Wie sind eure Erfahrungen mit Osteopathie bei Lieblingsseite ???

Hallöchen !!!

Bin was Marie ( 10 Wo. ) angeht total verunsichert !
Der KIA hat Kiss-Syndrom festgestellt, weil Marie immer nur nach rechts gucken will und hier lese ich immer wieder, daß Mütter mit ihren Babys beim Osteopathen waren und schwupps - das Kind dreht den Kopf auch zur anderen Seite und das sogar oft beim schlafen !
Wir waren bei Dr. Arndt, der eine Impulstherapie gemacht hat und sie will trotzdem nur manchmal etwas nach links gucken !
- Auf dem Bauch liegt sie nicht gerne, aber kann dabei ihren Kopf auch etwas nach links drehen und auch beim sitzen auf dem Schoß ist das kein Problem !
- Ist ein Osteopath evtl. unsere Lösung ?
- Was macht der bei diesem "Lieblingsseiten-Problem " denn
genau ?


Vera + #baby Marie ( *16.9.2006 )

1

Hier erstmal ein Link zur Info: http://www.zeit.de/2000/35/200035_kiss.xml?page=all

Wir hatten das Problem auch, haben es aber selbst in den Griff bekommen.

Überprüfe mal folgende Dinge:
Auf welcher Seite bäuerst du?
Auf welcher Seite trägst du dein Kind?
Auf welcher Seite fütterst du dein Kind?
Wie steht das Kinderbett zu deinem Elternbett?

Warte auf deine Antworten, mfg Franzy

4

Hallo Franzy und vielen Dank für die Antwort #liebdrueck !

Bin froh, daß es hier auch andere gibt, die das problem selbst beseitigen konnten !
habe den Bericht in der " Zeit " schon früher gelesen und möchte auch gern selbst das Problem in den Griff kriegen, da ich auch eher glaube daß das Ganze eher Geldmacherei ist !
Haben ja schon Vojta-KG abgebrochen, weil es so grausam ist und das machen wir auch nie wieder !
- Möchte Marie selbst versuchen spielersich zu fördern und probiere alles, damit sie nach links guckt !
Sie hat aber zusätzlich auf der linken Halsseite einen harten, verdickten Muskelstrang, den ich auch erstmal weicher kriegen muß, damit sie lieber nach links gucken will !
Was habt ihr denn für Erfahrungen ?
Wie habt ihr es letztendlich geschafft ?
Bin dankbar für alle Infos die ich kriegen kann !

... übrigens : Beim füttern und Bäuerchen usw. wechsel ich die Seiten immer ab !!!

Vera

5

Und wenn du sie legst? Liegt sie auf beiden Seiten, oder nur auf einer?

Wir haben es auch so gemacht ständig die Seiten wechseln beim füttern, bäuern, ect. Nach ca. einem Monat hat Marvin den Kopf in beide Richtungen gedreht. Die Verformung ist auch mit der Zeit wieder weggegangen.

mfg Franzy

2

Hi Vera,

bei uns war es genau so.

KiA hat Krankengymnastik verschrieben (Vojta). Denn meine Maus hat immer nach links geguckt. Dadurch hat sie eine Rechtsneigung entwickelt.

Wir gehen immer noch zur KG #schmoll. Sind schon jetzt 5 Monate. KiA sagte, dass das fast weg sei...Aber das wir sicherheitshalber nochmal 10 Sitzungen machen, nicht dass sie rückfällig wird... Kann ja nicht schaden.

Nun ja, ich hoffe, dass wir danach nicht mehr hingehen müssen...

Gruß
Sevilgia27 (Aleyna 7 Monate #schock #heul = Foto VK)

3

guck mal bei www.kiss-kid.de rein und such dir aus der liste eine guten kiss doc raus
zur not auch weiter weg fahren wenns not tut.
das hilft meistens besser als ein osteopaht.

oder guck mal bei www.stillen-und-tragen.de rein dort gibt es einen bereich mein besnderes kind da kann man sich frei schalten lassen, alles erfahrene kiss mütter die auch tipps mit namen und adressen geben können.

6

Hallo!

Schläft Sie nur auf dem Rücken? In den letzten Jahren ist es (leider) Mode geworden, das man die Kinder nur auf dem Rücken schlafen lässt...
Meist kippt das Köpfchen im Schlaf dann nach re oder li..Das wird dann auch die sog. Lieblingsseite. Die Folge dann sind halt häufig Kopfdeformationen.

Mein Großer ist 9 und damals wurden die Babys abwechseln mal auf die re und mal auf die li Seite zum schlafen gelegt. Und nie auf dem Rücken. Find ich persönlich eh gesünder und es verhindert eben dieses Problem. Schau Du mal vermehrt nach einer Seite, dann bekommst Du auch Verspannungen und Deine Halsmuskeln passen sich an... Verstehst Du was ich meine?

Leg sie erstmal nur auf die linke Seite, dann abwechseln mal auf die re. Seite mal li. Warte damit nicht zu lange, denn wenn sie dann so groß ist, dass sie eh im Bettchen rumwürschtelt verändert sie ihre Lage öfter, so wie Erwachsene halt auch und man kann das dann schlecht beheben. Eine zusammengrollte Decke verhindert, dass sie sich zurückrollt oder auf den Bauch, wenn Du diese Liegeposition nicht möchtest.

Erkundige Dich doch mal beim Orthopäden, er wird das gleiche raten!

LG
ennovi

7

Hallo

Ich denke wenn du bei Dr. Arndt in Bad Sassendorf warst, bist du bestens beraten.
Er ist einer der Besten auf dem Gebiet.
Wie lange ist die Behadlung her??

Ich war bei Dr. May (hat bei Dr. Arndt gelernt).
Ich muß falls es nicht besser wird bzw. nicht ganz weg geht wieder hin kommen.
Frühestens nach 3 Wochen. Das Kind (bzw. die Muskulatur) muß sich daran gewöhnen.

Falls du noch fragen hast kannst du dich ja über meine VK melden.

Gruß
Mel

Top Diskussionen anzeigen