3-Monats-Koliken im 4. Monat?

Guten Abend ihr Lieben!

Unsere Kleine hat seit ca. 1 Woche immer so eine Stunde vorm Zu-Bett-Gehen dolle Bauchweh - sie pupst bzw. versucht es, und wenn die Püpse kommen, knallt es richtig. Sie sitzen also wohl ziemlich fest. Heute hatte sie die Koliken auch schon nachmittags. Eigentlich hatte ich gehofft, dass das mit der Pupserei nach dem 3. Monat aufhört, aber sie ist jetzt schon drüber, wenn auch nicht dolle (13. Woche). Ich habe auch das Gefühl, dass Lefax, Bauchmassage, Kirschkernkissen etc. nicht hilft. Hat jemand vielleicht noch einen neuen Tipp? Oder ging es eurem Baby vielleicht ähnlich? Soll ich vielleicht besser mit ihr zum Arzt gehen? Wenn die Püpse kommen, ist sie natürlich schlecht drauf, aber wenn es raus ist, lacht sie gleich wieder und brabbelt weiter. Ich habe schon überlegt, ob ich etwas anderes gegessen oder getrunken habe in letzter Zeit (ich stille voll), aber mir fällt nix ein.

Für eure Hilfe vielen Dank im voraus!

Simone und Lina-Marie (die gerade vom Papa bespasst und abgelenkt wird)

hallo

meine große hatte es bis zum 8.monat und mein kleiner bis 7. monat :-(

kann da nur carum carvi von wala empfehlen : kümmelölzäpfchen :-)

lg diana

Mein Sohn hatte diese Koliken über ein Jahr!
Fencheltee mit Kümmel ist auch gut. Schmeckt aber nicht besonders.

LG Dany

Hallo!

Mein kleiner hat immer Sab Simplex Tropfen bekommen.

Gibts in der Apotheke und hat super geholfen.

Gruß Zicke.2000

Meine Maus ist jetzt 6 1/2 Monate alt und ich bin am verzweifeln.
Es hört einfach nicht auf. Gebe abwechselnd Sab und Kümmelzäpfchen. Wenn ich es nicht mehr aushalte gebe ich isla med (?). Hat mir der Kia gegeben.
Ich war auch schon bei einer Heilpraktikerin aber die von ihr gegebenen Globuli haben auch nicht geholfen.
War am Freitag nochmal bei einer anderen Kinderärztin. Habe dauernd Angst, daß etwas übersehen wird. Aber auch die meinte, daß das Kind o.k. ist. Sie hat mir auch nochmal Globuli gegeben. Helfen auch nicht.
Zusätzlich ist die Maus noch ein bißchen schief und wir gehen zur Krankengymnastik.
Ich denke da muß man durch -irgendwie-.
Wünsche Dir viel Geduld und Durchhaltevermögen.
Gruß
Schneeglitzern

Hi Simone,

ist bei unserer Kleinen nicht anders. Meine KiÄrztin hat mir Espumisan empfohlen (immer vorm Stillen) aber du hast ja Lefax schon probiert. Den Bauch mit Schwarzkümmelöl einreiben oder die Fliegerposition hilft bei Lena immer, ansonsten wird sie hin und her geschaukelt und wir flüstern ihr was ins Ohr. Naja und wenns ganz extrem is kommt halt das Fieberthermometer zum Einsatz.

LG Anke & Lena

Top Diskussionen anzeigen