Muss Bäuerchen immer sein?

Hallo liebe Mamis,

meine Frage steht ja schon oben und bezieht sich eher auf dei Abendstunden.

Wartet ihr nach dem Fläschchen/ Stillen immer, bis Eure Mäuse ihr Bäuerchen gemacht haben?

Moritz schläft nämlich manchmal beim Trinken so tief und fest ein, dass er auch nicht durch ruckeln auf der Schulter und auf den Rücken klopfen wach wird, da kommt dann manchmal kein Bäuerchen, obwohl er viel getrunken hat..

Mache mir dann immer ein bisschen Sorgen, ihn so ohne zum nächtlichen Schlafen zu legen..

Aber Stillmamis, die nachts im Bett stillen warten doch danach sicher auch nicht immer aufs Bäuer, oder? Habe schon so oft gehört, dass auch die Mamis häufig während des Stillens wieder einschlafen..?!

Freue mich auf Antworten.

Liebe Grüße

Monja und Moritz

1

wenn sie kein bäuerchen macht, spuckt sie später im bett teile der milch wieder aus...
nina ist 2 wochen alt und seit 1 wo flaschenkind

3

Kann ich dich mal fragen, wie du abgestillt hast?

Bin nämlich gerade dabei und möchte das möglichst schnell hinter mich bringen, da Moritz und mir das Fläschchen einfach besser bekommt :-)

Liebe Grüße

2

Huhu,

zum Glück macht unser samuel sein Bäuerchen meistens recht schnell.

Sollte es mal länger dauern, dann leg ich ihn kurz hin und er macht sich dann bemerkbar wenn ihn was drückt.

In der Nacht is es natürlichz umso anstrengender aufs Bäuerchen zu warten .. man ist müde und schläft fast wieder ein, aber ich versuche trotzdem ihm immer eins rauszulocken ... die Kleinen haben ja sonst Bauchweh.

LG Mimi

4

Hallo Monja,

Merle hat von Anfang an sehr selten Bäuerchen gemacht und es hat ihr nie geschadet. Weder am Anfang beim Stillen (habe nicht so lange gestillt) noch später bei der Flasche. Geklopft und geklopft und es kam einfach nichts. Irgendwann habe ich es aufgegeben und nur noch kurz auf den Rücken geklopft und entweder es kam etwas oder nicht. Meist ist sie auch bei der Flasche eingeschlafen. Sie hat nie gespuckt oder so und auch keine Bauchschmerzen bekommen. Ab und an kam dann der Aufstoßer, wenn sie aufgewacht war. Merle ist aber da irgendwie sowieso total unempfindlich, sie hat sich auch später direkt nach dem Flaschetrinken sofort auf den Bauch gedreht oder sonst wie herum gekaspert und es war nie etwas. Sie hat ihn ihrem Leben bis jetzt erst vielleicht 4 Mal überhaupt gespuckt.

LG Britta m. Merle Antonia (17 Monate)

5

Hallo Monja,

also bei Franziska dauert das manchmal auch echt lange, bis zu 15 Minuten!!!
Ich geh dann mit ihr im Zimmer auf und ab oder leg sie auf den Bauch.
Ohne Bäuerchen läuft anschließend alles im Bett aus dem Mund, und nicht gerade wenig. Meistens meldet sie sich auch noch mal. Wenn ich sie dann hoch hole kommt auch meist das Bäuerchen.

Lieben Gruß, Jana + Franziska (*08.09.06)

6

Oh, das heilige Baeuerchen... :-)
gar nichts muss. Probiers aus, es gibt Babys die baeuern immer, andere selten, manche schlafen problemlos ohne weiter, andere nicht... du musst ausprobieren wie es bei deinem ist, aber es gibt sicher keine eherne Regel, dass man Babys solange verzweifelt am schlafen hindern muss bis das verdammte Baeuerchen draussen ist :-)
Meine Kleine zB schlaeft nachts immer an der Brust ein und baeuert nie, und hat noch nie im Bett gespuckt.
LG
Ina

Top Diskussionen anzeigen