Milchschorf?

Guten Morgen zusammen,
unser kleiner Mann hat glaube ich diesen "Milchschorf" auf dem Kopf. Ist das was schlimmes?
Mir wurde direkt gesagt: ... das ist weil du zu viel Eiweiß zudir genommen hast... ... mach das ab, am besten mit nem Kamm... ...das muss runter...

Bekommen das nicht alle Babys mal? Und bestimmt nicht mit nem Kamm entfernen, spinner.
Soll ich da echt was gegen machen? Lukas Simon hat ziemlich viele und lange Haare, dadurch sieht man es nicht sofort.

DANKE schon mal für Antworten.

LG Jennifer und Lukas Simon, der seine Mahlzeit verschläft!

1

Alle Babys haben es nicht, aber schon einige.
Woher das kommt weiß ich nicht. Mein KiA hat sich nie dazu geäußert. ich habe mir nie groß Gedanken gemacht, denn ich hatte es lt. meiner Mama auch.
Bei meiner kleinen habe ich den Kopf mit Öl eingeriben und mit nem Nissenkamm vorsichtig abgemacht.
is nich schlimm und tut nicht weh

LG
die Betty

10

DANKE für Deine Antwort.
Als Baby soll ich dies wohl auch gehabt haben...
Bin ja mal gespannt was hilft.

Gruß Jennifer

2

BEFELKA Hautöl, wirkt wunder....#pro

lg

tibi

3

Das kann auch Kopfkneis sein.
Hab vor kurzem was drüber gelesen. Ich tipp das grad mal ab:

Kopfkneis:

So heißen weiße bis gelbliche Schuppen auf der Kopfhaut. Die Ursache: Babys Talgdrüsen funktionieren noch nicht. Bis der Kopfkneis sich wieder zurückbildet, hilft es, die Kopfhaut mit etwas Olivenöl einzureiben. Wenn sie dem Kind ein Baumwollmützchen aufsetzen, kann das Öl über Nacht einwirken. Später können sie die Schuppen sanft herausbürsten. Dann den Kopf abwaschen und die Haut evtl. dünn mit Wundsalbe eincremen.
(Wir haben das mit Babyöl gemacht und ca. ne Stunde später mit ner Babybürste in Kreisbewegungen den Kopf sanft gekämmt. Ging wunderbar ab)

Milchschorf:

An der behaarten Kopfhaut bilden sich Rötungen, Schuppen, Nässen und Krusten. Milchschorf tritt oft bei der Umstellung auf feste Nahrung auf und verschwindet meist bis zum Alter von 18 Monaten wieder. Schwitzen und trockene Luft fördern den Juckreiz. Dem Baby sollte es deshalb am Köpf nicht zu warm werden. Kurze Fingernägel verhindern starkes Kratzen. Mit einer Milch-Unverträglichkeit hat der Milchschorf übrigens nichts zu tun. Seinen Namen bekam er, weil die Schuppen aussehen wie angebrannte Milch auf einer Herdplatte.,

So, jetzt hab ich wunde Finger. Hoffe ich konnte dir helfen.

LG Melli + Hannah (15 Wochen, die jetzt keinen Kopfkneis mehr hat);-)

8

#kuss erstmal die Finger puste...

DANKE fürs Abtippen.

Kopfkneis also... die Beschreibung trifft es eher, als die vom Milchschorf.
Na dann werden wir es heute Abend mal ausprobieren.

Vielen lieben DANK

Gruß Jennifer und Lukas Simon

16

hallo,

es ist schon milchschorf....

die nette hat sich da vertan und milchschorf mit kopfneis verwechselt....

meiner hat auch milchschorf,wenn es dich nicht stoert musst du nichts machen...ansonsten ist wie schon erwaehnt gut wenn du es mit oel einreibst und dann raus kemmst...tip nehm doch eine weiche zahnburste...

einige kinder haben es kurz andere etwas laenger

4

Hallo Jennifer,

nachdem wir bei meinem großen Sohn (jetzt 4 und mit milchschorffreier Kopfhaut) lange mit allerlei Ölen (Babyöl, Olivenöl, Befelka-Öl) herumgedoktert haben, und der Schorf sich doch immer wieder neu bildete, haben wir es bei meinem kleinen Sohn (jetzt 2 und mit milchschorffreier Kopfhaut) ganz anders gemacht: ich habe mir vom Hautarzt eine Salbe verschreiben lassen, die ein Lokalantibiotikum (Erythomycin) enthielt. 3-4 Tage abends eingesalbt und morgens die Haare gewaschen - es war frappierend, wie das gewirkt hat, der Schorf war weg und kam nie wieder.

Gruß von Joulins

12

#danke
das sind viele hilfreiche Tipps

5

Hallo,

also auf jeden Fall ist es nichts Schlimmes, was man unbedingt wegmachen muss.
Wenn Du es "optisch" nicht so schlimm findest, dann würde ich es vielleicht einfach lassen.

LG, plia

13

Hallo zurück,

ich finde es optisch nicht schlimm, denn durch die vielen Haare sieht man es kaum.

LG Jennifer

6

Hi Jennifer,

Luis hatte das auch. Ich habe dann allerdings gleich gehandelt, damit es nicht schlimmer wird. Mir hatte die Hebamme geraten, ich solle es mit Öl oder einer speziellen Teemischung (zum Auftragen auf die Kopfhaut versteht sich) versuchen und dann ausbürsten, auf keinen Fall aber auskämmen. Leider hat beides nicht wirklich geholfen und mit ausbürsten ging gar nichts, da Luis so wie Lukas Simon auch recht viel Haare hat und man da mit einer Bürste gar nicht richtig bei kam.

Mein Tipp: Es gibt seit kurzem in der Apotheke von Avène ein sogenanntes Milchschorfgel, das mir auch mein KiArzt empfohlen hat. Bin super zufrieden damit und ich kann es wirklich nur weiterempfehlen. Viiiiiiiiiiel besser als Öl, wo die Haare dann immer so fettig sind und das mit der Teemischung war auch nur eine Sauerei!!!!
Du tragst das Gel auf die Kopfhaut auf, lässt es eine halbe Stunde einwirken und gehst dann leicht mit einem Plastik-Kamm drüber (vorsicht! wirklich nur leicht!) - wie gesagt mit Bürste war nicht viel zu machen. Dadurch lösen sich die Schuppen. Danach den Kopf waschen. Das hab ich vielleicht vier oder fünf mal gemacht (ca. 2 mal die Woche), dann war die Sache gegessen.
Und noch ein Tipp: Du musst dir möglicherweise nicht mal eine komplette Tube kaufen (kostet ca. 8 Euro, wenn ich mich recht erinnere). Frag einfach mal nach einer Probe. Bei Luis haben zwei von diesen kleinen Proben gereicht.

Liebe Grüße
Dani mit Luis (*4.10.2006)

14

Hallo Dani,

das hört sich gut an und der Tipp mit der Probe ist klasse.

LG Jennifer

7

Meine Tochter hatte den Milchschorf auch lange. Ich habe nichts gemacht und es ist auch nicht schlimmer geworden :-P

Im Gegenteil, es wurde ab 6-7 Monaten von sich aus weniger.

Als meine Tochter im März im Krankenhaus war, haben sie ihr den restlichen Schorf vor der OP weggemacht (frag mich nicht wie,...) und seitdem hat sie keinen mehr.

Naja, unser Arzt sagte immer, der Schorf darf so bleiben und alle Öl- und Auskämmversuche würden auf Dauer die Kopfhaut reizen und später im Leben die Schnuppenbildung fördern. Also haben wir uns daran gehalten und NICHTS gemacht.

Wenn DICH der Schorf nicht stört, dann lass ihn guten Gewissens drauf!!!

LG Steffi

15

#danke

Mich stört er nicht, wie bereits geschrieben sieht man ihn ja kaum durch die vielen Haare.
Also wenn es auch alleine weggehen kann, dann ist es ja nicht so schlimm.

LG Jennifer

9

Ich #danke euch allen herzlichst für Eure Antworten.

Top Diskussionen anzeigen