Babys die kurz vor Entbindung von BEL auf Geburtslage gedreht haben

Hallo liebe Mamis

...und somit meine fast letzte Hoffnung:-(

Gibt es hier Mamis, die in der Schwangerschaft die letzen Wochen BEL hatten..sich aber die Babys noch kurz davor gedreht haben ?????? #kratz #kratz #kratz #kratz

Bin in der 37SSW, von anfang an lag meine Maus richtig und jetzt plötzlich kurz vor ende hat er sich vor 10 Tagen in die BEL gedreht :-[ :-[ Meine Versuche mit Taschenlampe, Spieluhr und Indische Brücke waren nun bisher Erfolgslos...dazu merke ich das er sich immer weniger bewegt und das macht mir angst#gruebel klar er wächst aber dennoch sagte mein FA das genug Freuchtwasser da ist und er platz hat #kratz und gute chancen hat...aber nein ich habe keine Hoffnung mehr #schwitz

Wie war das bei euch? Wann haben sich eure Babys gedreht und wie? Welche Methoden habt ihr versucht und wie war das als sie sich gedreht haben..habt ihr es gemerkt???????

Würde mich sooo sehr über eure Antworten freuen#blume

Lg
taptap2005
(die sich Sehnlichst eine normale Geburt wünscht#schmoll)

1

:-)

Meiner hat sich in der 38. SSW gedreht und kam auf den Tag genau am Termin. Ich hab das Drehen gemerkt, er lag ein paar Tage richtig quer.
Beim letzten FA-Termin (eine Woche vor ET) lag der Kopf auch noch nicht fest im Becken, die FÄ meinte, der ist noch nicht so weit und lässt sich bestimmt noch Zeit, aber die Geburt lief absolut wie aus dem Lehrbuch. ;-)

Die hatte mich schon auf Kaiserschnitt einstimmen wollen (von wegen Erstgeburt). Ich hab übrigens nichts gemacht außer ein paar mal diese "indische Brücke", aber ich glaube er hätte sich auch ohne die gedreht.

Du hast ja noch Zeit! Ich drück euch die Daumen,

grz, f.



2

geh ins KH u. frage mal wegen Moxen das ist auch noch eine sehr gute Methode.

lg

Melanie

3

Hallo,

Amélie hat sich in der 36ten ssw richtig gedreht, Clarisse lag bis Mitte 37te ssw mit dem Kopf nach oben. Bei Clarisse habe ich mit einer Hebi gemoxt morgens, bin dann den ganzen Tag, soweit es ging, auf dem Boden liegen geblieben, mit den Beinen auf dem Sofa und Kissen unter dem Po (eine etwas andere Variante der indischen Brücke;-)). Abends im Bett habe ich dann noch unten mit einer Taschenlampe geleuchtet. Und nach diesem sehr intensiven "dreh dich um-Tag", bemerkte ich auf einmal eine mega Bewegung in meinem Bauch: Clarisse hat sich gedreht #huepf#huepf.

Erkundige dich so schnell wie möglich, ob eine Hebamme bei dir in der Gegend moxen kann, und mache es dann!

Falls dein Kind sich dann nicht dreht, dann hat es vielleicht andere Gründe (Nabelschnur zu kurz oder so).

Viel Glück!

Corinne mit Amélie und Clarisse

4

Bei mir hat es mit dem drehen leider nicht mehr geklappt. Unsere Maus musste 2 Wochen vor Termin per Kaiserschnitt geholt werden.

Sie sollte noch gedreht werden im Krankenhaus, von aussen, aber wir haben uns zum Glück dagegen entschieden, da sie auch die Nabelschnur 2mal um den Hals hatte. Denn die Ärzte meinten sie hätte sich nicht drehen lassen und es wäre nur Stess für die Maus und für mich gewesen.

Tja ich hätte gerne ne normale Geburt gehabt, aber so war es besser und unsere Maus ist putzmunter.

Wir hatten auch alles versucht, Musik-Taschenlampe etc.

Alles gute für Euch und die Geburt, drücke dir die Daumen das sich dein Baby noch von alleine wieder dreht.

Gruss Yvonne & Lara (3 Monate alt)

5

Hallo,
also unsere kleine Charlotte lag auch schon seit ca. 20. SSW in BEL. Ich hatte ebenso die Hoffnung bereits fast aufgegeben. :-(
Indische Brücke und Spielchen mit der Taschenlampe hab ich zwar auch gemacht, aber eher halbherzig, weil ich doch Angst hatte, dass sie schon einen Grund haben würde, wenn sie sich nicht drehen will. #kratz Das meinte auch insbesondere meine FÄ.
Naja, auf jeden Fall hatte ich schon alles durch - Geburtsplanung (wollte es trotzdem erstmal spontan versuchen), viele zwiespältige Gedanken was dann auf mich während der Geburt auf uns zukommen würde, Angst usw. #heul
Letzendlich hatte sich unsere Motte dann in der 39. SSW selber in Schädellage begeben, ich habe nichts gemerkt.
Habe allerdings ein paar Tränchen vergossen vor Freude. #hicks
Ich denke schon, dass bei Dir noch Chancen bestehen, dass sich das Baby noch von selber dreht! Denk positiv!
Und alles Gute!
Sabine mit Lennard (23 Monate) und Charlotte (knapp 5 Mon.)

Top Diskussionen anzeigen