Was anziehen im Kinderwagen und Frage wg. Kümmelzäpfchen und spucken

Guten Morgen zusammen

wir hatten leider eine eher kurze Nacht...Cosima ist gegen 4 Uhr normal zum stillen aufgewacht, kam aber danach nicht mehr zur Ruhe. Hat geschrieen und gejammert und sich gekrümmt mit Blähungen. Vielleicht liegt es daran, dass ich ihr gestern abend mal kein Kümmelzäpfchen gegeben habe? Der KIA hat mir die Zäpfchen ja gegen Bauchweh und Blähungen verschrieben und ich gebe ihr seit drei Tagen jeden Abend eins. Nur gestern abend nicht, weil es schien, als hätte sie nix mehr. Ausserdem frag ich mich, ob man tatsächlich jeden Abend so ein Zäpfchen geben DARF. Heisst ja immer, dass man Medikamente nicht einfach so dauerhaft geben soll, oder? #kratz

Als ich sie dann um halb 7 nochmal gestillt hab, v.a. um sie zu beruhigen, hat sie zwar heftig getrunken (beide Seiten), danach aber großzügig gespuckt. Konnte sie dann erstmal umziehen...Frage mich jetzt, wieviel Spucken so normal ist und ab wann man sich Sorgen machen muss. Normalerweise spuckt sie nach dem Stillen immer nur ein bisschen, weil sie so unheimlich schnell trinkt...


Und dann noch eine Frage: Hier in Bayern/Augsburg sind für heute Sonne und bis zu 13 Grad angesagt. Was zieht man denn bei so einem Wetter den Kleinen im Kinderwagen an? Gestern war's ein paar Grad kühler, aber auch sehr sonnig. Hatte Cosi die Winterausrüstung angezogen, also basismässig Strampler, Body, Pullover und Söckchen, dann dicker Overall, Baumwollmütze und Fuss-Sack. Nach dem Spadziergang war sie am Kopf verschwitzt (hatte schon während des Spadziergangs den Verdacht, dass sie zu dick angezogen ist). Wenn es heute noch wärmer ist, was ziehe ich ihr dann am besten an? Overall weglassen und einfach mit normalen Klamotten in den Fuss-Sack (der sehr warm ist, wie ein dicker Schlafsack)...will ja auf keinen Fall, dass sie sich verkühlt und erkältet.

Danke für eure Antworten!

Anfänger-Mami Scarlett mit Cosima *20.01.07



Hallo,

Deine Maus ist noch klein und durchaus können es Koliken sein die sie wach halten. Mein Schatz hat sie immer noch und ist bereits 7 Monat :-(
Carvum Carvi ist pflanzlich, das heisst Du kannst sie bedenkenlos einsetzen wenn es Deiner Maus dadurch besser geht.

Meiner hat die gleich wieder ausgekacket und so brachte uns das net viel.
Ansonsten gibt es noch Chamomilla D12, das ist auch homoöapthisch und hilft gegen Blähungskolik sowie Beladonna D12.

Du kannst auch versuchen ein warmes Kirschkernkissen auf ihren Bauch zu legen. Das tat Bryan immer sehr gut und zusätzlich hab ich ihn den Bauch mit Kümmelsalbe eingerieben. Das hilft gut. Sowie Bauchwohltee von Milupa.

Blähungen können sehr schmerzhaft sein, wie wenn wir net pupern können und so ein Würmchen versteht das ja nicht.

Ja das ist das was viele Unteschätzen das diese Fusssäcke sehr wärmen. Zieh ihr eine Strumpfhose an, vielleicht ein dünne Hose darüber, Pulli und eine Jacke darüber. Vielleicht Fleece? Das wärmt ist aber nicht so irre stickig wie eine dicke Winterjacke.

Wir haben einen Schneeanzug, eine Winterjacke und eine Fleecjacke hier ständig in gebrauch. Und anstelle der Mütze könntest Du die Kapuze aufsetzen? So kommt noch ein wenig Luft an das Köpfchen.


Zu dem Spucken ist es normal das sie mal den Mund nicht zu voll bekommt und den Rest ausspuckt. So kleine Mäuse trinken einfach und was zu viel war kommt retour ;-)

Nur nicht jede Mahlzeit sollte sie ausspucken, aber ein wenig Milch darf immer kommen.

Gruß
Denise

Danke für deine Antwort. Mittlerweile scheint das kümmelzäpfchen, was ich ihr heut morgen gegeben haben, geholfen zu haben. Sie hat ordentlich gek*** und nun schläft sie auf der Couch neben meinem Schreibtisch...Puuuhhh...was ein Einsteig in den Tag...

Das mit der Jacke ist ein guter Tipp. Ich hab so nen kleinen Anorak, der ist zwar 62 und damit eine Nummer größer als sie sonst noch trägt, aber er ist nicht so dick wie der grosse Overall. Ich denke, ich ziehe ihr die Jacke an und packe sie damit in den Fuss-Sack. Das müsste reichen...

LG

Scarlett mit Cosima

Hallo Scarlett,
ich kenne diese Morgenblähungen auch, das kommt immer nach der ersten Nachtmahlzeit. Eigentlich hilft bei Jonna Eva nur Rumtragen, Dinkelkissen und vorher ein Kümmelzäpfchen. Manchmal hilft auch sab simplex, aber nicht immer. Also ich gebe die Zäpfchen nach Bedarf, das heißt, wenn sie schon Bauchschmerzen hat. Meist kommt dann auch recht schnell was.

Meine Kleine spuckt sehr viel, der KiA hat gesagt, solange sie genügend zunimmt (und das tut sie), sei das nicht so schlimm. Manchmal ist der Magenpförtner noch nicht ganz ausgereift, das scheint auch bei Jonna Eva der Fall zu sein, es kommt immer ziemlich viel wieder raus.

Dass sie nach dem Schreien und nach den Blähungen viel trinkt, ist eigentlich auch normal. Ich stelle mir das laienhaft so vor: Bauchweh, die vielleicht auch den Mageneingang betreffen, dann bleibt viel Milch in der Speiseröhre und kommt dann einfach Retour...

LG
melenegun #blume mit Jonna Eva (*14.12.06)

Danke für deine Antwort!
Das Kümmelzüpfchen hat mittlerweile etwas gewirkt, sie ist ruhiger geworden. Hab sie mir ausserdem ins Tagetuch gelegt, da entspannt sie sich immer besonders schnell.

Sab Simplex hab ich auch. Hatte es ihr in den letzten Tagen aber nicht gegeben da ich dachte, die Blähungen wären vorbei. Waren bei uns sonst auch immer eher abends als morgens. So kann es sich ändern...

LG

Scarlett

Hallo Scarlett,

also die Kümmelzäpfchen kannst Du ohne Bedenken geben - sind rein Pflanzlich. Alternativ kannst Du es auch mit Windsalbe / Kümmelöl probieren. Damit den Bauch einreiben - finden Babys ganz toll und hilft zudem!

Das mit dem Spucken habe ich mich auch schon oft gefragt. So ein bisschen kommt ja schon mal häufiger vor, aber wir hatten auch schon Tage, wo plötzlcih eine größere Menge raus kam. Ist wohl aber auch nicht so schlimm. Der MAgen konnte die Milch dann nihct so schnell aufnehmen. Nur blöd, dass die denn schnell wieder nachschub haben will :-(

Zum Thema Anziehen: wenn sie schwitzt, war es eindeutig zu viel. Da hilft eigentlcihnur ausprobieren! Wir haben zur Zeit über dem Langarmbody und Strampler nur eine normale JAcke und Müzze an. Dannin den KiWa mit einer Decke drüber, fertig. Bisher keine Beschwerden #freu
Wenn es wieder kälter wird, ziehe ich ihr wieder den Thermoanzug an.

LG,

Birgit

Hallo Birgit

Danke für deine Antwort. Kümmelöl klingt ganz schön. Bekommt man das in der Apotheke? Massiert werden mag meine kleine Maus nämlich ganz gerne.

Was das Anziehen angeht, so werd ich wohl auf den Schneeoverall verzichten - zumindest solange hier in Bayern der Frühling ausgebrochen ist :-) Hab eine nette kleine Jack und ne dünnere Mütze, die ich ihr überziehen könnte. Mal sehen, ob ich dann noch den Fuss-Sack brauche, oder ob's ne Decke tut. Da hab ich leider keine für draussen, nur die Schmuse- und Schlafdecken für drinnen.

LG

Scarlett

hallo Scarlett,

ja Kümmelöl gibt es in der Apotheke. Wir haben allerdings direkt die Windsalbe gekauft, da ist auch Kümmelöl drin, ist aber viel billiger ;-)

LG,

Birgit

hallo,

franziska bekommt body (meist kurzarm), strumpfhose, pulli, hose, und socken oder schuhe an. dann noch ne jacke und ne decke. sie liegt in ner softtasche

Danke für deine Antwort!
Werde den Schnee-Overall jetzt auf jeden Fall weglassen und ihr ne normale Jacke anziehen.

LG

Scarlett

Top Diskussionen anzeigen