Dentinox-Gel schädlich?

hallo zusammen,
mein kleiner fängt meiner meinung nach so langsam an zu zahnen#schock. wollte mir deshalb vom arzt schon vorsorglich Dentinoxgel und Schmerz/Fieberzäpfchen verschreiben lassen.

Hab hier schon öffters gelesen das ihr eure kiddies mit Dentinox das leiden etwas erleichtert. leider hält mein KIA davon überhaupt nichts. er meinte das es allergien auslösen kann und das darin ein betäubingsmittel enthalten sei welches er kleinen kindern nicht empfehlen würde. auf eigene verantwortung würde er es mir aber trotzdem verschreiben.

bin jetzt verunsichert. habt ihr negative erfahrungen damit gemacht? hilft das zeug wirklich so gut?

#danke lg christina

1

Hallo Christina,
ja die lieben Ärzte :-) hab gestern auch geschimpft gekriegt weil mir mein Arzt Babix Tropfen "verboten" hatte weil sie mit dem plötzl. Kindstot in Verbindung gebracht werden und prombt kamen ohne Ende Mails :-)

Also, wir haben Osanit Kügelchen (sind pflanzlich ) und Dentinox. Da ist wohl ein bißchen Alkohol drin ABER Nico bekommt dieses Gel nur wenn es wirklich schlimm ist ansonsten nehm ich die Osanit Kügelchen

Ich würde beides holen 1-2 x am Tag darf Dentinox genommen werden. Nico hat es wenn überhaupt nur abends oder nachts gekriegt da konnte er besser schlafen ( im rausch ;-) )

ciao tascha m. Nico

2

Hi Christina,

Dentinox kannst Du Dir auch in der Drogerie, z.B. bei Rossmann kaufen, 3 Euro irgenwas, da brauchst Du kein Rezept. Ich find das Gel gut!!! Hab's an mir selbst schon ausprobiert, es kühlt wirklich gut.

LG*Denise & Laurin (7 1/2 Monate)

3

Hi,

also wir "benutzen" nur Osanit.

Hatte hier auch sehr oft über Dentinox gelesen, mir sagten die Inhaltsstoffe auf der Packung leider fast gar nichts.

Also bin ich in die nächste Apotheke und habe dort mal nachgefragt. Dort wurde mir dann davon abgeraten, weil in Dentinox ein Lokalanästetikum enthalten ist. Und gerade diese Aussage hat mich dann definitiv bestärkt, Dentinox nicht zu benutzen!

Osanit ist ein homöopathisches Mittel mit keinerlei Nebenwirkungen.

Ob Dentinox Nebenwirkungen hat? Keine Ahnung.

Aber mir ist das Risiko einfach zu groß. Muss meinem Kleinen da nicht unbedingt so ein Zeug auf den Kiefer schmieren.

(Habe eine Freundin - eher ehemalige - die ihrem Kleinen jeden Abend Dentinox auf den Kiefer schmierte, auch wenn er nicht zahnte... *kopfschüttel*... nur mal kurz aufregen ;-) )

Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass Osanit bei uns völlig ausreicht und es auch wirklich schnell wirkt.

LG ramira

4

genau deshalb nehmen wir auch nur osanit und nen nassen kalten waschlappen.

dentinox enthält 70% ethanol...

"Habe eine Freundin - eher ehemalige - die ihrem Kleinen jeden Abend Dentinox auf den Kiefer schmierte, auch wenn er nicht zahnte... *kopfschüttel*... nur mal kurz aufregen"

da fällt mir meine freundin ein die ihrer kleinen den kram auch ne woche fast halbstündlich in den mund schmierte. sie freute sich dass es soooo gut hilft. na mal ehrlich... vielleicht war das kind einfach nur rattel dattel dich :-p

ne, mir ists mit dem alkohol nicht recht. da es in unserer familie auch alkoholkranke gab, udn die forschung bisher nciht nachweißen kann obs genetisch bedingt ist oder so... halte ich abstand von sonem zeugs.

eine therapeutin sagte mir mal, dass mit jedem schluck alkohol die hemmschwelle im bezug auf alk runtergesetzt wird. das kann angeblich auch im säuglingsalter schon passieren und auch weichen für später stellen....

lg

8

Erinnert mich sehr sehr stark an meine Freundin ;-)

Sie schmierte ihm jeden Tag Dentinox auf den Kiefer.

Dann kamen wir mal auf das Thema Impfen. Sie fragte mich, ob mein Kleiner danach krank war. Ich sagte, er hat nen halben Tag leicht erhöhte Temperatur gehabt, ansonsten war er wie immer.

"Also ich habe nach jedem Impfen meinem eine Paracetamol gegeben. Er hat nie was gehabt!"

Wir hätten vom KIA auch Tabletten gekriegt, aber NUR, wenn er am nächsten Morgen richtig übel krank gewesen wäre und dann hätten wir dort noch mal vorbei gemusst.

Naja, sie wirft ihn immer gut mit Medis zu, knallt ihn damit richtig voll.

Und was hat armes Würmchen davon? Jeden Monat eine Erkältung, ne Bronchitis und und und. Es gab keinen Monat, wo der Kleine nicht krank war. "Ich kann nicht vorbei kommen, er hat dies oder das"

Tja, unser hatte, wie vorher schon gesagt, einmal leicht erhöhte Temperatur - sonst nix!

So, musste auch noch mal raus *grins*

LG ramira

5

Hi Christina,

ich bin eine Zahnungsgelgegnerin. Dein KiA hat durchaus Recht, da ist wirklich ein Betäubungsmittel drin und ich finde, man muß die Kleinen nicht schon mit sowas "zudröhnen"

Sicher, wenns ganz extrem ist mit dem zahnen und das Baby extreme Schmerzen hat, kann man sicher mal daraufzurückgreifen. Aber bitte, woher wollt ihr denn wissen, dass es vom Zahnen kommt. Vielleicht hat das Baby was anderes, ihm tut was anderes weh, es fühlt sich einfach nicht wohl, hat vielleicht Bauchweh/Halsweh/Schnupfen, fühlt sich einsam etc. Und dann kriegts das Zeug draufgeschmiert, das schmeckt schön süß weil Zucker drinne ist und das Baby ist erstmal ruhig und Mama denkt sich "Hab ich toll gemacht, hat ja geholfen, ist super das Gel!" Und nach einer halben Stunde ist das Gel von der Zahnleiste abgeleckt, der süße Geschmack ist weg und Baby fängt wieder an mit dem Gebrüll #schrei Also, wieder Gel drauf und so weiter und so fort!

Man kann den Kleinen das Zahnen auch anders erleichtern (Beißringe, Kühlringe, Schmusen, gaaaanz viel Liebe und Ablenkung)!!!!!! Ich denke, sie haben schon genug Umwelteindrücke zu verkraften und müssen nicht noch gleich mit Betäubungsmitteln in Berührung kommen.

Ich finde es schon teilweise unmöglich, was einige Mütter ihren Kindern so alles an Medi's geben #kratz Da werden über Monate hinweg in jede Flasche Saabtropfen gemacht, Zahnungsgel geschmiert ohne Ende, Paracetamolzäpfchen gegeben wenns Baby nicht schlafen will, etc. Und bitte nicht in der Luft zerreißen, ich habe solche Mütter schon zur Genüge erlebt! Das ist nicht einfach nur daher geredet!

Will hier niemanden auf den Schlips treten, finde nur, man muß ein Baby nicht mit Medi's abfüllen die es gar nicht braucht. Auch ich habe Saabtropfen gegeben wenn Maxi Bauchweh hatte. Das waren ca. 5 - 8 Mal wo er diese Tropfen gekriegt hat und entgegen der weitverbreiteten Meinung die wären pflanzlich - das sind sie NICHT!!!!!! Auch wenn man davon ohne Probleme eine ganze Flasche trinken kann - es ist immer noch ein Arzneimittel und nix pflanzliches!!!!!

LG

Kleine Kampfmaus + Maximilian (19.04.06)

6

Hallo :-)

oh man, wenn ich das schon wieder lesen #augen

in dentinox-gel ist kein alkohol drin, sondern eine tinktur aus kamillenblüten und lidocain ... das ist ein betäubungsmittel aber sooo leicht, das es wirklich nicht schädlich ist. probier es doch an dir selber aus, ich hab davon eine ganze leichte taube zunge bekommen und gut war... wenn ich zahn bzw. kopfschmerzen hab, nehm ich auch irgendwann eine schmerzatab. und warum sollte ich mein kind leiden lassen, wenn es zähnchen bekommt!!!! mein kiä. hat mir dazu gerate, ich selber gebe bis jetzt nur osanitkügelchen .. nur wenn es ganz arg wird, bekommt sie dentinox.

LG Niedliche+Vanessa 27 wochen *10.05.2006

7

Hallo Christina!

Ich hab Osanit Globuli daheim. Die helfen i.d.R. ganz prima und schnell. Wir hatten aber vor 2 Wochen mal das Problem, dass Johannes trotz Osanit nix mehr getrunken hat. Da hab ich ihm 2x am Tag Dentinox aufs Kiefer gerieben, damit er wenigstens diese Mahlzeiten hat #schwitz! Ich halte zwar auch nicht unbedingt viel von Dentinox (das enthaltenen Lidocain ist ein Betäubungsmittel) aber wenns überhaupt nicht anders geht (und man versucht ja eh erst alles andere) dann werde ich das Gel wieder benutzen - solange es im Rahmen bleibt!

LG Claudia mit Johannes (6 Monate)

9

Wie, er verschreibt dir das? Ich habe gestern die Kinderärztin gefragt, und sie sagte, sie könne das nicht verschreiben. Weder für die Zähnchen, noch Babix, noch Sab Simplex. Die dürfen fast gar nichts mehr verschreiben. Bist du sicher?

Top Diskussionen anzeigen