Harter Stuhl mit PRE-Nahrung

Hallo und guten Abend,
meine kleine Maus (fast 12 Wochen) wird mit der PRE-Milch von HIPP gefüttert, die sie bisher auch immer gut vertragen hat. Seit ein paar Tagen aber hat sie manchmal einen so festen Stuhl, dass ihr Köpfchen rot wie eine Tomate wird und richtig kräftig drücken muß. Wenn ich dann in die "Pampi" schaue, dann ist das dicke fette Würstchen noch gar nicht richtig raus. Ich geb ihr dann "Kackhilfe" und winkele ihre Beinchen an und dann presst sie den Rest auch noch raus. Mir tut das selber richtig weh, so ein kleines Wesen und so eine dicke Wurst.
Das Problem haben wir nicht jeden Tag, zwischendurch ist auch alles normal.
Habt Ihr einen Tipp für mich und sorry für die ausführliche Beschreibung.
Ach ja, wie kann ich ihr das auf-dem-Bauch-liegen schmackhaft machen? Wenn ich sie auf den Bauch lege, damit sie mal ihr Köpfchen heben kann, dann findet sie das ganz blöd und ist fürchterlich am jammern. Sie macht keinerlei Anstalten den Kopf mal aus der Bauchlage zu heben. Muß ich mir Sorgen machen, oder kommt das noch#kratz

Nine und Nele (am sonntag 12 Wochen)

1

Soweit ich weiss entwickelt sich um die Zeit das Verdauungssystem weiter. Es kann sogar passieren das wie Schleim in der Windel ist. Das kann man so sehen wie wenn sich eine Schlange häutet. Ich würde sagen das es normal ist. Solang es nicht täglich ist und sie trotzdem kackern kann ist alles ok.
Gruß
Denise

2

Hallo Nine,
trinkt sie im Moment vielleicht weniger oder spuckt mehr?
Fabian hatte heute zum ersten mal auch etwas festeren Stuhlgang (eigentlich wirklich noch harmlos) und hat soooo gelitten. Bei uns liegts am spucken denke ich, die Hälfte kommt bestimmt immer retour:-[. Allerdings hat er vor zwei Tagen auch mal eine Flasche bekommen (wird sonst gestillt), das hat ihm sonst aber auch nichts ausgemacht. Ich glaub also nicht, dass es an der Milch liegt. Trinkt deine Kleine nur Milch oder auch schon Tee, dann gib ihr davon doch vielleicht mal?

Also Kopfheben mag Fabian auch noch nicht so recht, allerdings hatte er zwei Blokaden im Halswirbelbereich, die wir vor 3 Wochen beim Osteopathen haben behandeln lassen. Er versuchts zwar, aber weit kommt er auch noch nicht, könnte jedenfalls besser sein. Ich habe jetzt mal die Wingbo-Schaukel von der Großen aus dem Keller geholt. Da werden die Kleinen auf dem Bauch draufgelegt, der Kopf und Oberkörper sind schon leicht erhöht. Meine Große fands toll und die wollte noch weniger auf dem Bauch liegen als Fabian.

LG
Yvi

PS: Vielleicht tust du ihr etwas Milchzucker in die Flasche wenn sie sich so quält, das macht den Stuhl weicher

3

Hallo Yvi,
Nele trinkt normal ihre 6 - 7 Fläschchen a 140 ml und spuckt so gut wie gar nicht. Mich macht es halt nur stutzig, dass es manchmal so arg schlimm ist und andere Male alles paletti. Sollte es doch in den nächsten Tagen so bleiben, dann werd ich es mit dem Milchzucker wohl mal probieren.

Nine

4

Hallo!

Wir hatten von unsrer Hebi den Tipp bekommen, ca 5-10ml mehr Flüssigkeit in die Flasche zu machen als auf der Packung angegeben.

Milchzucker fördert Blähungen sagte uns unsere KiÄ.

Lg Steffi

5

Hallo Steffi,
ja das mach ich auch schon lange, geb meistens immer so 5 ml mehr Wasser in die Flasche und trotzdem sowas. Arme Maus

6

hallo janini

ich kann dir leider auch nicht weiter helfen, aber bei meiner maus ist das ganz genauso und sie bekommt auch hipp pre. ich tu auch ab und zu ein bissle milchzucker mit ins fläschchen und generell etwas mehr wasser. blähungen hat sie nur ganz ganz selten.
kann es vl sein dass es an der milch liegt?


ganz liebe grüße
easy

7

Hi .. unsere Tochter hatte auch Verdauungsprobleme mti der Premilch von Hipp .. so schlimm, dass sie echt tagelang kein Häufchen gemacht hat - und wenn, war's hart wie stein.

Wir haben dann die Milch gewechselt auf Aptamil Comfort. Aber wahrscheinlich würde jede andere Milch auch helfen. Ich habe gehört, dass es das bei HIPP Milch öfter gibt - aber ich habe auch schon von welchen gehört, die auf HIPP schwören und mit anderen Marken verdauungsprobleme hatten. (mann, bin ich froh, das hinter uns zu haben .. hihi ..)

Bei deinem Bauchproblem kann ich dir nicht helfen - meine Tochter leibt es, auf dem Bauch zu legen. Seit sie sich drehen kann, schläft sie so (naja, ist ja auch am bequemsten .. ;-) )

8

Hallo Nine,

zu deinem ersten Problem kann ich nichts sagen, da ich stille.

Aber ich hätte vielleicht einen Tipp um die Bauchlage schmackhafter zu machen.
Unser Kleiner hat auch sehr spät sein Köpchen gehoben, auch erst weit nach der 12. Woche.

Ich habe aber immer mit ihm leicht trainiert oder geübt. In einem Fitnessbuch für Säuglinge habe ich gelesen, dass man die Kleinen stützen kann. Also Nele auf dem Wickeltisch in Bauchlage drehen und dann mit beiden Händen leicht die Brust heben und stützen, ihre Arme sind dabei vorne. Versuch mal, das klappt wunderbar. Sie heben den Kopf, aber müssen sich nicht alleine so anstrengen und trainieren nach und nach die Muskulatur.

Wenn sie dann das Köpfchen halten kann, kannst du ihr immer tolle Sachen zeigen, die sie in Bauchlage sehen kann. Spielzeug mit Geräusch ist dafür super. Habe Felix immer auf der Krabbeldecke auf den Bauch gelegt. Sein Köpfchen war dann unten, dann habe ich mit ihm gesprochen, angefeuert und ein Spielzeug mit Geräusch vor ihn gehalten. Der Kopf war Ruck zu oben, da er das ansehen wollte....

Viel Spaß beim Üben #freu

LG Anne + Felix (nun schon 5 Monate alt und ein echter Frühaufsteher #gaehn)

Top Diskussionen anzeigen