ZIMT giftig für Babys/Kinder?

Hallo Zusammen!

Gesternh hab ich mit einer Freundin so über die Weihnachtsnaschereien gesprochen, als sie sagte, daß Zimt für Babys und Kinder bis zum 5. Lj. krebserregend sei. Besonders der billige den man so zum Backen nimmt.

So, nun esse ich gerne Milchreis mit Zimt und Zucker. Und möchte doch auch mal probieren ob meine Kleine das auch mag.
Hat jemand von euch deswegen auch schon mal was gehört oder weiß da bißchen mahr darüber??

Danke schon mal,

lg cassi#blume

1

Hallo,

mir ist auch nur bekannt daß man während der Stillzeit auf Zimt verzichten soll. Warum weiß ich nicht #kratz

Ich hatte vor 2 Wochen Zimtsterne genascht, meine Maus hatte die darauffolgende Nacht ganz arg Bauchweh und Blähungen. #gruebel #schmoll
Nun verzichte ich lieber drauf.

LG Tanja mit Sophie *8.10.2006

2

Hallo, stimmt leider. War des öfteren jetzt in den Medien. Zimt sei nicht so gesund. Aber Milchreis schmeckt auch lecker mit Himbeersaft. Ich würde es nicht geben und Zimt schmeckt auch nicht unbedingt jedem. Und wenn man es nicht kennt....
LG#baby

3

In dem billigen, handelsüblichen Zimt ist Cumarin, das ist krebserregend. Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat darum gewarnt, Kindern und Babys (zu viel) Zimt zu geben, z.B. in Zimtsternen.

Lediglich sehr niedrige Werte von Cumarin findet sich im sogenannten Ceylonzimt, er gilt als gesundheitlich unbedenklich. Den gibts im Reformhaus z.B. von neuform.

LG Steffi

4

Hallo,

ja das stimmt. Aber da müsstest du deinem Kind täglich Zimt in hohen Mengen geben.

Kinder dürfen 1x pro Woche eine Gericht mit Zimt essen oder 3 Zimtsterne pro Woche.
Mehr nicht! Der billige ist wirklich nicht gut, da da zuviel Cumarin oder so drin ist.
Das kann zu vergiftungserscheinungen bei Kindern führen.
Kinder unter 1 Jahr dürfen odersollen überhaupt keine Zimthaltigen Gerichte zu sich nehmen.

fiori#blume

5

Hallo Cassi,

Zimt ist nicht giftig ABER jeder Zimt enthält Cumarin, einen potentiell leberschädigenden Stoff. Man kann dem Zimt leider nicht ansehen wieviel Cumarin er nun enthält, aber als generelle Richtlinie: Cassiazimt (China) enthält immer mehr Cumarin als Kaneel (Ceylon) Zimt. Letzterer ist auch deutlich aromatischer, d.h. eine geringere Menge reicht aus.

Viele der im Handel erhältlichen, mit Zimt aromatisierten Produkte (Milchreis, Joghurt, Gebäck, Frühstücksflocken, etc) übersteigen die gesetzlichen Richtwerte deutlich - auch weil hier vor allem der billige Zimt benutzt wird. Das ist vor allem bei Kleinkindern, die ja bezogen auf ihr Körpergewicht, mehr Zimt als Erwachsene zu sich nehmen problematisch.

Also: Babys keinen Zimt geben, Zimtkonsum von Kleinkindern einschränken, Kaneelzimt verwenden.

LG
Claudia

Top Diskussionen anzeigen