Aus dem Autositz gefallen...

Hallo Ihr Lieben,

da ist uns doch heute was passiert. Wir sind in unserer alten Wohnung und streichen diese. Unser süßer sitzt im Autositz und schaut zu (war ja schließlich nur eine Wand). Mein Mann bietet mich nach unten zu gehen und den SChraubenzieher zu hollen. Was ich auch tue...

Als ich wieder komme riesiges Geschrei. Er gibt Jonas in den Arm und sagt mir unter Tränen ich solle ihn bitte trösten. Er wollte den Autositz wohl ein Stück zur SEite stellen, der Bügel war nicht richtig eingerastet und der Sitz fiel nach vorne - der Kleine war nicht angeschnallt. Er stürzte also kopfüber raus. so 20 cm. überm Boden. Wir sind sofort ins KRankenhaus aber alles ist in Ordnung...Nur weiß ich nicht wie ich mich meinem Mann gegenüber Verhalten soll. Ich habe mich den ganzen Abend nicht getraut ihn aus der Hand zu geben...

Liebe Grüße

Franzisch

"Nur weiß ich nicht wie ich mich meinem Mann gegenüber Verhalten soll."

Du wirst ihn natürlich trösten.... das war ein Unfall!!! So etwas passiert. Leider... aber es passiert. Es hätte auch dir passieren können.

Hallo Bine,

ja ich weiß. Habe ihn dann als alles ruhiger war in den Arm genommen und getröstet. Aber ein Schock war es trotzdem...

Ja natürlich war es ein Schock. Aber für Euch beide. Und dein Mann braucht noch mehr Trost als Du, weil es ihm passiert ist. Was glaubst Du wie er sich fühlt.

Ein Rennfahrer sollte nach einem Unfall möglichst schnell wieder Rennen fahren. Dein Mann sollte so schnell wie möglich wieder mit dem Kind "hantieren".

Hallo

Lass dich erstmal lieb #liebdrueck

Logisch hast du jetzt angst ihm den kleinen zu geben, denn du denkst, vielleicht passiert wieder soetwas!

Aber hey, vielleicht kann ich dich ein bisschen beruhigen, nehm es ihm nicht übel, sowas passiert auch in den besten Familien mal, entweder fällt das kind mal vom stuhl, oder von der couch, oder halt aus dem autositz.
Es wird noch öfter Stürzen... #schwitz

Solange nichts passiert ist, ist es doch gut ;-)
Kuschel dich mal an deinen Mann heran und sage ihm, dass du nicht böse bist, denn ich denke er macht sich jetzt sehr schlimme vorwürfe und weis bestimmt selbst nicht damit umzugehen, weils ihm so leid tut!
Sie mal, wenn er selbst schon unter Tränen stand...

Dickes Bussi Denise + klein Dominik

hallo

also ich denke man dein Mann macht sie selbst zimmlich vorwürfe so wie du schreibst ich denke auch wenn es dir mit sicherheit sehr schwer fällt aber um ihn zu zeigen dasdu ihm trotzdem vertraus, wo von ich jetzt mal aus gehe, gib ihn denn kleinen und troste ihn denn es ja so das er es gewiss nicht gewollt hat und jetzt doch etwas zuspruch von dir brauch auch wenn du innerlich im vorwürfe machen würdest. Aber du darfst nicht vergessen dir hätte es genauso passieren können und er würde dich dann auch trösten und zu sprechen.


Lg Kathi die auch viel schluck wenn meinen Mann mit der kleinen etwas misslingt

Hallo,
ich stell mir diese situation auch sehr schwierig vor!
bei uns war das mal so, dass meinem freund ein glas runtergefallen ist, direkt vor die wippe unseres schatzes, das glas ist zersprungen und die splitter lagen meter weit im raum verteilt. ich hab sofort unseren kleinen hochgenommen, der sich nur erschreckt hat und nichtmal geweint. ich hab ihn sofort untersucht, ob auch alles in ordnung ist, ob er splitter abbekommen hat. danach habe ich meinen freund angefahen, warum er nicht aufpassen könnte und ob er sich im klaren darüber sei, was alles hätte passieren können!?#heul
ich habe leider in diesem moment keine rücksicht darauf genommen, dass er total geschockt war und sich wirklich erschrocken hat!#gruebel
ein paar tage später haben wir unseren kleinen gewickelt und ihn bettfertig gemacht, ich hab nach der creme gegriffen, sie ist mir aus der hand gerutscht und unserem kleinen auf den kopf gefallen. er hat sofort angefangen zu brüllen. ich habe ihn auf den arm genommen und mitgeweint weil es mir soooooooooooo leid getan hat!#heul
ich hab mich so schlecht gefühlt. mein freund hat mich getröstet, mir gesagt, dass sowas eben mal passieren kann und dass ich eine super mama bin!#hicks
das hat mir so gut getan, er hat mir keine vorwürfe gemacht, ich ihm schon.
seitdem habe ich mir geschworen, dass ich nach so einer situation nicht mehr so reagiere weil ihm das auch nicht weiter hilft, es geht ihm so schon schlecht genug!!!#schmoll
das musst du dir vor augen führen, ich glaube dein mann hat einen riesen schreck bekommen!
lass ihm jetzt zeit mit eurem kleinen, ich denke er brauch neues selbstbewusstsein als papa! sag ihm, dass er ein toller papa ist und überlege was du bräuchtest wenn du in seiner situation wärst!!!
ganz liebe grüße,
lore

weißt, ich denke, manchmal denken die Männer einfach nicht soweit, daß etwas passieren könnte, sind von Natur aus etwas unachtsamer, im Gegensatz zu uns, wir sind vielleicht übervorsichtig.
Mein Mann hat Mara (da war sie 3 Wochen oder so) gewickelt und das Handy klingelte draußen im Flur. Er rannte raus, um ranzugehen. Ich bin losgegangen wie ne Furie. Anstatt ihm vorher zu erklären, daß man nie ein Kind irgendwo drauf liegen lassen soll.

Uns kann auch etwas passieren in einem Moment der Unachtsamkeit.

Liebe Grüße
angel

Hallo Franzisch!
Ich kann genau nachfühlen wie es euch heute ging :-( vor ziemlich genau 4 Jahren ist mir das gleiche mit meiner Tochter (damals 10 Wochen alt) passiert. Ich hatte auch riesige Angst um sie, obwohl sie direkt über dem Boden raus fiel und nicht aus 20 cm Höhe. Bei meinem Sohn bin ich jetzt viel vorsichtiger mit sowas, der darf nie unangeschnallt im Sitz sitzen/liegen.
Die kleinen haben Gott sei Dank einen Schutzengel!

Das was passiert ist war natürlich Sch...., aber es war halt wirklich ein Unfall. Ich glaube dein Mann wird jetzt super vorsichtig werden und ihm passiert so etwas sich nie wieder.

LG,
Sissi04

wenn der bügel nicht eingerastet war kann er doch nichts dafür oder???#kratz

Hallo,
das ist doch wirklich kein Grund, den kleinen nicht mehr aus der Hand zu geben. Meinem Mann ist das gleiche passiert. Pascal ist nichtmal ganz razsgefallen, weil die Situation am Tisch passiert ist. Mir ist Pascal später aus seiner Hängematte gefallen. Was soll mein Mann denn sagen?
Ihr werdet noch soo viele Situationen durchleben müssen, wo einer von Euch nicht aufpasst oder euer Jonas einfach schon mehr kann als ihr denkt. Pascal stand letztens auf einem Karton, an dem er sich sonst immer nur hochgezogen hat, um ans Sofa zu kommen...Also lass mal gut sein.

Liebe Grüße
Nicole+Pascal, der auch schon Treppen hochkrabbelt und am liebsten auch kopfüber wieder runter möchte.

Hallo!

Sei ihm nicht böse.
Das kann doch jedem mal passieren...
Bei uns ist es sogar etwas schlimmer gewesen bei unserer Großen.
Wir waren auf einem Fest in der Nachbarstadt und wollten dann schnell fort weil Tabaluga in eine andere Stadt kam.
Mein Mann hat unsere Große getragen und ist eine Abkürzung gelaufen. Ich bin mit unserem Kleinen außen herum gelaufen da er in der Kutsche lag und ich die Treppe so nicht mit hinauf konnte.
Als ich gerade die Ecke herum gelaufen war kam meine Mutter angerannt und schrie mir zu ich solle nicht erschrecken, überall wäre Blut. #schock Ich dachte im ersten Moment meine Große wäre ins Auto gerannt weil da ein Parkplatz war.
Dann kam mein Mann mit ihr auf dem Arm gelaufen. Das ganze T-Shirt von ihm war voller Blut und sie schrie wie am Spieß.
Kannst dir sicher vorstellen was in mir vorging. #heul
(Er ist mit ihr die Treppen hoch gelaufen und ist dann irgendwo gestolpert an einer Kante die man nicht sah. Da er sie mit dem Gesicht nach vorn hielt fiel sie von oben mit ihrem kleinen Gesicht voll auf den Bordstein.)
Wir sind dann schnell in die Rettungsstelle gefahren und das Ende vom Lied war dass wir (ich bin natürlich bei ihr geblieben, Oma hat den Kleinen genommen) für 4 Tage nach Chemnitz ins Krankenhaus mussten. In unserer Stadt in der Klinik gibt es keine Kinderkieferchirurgie... Und natürlich zur Beobachtung. War aber zum Glück alles in Ordnung. :-)
(Außer eben die 4 oberen Schneidezähne welche nun etwas schief sind. Und das Lippenbändchen war durch, dass haben sie genäht. Da hat sie nochmal geschrien, da sind mir fast selbst die Tränen gekommen vorallem auch weil ich sie da alleine lassen sollte da sie schon Erfahrungen gemacht haben dass sie auch die Mütter mitbehandeln mussten da diese eben umgefallen wären.)
Ich habe ihm das aber nie für übel genommen, er war selbst arg mit den Nerven fertig.

Und mir ist gestern auch was schlimmes passiert.
Ich war mit unseren beiden Mäusen früh in der Küche um zu frühstücken. Mein Mann war gerade auf dem stillen Örtchen...
Marvin war schon fertig mit seiner Flasche und ich wollte Leonie noch eine Schnitte schmieren. Marvin stand immer wieder auf in seinem Hochstuhl wobei ich aber immer noch rechtzeitig reagieren konnte. Dann drehte ich mich nur kurz zu Leonie, schaute wieder zu Marvin und was sehe ich?
Sein Kopf hing schon runter und die Beine kamen hinterher. #schock Ich griff zwar schnell nach seinem Bein allerdings fiel er noch arg auf seinen Kopf.
Er schrie einige Minuten und kuschelte aber dann war es wieder gut.
Und da er kurz darauf wieder fröhlich herum krabbelte scheint auch nochmal alles gut gegangen zu sein.
Nun hat er eben ein Horn an der Stirn.
(Da das Krankenhaus nur 100 Meter entfernt von uns ist wären wir auch schnell dort wenn doch noch was kommen sollte. Was ich aber nicht glaube und auch nicht hoffe.

Also wie du siehst kann es wirklich jedem passieren.
Aber man kann eben seine Augen auch nicht überall haben, auch wenn ich doch gern mehr davon hätte. ;-)

Ich hoffe dir ist dass jetzt nicht zuviel geworden...

LG Sandy

Hallo
Das kenn ich , das ist meinem Mann auch schon passiert, da war Collin ca 6 Wochen alt, allerdings war das aufm Amt und der kleine war angeschnallt. MIr ist aber auch das Herz stehen geblieben und ich bin ausgerastet, weil er hätte ja nicht angeschnallt sein können.
Aber glaub mir, deinem Mann wird das kein 2. mal passieren und in Zukunft schaut er 2mal ob er angeschnallt ist.

LG Saskia

Top Diskussionen anzeigen