Schwiegermutter *gggrrrr*

Unser Schatz Marvin ist am 6 September geboren, also 3 1/2 Monate alt! Mein Mann und ich haben uns entschieden Anfang April für eine Woche nach New York zu fliegen, dann ist unser Fratz knapp 7 Monate alt und es ist eigentlih kein Problem Marvin diese Woche bei unseren Eltern zu lassen!Nun ist das ja die Zeit wo man mit den Brei anfängt und mein Mann und ich wollen nicht das er irgend etwas anderes bekommt(Schokolade, Brot etc...)Marvin hat von anfang an schon immer Blähungen und ich möchte das es ihm gut geht wenn wir für diese Woche im Urlaub sind!Meine Mutter hält sich an alles um was ich sie bitte, aber meine Schwiegermutter macht dann so Sprüche wie..ich hab schon zwei Söhne groß bekommen!!!!Und verdreht immer die Augen, weil ich nun mal andere Methoden habe als sie vor über 30 Jahren!!!Ich könnte echt kotzen, mag schon gar nicht mehr wegfliegen oder aber ich gebe Marvin nur zu meinen Eltern!!!Hatte vorher immer einen super Kontakt zur Schwiegermutter und jetzt so was!!!!
Geht es jemanden genauso????

1

Hi!

Nein, meine Schwiegis halten sich en gros an unsere Anweisungen, klar ein bisserl mehr Verwöhn gibts bei Oma/Opa schon.

Sorry für die Frage, aber wieso lässt du ihn mit 7 Monaten eine Woche alleine???????????????????????????????????? Würde ich nie freiwillig tun. Ich musst meine Maus dieses Jahr krankheitsbedingt 2x lange beim Papa lassen, das setzt der Maus noch heute zu!!!

LG, Nicole und Svenja, ab morgen 9 Monate alt

10

Wo ist das Problem? Ich finde 1 Woche nicht schlimm, solange es dem Kind gut geht. Warum nicht??

18

Einem 6 Monate alten Säugling geht es ohne die Mutter nicht gut.

weiteren Kommentar laden
2

Ja, das kenne ich nur zu gut. Meine Schwiegermutter hat vor der Geburt immer groß getönt, dass sie das, was ich sage, beachten werde. Das hätte sie nämlich bei ihrer eigenen Mutter so genervt. da war ich eigentlich ganz happy, denn ich wollte z.B. nicht, dass sie ihn mit Schokolade mästet (davon hat sie immer massig da und ist sie auch massig).
Und nun sehe ich, dass sie sich wohl gar nicht daran halten wird. Es ist zwar noch nicht aktuell, da ich stille, aber so wollte sie unbedingt meiner Nichte Schokolade geben, obwohl deren Mutter definitiv nein gesagt hat. Da kriege ich ja jetzt auch schon das Grausen!

LG
Carina

3

Um ehrlich zu sein finde ich es ein weitaus geringeres Problem, ob Dein Kind Schokolade und Brot in dem Alter bekommt - als die Tatsache, dass ein 6 Monate altes Kind eine Woche von seinen Eltern getrennt ist, nicht etwa, weil es nicht anders geht. Nee, nur weil die in den Urlaub fahren...

Suse

4

danke Suse, du sprichst mir aus dem Herzen. Man sollte schon wissen was man will, reisen um den Globus oder nen Baby. Wir fahren nächstes Jahr in nen Center Parc #freu#freu#freu

11

Andere Menschen, arbeiten in Vollzeit. In skandinavischen Ländern oder aber auch in Frankreich ist es üblich, dass Mütter wieder in Vollzeit arbeiten gehen. Wo ist da deiner Meinung nach der Unterschied?? Der Egoismus ist doch der gleiche, etwas zu tun, weil man zB lange studiert hat oder aber auch mal alleine in den Urlaub gehen. Man sollte das lockerer sehen und sich nicht so übermuttermäßig aufspielen.

weitere Kommentare laden
5

Hi , also nun muss ich auch mal was sagen , mein Sohn ist nun 10 Monate alt , ich arbeite wieder seitdem er 4 Monate alt ist, erst nur ein paar Stunden nun ca 30, er ist bei meiner Mutter, die alles so macht wie ich es moechte . Meinem Sohn geht es gut , und er hat noch nie gefremdelt , ab Maerz kommt er zur Tagesmutter. Und ich finde es schoen wieder zu arbeiten , da ich ja auch noch Mensch bin und nicht nur Mama. Im Januar werde ich 4 Tage zu einer Fortbildung fahren , ganz alleine , und wisst er was , ich freue mich darauf, jaaaaa, ein bisschen Zet fuer mich. Und deswegen bin ich keine schlechte Mutter. Ich finde es okay , auch mal alleine was zu machen , wenn die Kinder es gewoehnt sind auch mal woanders zu sein , ist das kein Problem. Lass Dir hier ja nichts einreden.

Lg Toni

6

Hallo,
für mich ist es ehrlich gesagt ein Unterschied, ob ein 11 Monate altes Baby (also ein fast Einjähriger) für 4 Tage beo der Oma bleibt, weil die Mutter eine Fortbildung mitmacht - was ja eben eine Notwendigkeit ist.
ODER: Ob ein 6 Monate altes Baby für eine Woche alleine bei der Oma gelassen wird, weil die Eltern eine Woche URLAUB machen und Ruhe vorm Kind wollen. Das arme Baby, kann ich da nur sagen.

Suse

12

... meine Güte die Übermutter. Hoffentlich bist du in anderen Dingen auch so fürsorglich!

weitere Kommentare laden
7

hallo...
ich habe keine schwiegis #schwitz aber trotzdem muss ich dir mal sagen das dein kleiner auch mit 7 monaten schon ein problem haben kann wenn er eine woche ohne euch ist... ich habe im KH gelegen als meine kleine 7monate alt war , und selbst nach 4 tagen nicht mama sehen hat sie ganz schwer getan, wollte nicht zu mir #schmoll glaub mir das tat SAU WEH!!!

nehmt euer wurm doch einfach mit...

lg nicole & noch #baby fabienne *02.01.06

8

Hi,
ich möchte jetzt auch mal was sagen, dazu dass hier einige kritisieren, dass du in Urlaub fahren möchtest. Auch unsere Maya wird im Februar eine Woche bei der Oma sein, weil wir in Urlaub fahren werden. Ich finde das auch in Ordnung. Die Oma freut sich da schon riesig drauf und ich denke Maya (dann 7,5 Monate) wird es auch nix schaden. Was soll sie mit uns im Winterurlaub? Sie hätte nicht wirklich was davon und wir hätten auch nix vom Winterurlaub. Habt ihr nie eure Ferien bei den Großeltern verbracht?
Maya ist niemand die fremdelt - sie ist ein super ausgeglichenes und freundliches Baby. Seit sie 4 Monate ist, geht sie 3 Tage die Woche zur Tagesmutti, da ich wieder arbeiten bin. Und es tut uns allen gut! Sie hat noch nie dort geweint und trotzdem freut sie sich natürlich darauf uns beim abholen wieder zu sehen.
Also lass dir nix mies machen - genießt euren Urlaub. Einige hier scheinen vergessen zu leben - auch mal nur als Paar! Man kann noch genug Urlaube auch mit den Kindern machen (auf die wir uns natürlich auch freuen und wir werden auch nächstes Jahr noch mit Maya in Urlaub fahren!)

9

Hallo,
meinst Du ernsthaft, man "vergißt" zu leben, wenn man es nicht gut heisst, einen Säugling im ersten Jahr eine Woche lang aus reinem Vergnügen alleine zu lassen??? #kratz

>>> Man kann noch genug Urlaube auch mit den Kindern machen <<<
Und man kann auch noch jede Menge Urlaube alleine als Paar machen, wenn das Kind bei den Großeltern ist - wenn es alt genug für so eine lange Trennung ist. Aber das ungemein prägende erste Lebensjahr kommt nie wieder zurück.
Ist es denn wirklich nicht möglich, EIN Jahr lang auf einen Urlaub als Paar bzw. den Winterurlaub zu verzichten??? Was ist denn noch alles wichtiger als das Kind???
Und dass Dein Kind bisher nicht fremdelte hat nichts damit zu tun, dass es sich schon daran gewöhnen musste, ohne Mama und Papa auszukommen - sondern dass es wahrscheinlich einfach noch nicht in der Phase ist, meistens findet das um den 8. Monat herum statt, drum heisst es auch "Achtmonatsangst".

Und von "Ferien bei den Großeltern" hat ein 7 Monate altes Baby wahrlich noch nichts...

Ich kann diese Selbstverwirklichung auf Kosten des Kindes wirklich nicht nachvollziehen. Ich finde kaum etwas trauriger als ein Baby, das so lange ohne die Mama auskommen muss.

Suse, die als Selbständige nach der Geburt ihres Sohnes sofort wieder gearbeitet hat - aber ihrem Kind nie mehr Zeit ohne Mama zugemutet hat, als unbedingt nötig war.

13

Genau!!!!

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen