Enkelkind! Bin ich zu sensibel oder Schwiegermutter herzlos?

Hallo,

was haltet ihr davon, bin ich zu sensibel oder meine Schwiegermutter zu herzlos?

Unsere Kleine ist am 27.11.06 auf die Welt gekommen. Seit dem haben wir von jedem Geschenke zur Geburt bekommen, auch wenn es nur ein kleines Stofftier als Aufmerksamkeit war. Aber meine Schwiegermutter und Schwägerin haben uns nichts geschenkt!! Meine Schwägerin wird jetzt auch Taufpatin von der kleinen (Taufe ist in zwei Wochen). Seit der Entbindung hat meine Schwiegermutter die Kleine sage und schreibe vier mal gesehen und meine Schwägerin hat sie seit der Geburt gar nicht gesehen.

Habe extra die Taufe um eine Woche verschoben, weil meine Schwiegermutter nicht kann und heute ruf ich sie an um sie was zu fragen und da sagt sie mir auch noch tatsächlich, dass sie an der Taufe nicht lange bleiben kann weil sie ein Event in ihrem Tanzverein hat. Was soll ich dazu noch sagen. Zu Weihnachten uns Silvester hat sie sich nicht mal gemeldet. Bin total enttäuscht. Wie würdet ihr den darüber denken oder was würdet ihr machen?

Liebe Grüße
Anna

1

Mal ganz ehrlich ich würde mir eine ander Taufpatin suchen.

Anja

4

Sie freut sich ja das sie patentante wird, wie soll ich ihr das nur sagen? hab ja schon bei der kirche alles abgegeben.

bin aber schon wirklich am überlegen ob ich jemand anderen suchen soll, aber wie und was soll ich sagen?

8

Hallo,

Erstmal wohnt Deine Schwägerin weit entfernt?

Denn wenn Sie wirklich interesse an der Patenschaft hätte würde Sie sich doch auch kümmern, oder nicht!.
Kümmern heißt ja nicht nur Geschenke vorbeizubringen aber man sollte schon Interesse an dem Kind haben.
Ich würd auf jeden Fall mal mit ihr reden und Sie fragen wie sie sich die Patenschaft vorstellt.
Was sagt denn Dein Mann oder der Vater des Kindes?

Anja

weiteren Kommentar laden
2

hallo anna

du zu sensibel ? nee auf gar keinen fall . ich weiß wie es ist . die eltern meines ex haben meinen kleinen nicht mal auf den arm genommen nur von weitem geschaut mehr nicht und ich war 5 x da , zur geburt mal gefragt ob ich was brauchen könne ? wunschdenken !!!

da ihr ja nun verheiratet seit finde ich es nicht grade klasse von der schwiema eher fände ich herzlos und wäre auch enttäuscht an deiner stelle .

lg

3

Hallo!

Also die würd ich als Taufpatin sicher nicht nehmen und die Schwiegermutter... Taufe zu geplantem Termin, ohne Schwiegermutter. Die wird sich noch blöd anschauen, denn irgendwann wird sie Kontakt suchen, dann schickst sie mal eben zur...

Also sowas erlebt man ja selten, aber solche Leute... :-[

5

Hallo,

hab zwar keine Schwiegermutter, aber meine tolle Schwägerin und Schwager (hab gleich 2 von der Sorte #augen) haben auch kein richtiges interesse an die Kleine. Mein Schwager Nr. 2 hat seine Nichte das erste mal gesehen, da war sie schon 4 Monate alt #schock. Schwager Nr.1 + Frau waren auch nur einmal da und auch nur für ne Std. das wars #augen. Schwägerin Nr.2 war im KH und einmal bei uns, aber hatte so auch kein richtiges interesse, sie war wohl eher da gewesen, weil meine Nichte die Kleine sehen wollte :-[. Wenigstens haben Schwägerin Nr.1 & 3 interesse an das Kind, können aber auch nicht so oft die Kleine sehen. Die eine wohnt in Berlin und die andere schafft es von der Zeit her nicht so oft. MIr ist das immer egal, das Kind schreit zwar immer wenn sie ihr zu nah kommen, aber selber schuld finde ich :-p. Würde es mir nich so zu Herzen nehmen, dann hat halt die Kleine andere Bezugspersonen, die wirklich interesse an ihr haben. Ich war am anfang auch sehr traurig darüber, mittlerweile ist es mir aber ehrlich gesagt egal. Sie sehen alle die Kleine spätestens an Weihnachten und das dann auch nur für 3-4 Std und dann sind wir weg.

Lg,
Hsiuying + #baby May-Ling (15.7.06) & #ei im Bauch (20 SSW)

6

Hallo Anna,
meine ehrliche Meinung, ich finde es sehr merkwürdig wie sich Deine Schwiegermutter verhält. Ist ja schließlich ihr Enkelkind und in der Regel sind die Omas ja ganz wild drauf ;-). Auch mit Deiner Schwägerin das ist nicht normal. Ich würde niemanden als Paten für mein Kind nehmen der diese seit der Geburt erst einmal gesehen hat. Du musst auch mal dran denken, was das Patenamt so mit sich bringt. Was sagt Dein Mann denn dazu?
Viele liebe Grüße
Nicki und Luca (20 Wochen)

7

Mein Mann ist davon auch nicht so begeistert, aber er meint er kennt die nur so. Ich hätte nicht gedacht das es wirklich so ist. Er meinte doch das ich ihr mal ein Foto schicken soll von der kleinen und schreiben: Ach übringens das ist keine Nichte. Aber ich weis auch nicht was ich denken soll. Bin einfach heute total fertig.

11

oh man, das ist echt hart. Wir haben übrigens gar keinen Kontakt zu meinen Schwiegereltern. Ihr Enkelkind intressiert sie gar nicht. Stehst also nicht alleine da. Luca hat aber noch eine ganze liebe Omi, nämlich meine Mutter :-) Aber ich kann Dir echt nur raten nehm eine andere Patin. Damit wirst Du und vorallem Deine Kleine sicher nicht glücklich.
Wünsch Euch alles Gute
LG Nicki

weitere Kommentare laden
10

Ja das kenn ich.
Delia ist jetzt neun Monate alt, die Schwiegermutter hat sie nur zweimal gesehen und das ganz kurz und zu Weihnachten gab´s auch nix, absolut nix.
Hab den Kontakt jetzt aufgegeben, so ne Oma braucht die Kleine nicht.

Gruss
Dyane

14

Hallo Anna,

ich würde die Taufe "absagen" also verschieben. Und zwar aktuell auf unbekannt. Nimm dir eine Taufpatin die interesse an euch und vorallem an eurem Kind hat. Ich weiß das meine Schwester (Taufpatin) die ist, die den kleinen verwöhnt und mein bester Freund (Taufpate) mal der sein wird, von dem er den blödsinn beigebracht bekommt. <-- Beides positiv gemeint.

Meine Schwester wohn 250 km entfernt und seit der kleine da ist Telefonieren wir viel öfters und sie telefoniert auch mit ihm. Sprich, sie quasselt und Jan schaut ganz erstaunt das Telefon an. Sie kommt alle 4-8 Wochen mal "Heim" und würd ihn dann am liebsten immer mit heim nehmen. Der Pat wohnt hier um die ecke (15 km) ist oft da und blödelt eben gern mit ihm.

Genau das ist mir eben wichtig. Klar haben auch wir zu beiden nen guten Bezug, aber gerade der Kontakt zwischen dem Kind und den Paten sollte stimmen. Dafür muss es niemand aus der Familie sein, egal was die Familie dazu sagt. Lieber jemand mit dem man gern und auch öfters gewollten (nicht erzwungenen) Kontakt hat.

Verschiebst du die Taufe ist eben Zeit um euch gezielt im Paten bzw. Taufpatin zu bemühen die gewillt ist auch eine solche zu sein. Ich mach gleich maö nen neuen Beitrag auf mit einem schönen Text was die Suche den Paten betrifft. Die Zeit ist evtl. aber auch einfach nur gut dazu da um mal mit Schwiegermutter und Schwägerin zu reden.

Ich find es ne Frechheit nen Termin extra so zu legen damit die Omi Zeit hat und dann sowas. Alles bissle schwer grad. Oder? ABer denkt an euer Kind bei der Wahl der Paten


LG Isabelle

15

Hallo Isabelle,

die Taufe wird nun am 10.02. gemacht, ich möchte diese nicht mehr aufschieben. Ob meine Schwiegermu kommt ist mir mittlerweile egal, hab ihr vorhin gesagt, dass es jetzt so ist und ich mich nicht ständig nach ihr richten kann. Dazu meinte sie ja ist gut. Ich sagte ihr dann nur, weil es mich schon genervt hat, dass sie halt dann früher gehen soll.

Meine Eltern werden eh entsetzt sein, wenn die nach zwei Stunden bzw. einer Stunde geht. Die eine Stunde in der Kirche zähle ich nicht mit.

Liebe Grüße
Anna

16

Text ist fertig ... Kind du bist uns anvertraut

und über die Schwiegermutter würd ich mich nicht ärgern. Hab auch so ein exemplar. Melden? Was heißt das? Gesehen 1 mal zur Taufe.

Aber die Taufpatin wäre mir wirklich sehr wichtig.

LG Isabelle

Top Diskussionen anzeigen