U3-Untersuchung - Probleme beim Hörtest

Hallo,

bin ziemlich fix und fertig.

Mein 4 Wochen alter Sohn hatte gestern seine U3-Untersuchung.

Beim 1. Hörtest (Stäbchenhörtest) im Krankenhaus war alles in Ordnung.

Gestern war dem nicht mehr so. Mein Sohn hat zwar zwecks Hunger nur geschrien, währen die Kinderärztin den Hörtest machte. Sie klatschte ein paar Mal in die Hände (aus ca. 2m Entfernung) und schnipste mit (ehrlich gesagt ziemlich leise) mit den Fingern und es kam keinerlei Reaktion. Sie hat gesagt wir brauchen uns nichts zu denken und das ganze werde bei der U4 in einem Monat nochmal getestet.

.....hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß

Hallo,

wenn sie gesagt hat, dass es nächstes Mal nochmal getestet wird und Du dir nichts dabei denken sollst, dann wird es wohl o.k. sein.

Ich würde dann bei der U4 darauf achten dass dein Kleiner nicht schon wieder gerade Hunger hat.


LG
Daniela mit Paula, 11 Monate & Ben, knapp 4 Jahre

kein grund zur panik - bei uns war der erste hörtest, obwohl laura selig geschlummert hatte - eine katastrophe.

die werte waren bedenklich,der hno-arzt meinte aber,wir sollens beobachten.

heute ist laura 6 monate alt und meiner meinung nach hört sie bestens! sie dreht und wendet sich nach allen geräuschen (hat sie sehr lange nicht gemacht) und "redet" auch.

und ich hab mich etwas damit auseinander gesetzt: selbst wenn sie einen kleinen hörschaden haben, heute gibts doch so tolle möglichkeiten,das man trotzdem gut hören kann.


lass den kopf nicht hängen,

lg
alex

Also Lara ist damals im Krankenhaus bei Hörscreening auf einem Ohr durchgefallen und jetzt war ich jetzte Woche mit ihr beim zweiten screening und sie hört zwar aber wohl nicht alles #heul#heul und sie hat beim Test gepennt...
Ich muss in 4 Wochen nochmal hin. Hoffentlich ist es da dann etwas besser. Da wird sie dann schon 4,5 Monate alt sein. Wenn es nicht besser wird, bekommt sie wohl ein hörgerät, damit sie das Sprachzentrum gut entwickeln kann.

LG Maja

mach dir keine sorgen, bei meiner tochter hat es auch erst bei der u5 geklappt. sie wird schon hören können. erschrickt sie sich manchmal bei lauten geräuschen?

liebe grüße, kathi

Hi Martina,

das kann ich gut nachvollziehen. Hab mir auch immer Gedanken gemacht, ob meine Kleine richtig hört. Das Geräusch einer Rassel lässt sie zum Beispiel total kalt.

Meine Pekip-Leiterin meinte darauf, daß solche Hörtests mit "richtigen" Geräuschen für Babys eigentlcih sinnlos sind. Wenn die Kleinen das Geräusch nciht interessiert oder es nicht kennen, reagieren sie halt einfach nciht. Drehst Du Dich bei dem Geräusch einer Straßenbahn um?

Ich würde mal daruf achten, ob sie bei lauten plötzlcihen Geräushcen reagiert, z.B. Türe zuknallen oder niesen etc.

Richtig Aufschluß geben kann Dir nur ein Neugeborenen-Hörscreening mit speziellen Geräten. Wenn bei der U4 immer noch Zweifel bestehen würde ich den KIA um eine Überweisung zu einem HNO dafür bitten.

LG,

Birgit

Top Diskussionen anzeigen