Gute oder schlechte Erfahrungen mit Vojta-Therapie?

Hallo,

mein Sohn (10 Monate) hat einen schwachen Oberkörper und Arme (hypoton) weswegen er noch nicht allein sitzen oder krabbeln kann. Das zeigte sich schon sehr früh, weil er sich schlecht auf die Arme stützen konnte und zB seinen Kopf erst spät halten konnte. Wir gehen zur KG nach Bobath seit er drei Monate alt ist. Nun meinte die KiÄ, dass das nicht genug gebracht hat, er wäre im Oberkörper von den Muskeln her auf dem Stand von 6 Monaten.
Ich frage mich nun, ob Vojta vielleicht die bessere Therapie für ihn ist. Ich habe allerdings gehört, dass es recht "brutal" sein soll und viele Kinder weinen.

Wer hat damit gute oder schlechte Erfahrungen gemacht? Vielen Dank für eure Antworten!

Liebe Grüße,
Luise

Hallo,
also wir kommen grad von dort... Bisher mussten wir nur eine Übung machen, das ließ Max irgendwann mal ohne Weinen über sich ergehen. Heute hat uns die KG eine neue Übung gezeigt und ich finde es echt brutal und er hat soooooo geschrien. Ich bin echt froh wenn es vorbei ist. Ich bin überzeugt, dass die Kinder auch ohne Vojta lernen, was sie zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht können. Manche früher, manche später... Vielleicht ändern sich meine Meinung darüber noch aber im Moment find ich es echt grässlich...

LG Zelda

Hallo Luise,
ich kann nur sagen das meine Tochter ohne Vojta das Laufen nicht gelernt hätte. Wir haben auch erst mit bobath angefangen war aber nicht ausreichend. Es ist nicht einfach das durchzuziehen aber in meinen Augen lohnt es sich.
Ich muß allerdings dazu sagen das meine Tochter behindert ist und diese Therapie bei ihr am besten anschlug. Allerdings dürfte es keine Rolle spielenob behindert oder nicht es geht ja rein um die motorischen Fähigkeiten.
LG
Doro mit Sanja 18.03.06 und Janine

Hallo Luise!

Felix ist auch ein hypotones Kind. Ohne Vojta würde er sich nicht auf den Bauch und zurück drehen können.

Klar brüllt er bei der KG-kann aber danach auch die Therapeutin immer wieder anlächeln. Und es ist "Frust"-und kein Schmerzschreien.

Dir alles Gute,
Nadine

Hallo Luise

Ich gehe auch mit meinem Sohn zur KG nach Vojta. Wir hatten so ziemlich das gleiche wie ihr. ( zu schwache Arme...und noch diverse andere Dinge).

Bauchlage gab jedesmal ein Geschrei. Zur U4 ( ende 4.Monat)wurde uns KG verschrieben. Und schon nach 1 Woche hat er sich super auf seine Ärmchen gestützt.Mittlerweile will er nur noch in Bauchlage spielen und fängt schon fast an mit robben.

Der Kia. war zur U5 ( Ende 6.Monat) sehr zufrieden und selbst die Physiotherapeutin meinte heute,dass Kenny super aufgeholt hat.

Auch wenn es nicht einfach ist, ( die Kleinen schreien schon ganz schön) würde ich es unbedingt empfehlen.Schmerzen haben die Babys aber nicht dabei,ist halt nur wahnsinnig anstrengend.

LG Vampy

Bei meiner Tochter (auch 10 Monate) ist es so ähnlich wie bei dir. Wir machen auch seit dem 3. Monat Krankengymnastik nach Bobath. Wir machen immernoch Bobath und uns hilft es. Ich halte von Vojta nicht viel, unsere Physiotherapeutin auch nicht! Wir erreichen unsere Ziele auch ohne Vojta.
Wünsche euch trotzdem viel Glück und Kraft!

Top Diskussionen anzeigen