möchte es gerne verstehen(tee und folgemilch)

mal ne frage,damit ich einige von euch mal verstehe:

warum gebt ihr euren kindern tee,wenn sie keine beschwerden haben?
tee(insbesondere kräutertee)sind heilmittel.sie können bei babies allergien verursachen und ggf.beschwerden verursachen,statt zu lindern.

warum geben viele (teils schon sehr früh)folgemilch?
pre ist der muttermilch am nächsten und kann/sollte das ganze erste lebensjahr gefüttert werden.und sie kann ganz nach bedarf gefüttert werden,menge und zeiten.
weil das baby nicht mehr satt wird? viele babies kommen z.b.in einen wachstumsschub.daß sie dann mehr trinken,ist normal.statt auf folgemilch zu wechseln,kann doch die menge erhöht werden.und dann kann man lieber alle 2-3 stunden füttern,oder öfter,statt folgemilch.
folgemilch hat mehr oder weniger stärke,die die babies noch gar nicht im darm verarbeiten können.ich möchte nicht für spätere folgeschäden verantwortlich sein.und nur,weil das baby es dann gut verträgt,heißt doch nicht,daß keine folgeschäden auftreten können.
damit babies durchschlafen? selten ist hunger der grund,warum babies nicht durchschlafen.

ich möchte die angesprochenen mütter gerne verstehen,daher frage ich.die ist kein böswilliges posting.jeder hat aber seine ansichten und erklärt mir eure.

grüßle bobb

Hi,
also ich habe damals meinen Kleinen umgestellt auf einser weil ich dachte er wird nicht mehr satt!! Steckte in einem Schub aber das wusste ich zu diesem Zeitpunkt nicht! Hatte nie was von Schüben gehört! Und so kam dann halt die einser gaaaaaaaanz langsam immer eine Flasche ersetzt naja und Tee hat er nie zwishcnedurch bekomm!
Jetzt bekommt er Wasser zum trinken aber nur weil er Beikost bekommt.

LG Janine

Hi Bobb,

woher willst Du wissen das Mütter grundlos Tee oder Folgemilch geben?
Mein Kind bekommt Tee weil er Koliken hatte und nun des öfteren Verstopfungen sowie auch hat trinkt er sehr viel Milch bzw. hat getrunken. Mit 1 Monateüber 1 Liter am Tag, man hat uns dazu geraten.
Genauso mit Folgemilch. Ich denk eine Mutter hat es im Gefühl ob es dem Kind gut tut oder nicht. Mein Lütt hat z.B. erst mit 5 Monaten 1er bekommen jedoch 2 Monate später bereits die 2er da er keinen Brei gegessen hat und ebenfalls an die 300ml pro Flasche brauchte.
Ich denk es gibt für alles (fast) alles Gründe obwohl ich selbst schon eine Mutter kennenlernen (durfte) die ihrem 5 Monate altem Baby 3er gab und es schon extrem dick war, Bei vielen ist es sicher unwissenheit und ungedult.
Lg
Denise

îch habe nicht geschrieben,daß mütter grundlos tee und folgemilch geben.ich habe zum tee geschrieben,wenn sie keine beschwerden haben.bei koliken ect.ist ja ein grund da.

ich habe ja auch geschrieben,daß ich gerne eure beweggründe haben möchte.d.h.noch lnage nicht,daß ich jemanden verurteile.

tja...

dann will ich das auch ma beantworten...

mein kleiner knirps hat im kkh die pre-milch bekommen da ich nich stillen konnte...aufgrund das er schon dort eine unheimliche menge von 120ml pro mahlzeit alle 4 std. weggemampft hat (und das als neugeborener), wurde mir empfohlen gleich auf 1er zu wechseln weil sein magen die menge auf dauer nich verkraftet...gesagt getan...zur u4 hatte er dann 6-7 mahlzeiten mit 240ml wobei er nachts 10-12 std geschlafen hat wohlgemerkt...der doc riet mir zur 2 er milch und beikost weil der kleine mann schon stolze 8900g gewogen hatte..

es gibt unterschiedliche babys und ich denke...man sollte sich nach denen richten..

lg der keks...

schau ma hier....

thema folgemilch...

http://www.babyernaehrung.de/

Du bist gut, Frischling und keine (bzw informationslose) VK angelegt. Keiner weiß, ob du Kinder hast, wie alt sie sind, wie du sie gefüttert hast (Flasche oder Brust). Solche Leute wie du sind doch nur hier um Stunk zu machen oder eine bodenlose Diskussion zu starten.

#pro

aber sie hat doch geschrieben dass sie das nicht will? warum dann gleich unterstellen???

weitere 2 Kommentare laden

Hallo,

mir wurde auch schon im Krankenhaus empfohlen auf 1er Milch umzustellen.
2er Milch bekommt er seit dem 7. Monat.
Ich halte diesen ganzen pre-Milch-Wahn für Schwachsinn!
Kurz nach der Geburt können die Babies nix anderes wie auf dem Rücken liegen und an die Decke starren.
8 Monate später krabbeln sie dann 10 Stunden durch die Wohnung und brauchen die gleiche Nahrung???
Und meiner ist knapp ein Jahr alt, hat sein Gewicht verdoppelt und ordentlich an Größe zugelegt. Wie soll der denn von dem pre-Zeugs sattwerden?
Du kannst einem Bauarbeiter doch auch nicht das gleiche Essen geben wie einem Büromensch, davon wird der doch nicht satt!
Menr als 1000ml sollen Babies nicht zu sich nehmen, das belastet die Nieren zu sehr. Soll ich dann nix mehr geben, oder mich entscheiden, ob böse Folgemilch oder lieber Nierenschaden mit guter pre???
Essen hat mit dem Durchschlafen nix zu tun, ganz egal ob man stillt, pre-Milch gibt oder böse Folgemilch.
Zum Tee kann ich nix sagen, bekommt meiner nicht.

Glaub mir, du bist nicht so viel gescheiter als alle anderen, die denken auch nach.

Viele Grüße
Gul Damar mit Zwerg, der wahrscheinlich 3 Liter pre am Tag weghauen würde;-)

das klingt logisch!

Mal ganz deiner Meinung bin #freu

weiteren Kommentar laden

Huhu Bobb,

hm, also, Samuel ist jetzt mein 2. Kind und ich mach bei ihm so ziemlich alles genauso wie bei meinem großen Noel.

Ich versteh mich sehr gut mit unsrer kinderärztin und ich rede sehr viel mit ihr und kann sie alles fragen.

Ich gebe Tee und milumil2, zudem meine ärztin meinte, dass es stopfen könnte (was bei uns zum glück net der fall ist).

Ich versteh jetzt net ganz was du willst. Kann doch echt jeder machen wie er will. Solange meine ärztin nix dagegen sagt, werde ich das auch beim 3. und 4. Kind so handhaben.

LG eine etwas ratlose Mimi #kratz

natürlich kann jeder machen,was er will.mach ich ja auch.ich möchte andere gerne verstehen.mehr nicht.ist das so schlimm?
schlimmer finde ich dann z.b.grundlose verurteilung.

hallo!

mal ganz ehrlich: man merkt doch, wenn ein kind nicht satt wird oder? und das über viele tage.. das merkt man und das ist dann sicherlich kein schub.. wenn kein baby diese böse folgemilch bräuchte, gäbe es sie nicht.

grüße
ina+ folgemilch-baby (seit 7.monat) maya 10mon.

naja,es gibt auch babykekse ab 4.monat.mögen andere sicher anders sehen.aber ich finde,die braucht ein baby wirklich nicht.auch wieder ansichtssache.aber ich frag ja,um von anderen die beweggründe zu erhalten.
vieles ist nämlich auch geldmacherei.aber das ja nicht nur bei babyartikeln.

babykekse waren aber gerade gar nicht das thema ;-) , sondern folgemilch- und das ist bestimmt keine geldmacherei ..

von babykeksen etc. halte ich eh nix.

grüßle
ina

weiteren Kommentar laden

".ich möchte nicht für spätere folgeschäden verantwortlich sein."

keine angst, die verantwortung für mein Kind trage ich selbst!

keine bange,sollst du auch.
wenn du damit leben kannst,ist es ja gut.ich könnte es nicht.

Hallo!

Zum Thema Folgemilch kann ich nix sagen, da Sarah bis jetzt ausschließlich Mumi bekommt. Aber wenn ich Milchnahrung füttern würde, würde ich auch Pre nehmen...

Was den Tee angeht: wir wollen an Ostern mit Beikost anfangen und ich hab Sarah diese Woche mal Wasser in so einer Trinklernflasche angeboten (nur mal so zum probieren/kennenlernen): sie hat mal kurz genuckelt, das Wasser umgehend wieder rausbefördert und mich dann angeguckt, als ob ich sie vergiften wollte#schock

Vielleicht war es für sie einfach nur ungewohnt; Mumi schmeckt halt einfach nach was...aber mal angenommen, sie verweigert das Wasser wirklich dauerhaft: dann würde ich es durchaus mal mit Tee probieren, irgendwas muss sie dann ja trinken, wenn die ersten Mahlzeiten ersetzt sind#gruebel

LG,
darkblue + sarah (*7.10.2006)

Top Diskussionen anzeigen