst du in der Apotheke oder z.B. bei Babywalz. Manche Drogeriemärkte führen die auch. Es muss auf jeden Fall eine Seite aus Seide (gegen das Wundsein) bestehen.

LG

Vreni

Hatte das gleiche Problem und due Auffangschalen benutzt, als meine Brustwarzen dann wund waren.

Taugen aber wie erwähnt nur drinnen, da sie sehr abzeichnen.
Die Stilleinlagen von Lansinoh haben mir dann geholfen und das Problem langfristig beseitigt. Die haben einen Gelkern der wirklich trocken hält, und die Oberfläche klebt nicht!

LG
Kati

Hab die Schalen in der Klinik bekommen weil beim Milcheinschuss die Brust so voll war dass Einlagen und Watteringe nicht lange hielten.

Hatte sie aber dann nur daheim benutzt weil die ganz schön dick sind (sind ja aus Plastik) und man die eindeutig sieht!!
Nachteil: ich habe mich ja auch mal gebückt und da ist die ganze Milch dann oben aus dem Belüftungsloch rausgelaufen!

Meine Hebamme meinte dann die Brust lernt so halt nicht wann ausreichend produziert ist, weil sie immer laufen kann.

Fazit: beim Einschuss wars eine große Hilfe...aber für den Alltag nicht gut.

Wg dem Festkleben. Hab gemerkt dass die nur festkleben wenn die Warze nass ist... bleib jetzt daheim immer mit aufgedeckter Warze sitzen (während die kleine ein Bäuerchen macht) und dann pack ich alles ein.

Am anfang half mir auch noch eine Salbe...jetzt brauch ich sie nimmer

Lg Knugi mit Alisa (8 Wochen)

Top Diskussionen anzeigen