Brauche ich einen Taufspruch? Und Fürbitten Kindgerecht

Hallo zusammen,

Noel wird am Samstag getauft und seine Cousine (7) und der Cousi (9) sollen (möchten) die Fürbitten vorlesen.

Diese sollen nun nicht so lang sein. Habt ihr ein paar schöne Ideen, wie ich die Formulieren kann?

Ich brauche so 4 Fürbitten. Die anderen zwei übernehmen die Paten. (sie sollen sich selber welche ausdenken, aber falls die keine haben, möchte ich welche mitbringen)

Und brauche ich einen Taufspruch? Davon hat der Pfarrer nichts gesagt, aber ich lese es immer wieder.
Es ist eine kath. Taufe.

LG

Anna

1

hallo,

franziska wurde an weihnacthen getauft dun bei uns gab es weder taufspruch noch fürbitten

2

Hallo !

Unser Engel hatte auch an Weihnachten Taufe und der Pfarrer hatte einen ganz schönen Taufspruch ausgesucht. Sollte eurer doch eigentlich auch machen oder #kratz

Dann haben wir als Eltern noch etwas vorgelesen. Den Spruch findest Du auf meiner HP (über VK)

Und als Fürbitten hätte ich vielleicht folgende Ideen:

1. Wir bitten dafür, dass die Liebe Deiner Eltern wie ein kleines Nest für Dich sei, in dem Du Schutz und Wärme findest

2. Wir bitten dafür, dass Du auch in schweren Zeiten den Glauben an Dich selbst und in die Anderen nicht verlierst.

3. Wir bitten dafür, dass Dir das Leben sein schönstes Lächeln schenkt

4. Wir bitten dafür, dass Du Dir etwas von Deinem Kindsein im Herzen bewahrst und es auch an andere weitergeben kannst.


Viele liebe Grüße und eine wunderschöne Taufe wünschen euch

Cat & Lukas (* 26.09.2006)

3

Hallo Anna

Meine Kleine wurde im September getauft und wir hatten uns für den Spruch: Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Verzagtheit, sondern den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit. 2.Timotheus 1,7
Ich fand den besonders schön, weil er in unsere Zeit passt.
Leider gab es bei uns keine Fürbitten, da Nadine evangelisch getauft wurde.

L.G. Danny

Top Diskussionen anzeigen