Habt Ihr genau am ET entbunden?

Hallo Ihr Lieben,

ich gehöre ja noch nicht zu Euch, habe aber trotzdem mal ein paar Fragen, da ich kurz vor der Entbindung stehe.

1. Wie hat sich bei Euch die Geburt angekündigt?
2. Habt Ihr vor, nach oder genau am errechneten Termin entbunden. Wieviele Tage vorher/nachher?
3. Wenn Ihr übertragen habt, an welchem Tag wurde eingeleitet und mit welcher Begründung?
4. Was haltet Ihr von einer PDA?

Danke für Eure Antworten.

LG Anja #blume
(ET -4)

1

1. Blasensprung
2. Fünf Tage vor ET
3. -
4. Für manche Frauen sicherlich eine Erleichterung. Würde ich aber nur im Norfall setzen lassen, wenn mans gar nicht mehr aushält - denn der Geburtsverlauf kann negativ davon beeinflusst werden (Wehen können z.B. schwächer werden).
Ehrlich gesagt bin ich aber während der ganzen Geburt nie auf die Idee gekommen, irgendein Schmerzmittel zu wollen #gruebel

LG Steffi

2

Hallo Anja

1.) Bei mir hat sich die Geburt mit fiesen Rückenschmerzen angekündigt. Ich hatte bis zum Schluss keine Wehen im "Bauch", sondern spürte sie immer im Rücken.

2.) Ich habe bei ET+12 entbunden

3.) Es wurde bei ET+10 eingeleitet und bei ET+12 kam der Kleine.

4.) Ich hatte ne PDA und war super zufrieden damit. Ich konnte sogar noch im Kreissaal ein bisschen dösen und war ganz entspannt. Auch das legen der PDA hab ich kaum gespürt.
Im Nachhinein war ich super froh über die PDA, da ich schlussendlich einen KS benötigte und ich da die PDA schon hatte.

Ich wünsch dir alles Gute für die Geburt. #liebdrueck

Liebe Grüsse
rumorosa & Leon (29 Tage)

3

ALSO::
Zu 1.: bei der ersten vor knapp 8 jahren habe ich nachts starke bauchschnmerzen bekommen und kurz danach mußte ichmich mehr mals übergeben.das sich übergeben ist normal das bedeutet das die geburt voran geht ist aber net bei jeden so.Die 2.Geburt wurde eingeleitet da ich eine ss-Daibetis hatte
Zu2.: Beide Geburten waren am erechneten entbindungstermin die 2. war ja klar da ja eingelitet wurde aber mein großer gehört zu den 3 % der babys die am erechneten termin freiwillig kommen.
Zu3.: Fehlt ja weg.Bei meienr Schwester wurde 2 wochen nach dem erechneten termin mit gel eingelietet.
Zu4.:Ich selber hatte keine bei beiden.Habe mehr ansgst vor der Spirzte da habe ich lieber die schmerzen so durch gehalten (1.Geburt 9 stunden und 2.geburt 1 stunde)
ABe rmeine schwester war begeistert sie lass zeitung wärend der wehehnschreiber nur in bewegung war.

lg susi und kids

4

Hallo Anja!

1. Mit Wehen ;-) jeweils gleich im 3 bzw. 2-Minuten-Takt.

2. beide Male 10 Tage vor ET

3. -

4. Bestimmt nett. Bei mir hat die Zeit aber nie dafür gereicht. Ich war jeweils nur 1,5 bzw. 1 Stunde im Kreissaal.

LG Larissa + Marta (31.10.06) + Eliano (15.09.04)

5

Hallo Anja
also zu deinen Fragen

1. Wehen 2-3 min. Abstand
2. 3 Tage nach ET..
3. keine Einleitung da Wehen kamen
4. Super... Hat meine Geburtszeit etwas erholsamer gemacht!

Ich hoffe du bist zufrieden mit den antworten..;-)

lg
sasa+ phil -25.12.2005-

6

Hallöchen...

..habe bereits 2 Kinder...Kiara-Joline geb.am 27.10.2003 und Mimoun-Joel geb.am 13.10.2006.
Nun mal Antorten auf Deine Fragen.
Also bei Kiara hat sich die Geburt überhaupt nicht angekündigt.ET war der 20.10.2003.
Nach 5 Tagen wurde ein Wehenbelastungstest gemacht um zu sehen wir die Kleine auf Wehen reagiert.Von da an blieb ich im KH weil die Herztöne abgefallen sind.Hatte von da an heftige Wehen,allerdings künstliche die nichts brachten.
In der Nacht vom 26. auf dem 27. platzte die Fruchtblase und einen Tag später wurde der kleinen als SIe noch in mir war Blut aus dem Köpfchen entnommen um zu sehen wie hoch der Sauerstoffgehalt im Blut war,da das Fruchtwasser schon grün war.Aber der Sauerstoffgehalt war okay.
Am Mittag wurde Sie dann per KS auf die Welt geholt und Ihr ging es gut.
Mein Sohn dagagen hatte es eiliger.Er erblickte 4 Wochen zu früh die Welt,war aber topfit.
Er musste eher geholt werden da ich keine Wehen bekommen durfte.Meine Gebätmutterwand war nur noch 2mm dünn,normal sind 1,5 cm,das lag an dem 1. KS,denn dort machte man einen T-Schnitt weil man die kleine schlecht rausbekommen hat.
Beim 1. KS hatte ich eine PDA und bei dem 2. KS hatte ich eine Spinale...
Ich muss sagen beides war okay für mich.Mir wurde zwar übel aber das lag mehr an der Aufregung.

Ich hoffe ich konnte Dir Deine Fragen beantworten.

LG Brina

Wenn Du noch eine Frage hast melde Dich einfach über meine VK

7

Also mein kleiner ist 2 Wochen früher gekommen.#huepf Das liegt bei uns in der Familie.
Angekündigt hm, ich hatte wehen!?;-)
am abend vorher hatte ich schon wehen, die waren aber nicht wirklich schmerzhaft, am nächsten tag hatte ich dann ein termn bei meiner hebamme und die hat mir erklärt, dass seien vorwehen. naja, ich bin wieder nach hause gefahren und kaum kam ich an wurde es dann richtig heftig, ich habe mein freund angeschrien, dass ich einen kaiserschnitt möchte wenn das vorwehen seien, dann würde ich die richtigen wehen nämlich niemals aushalten!#schock
naja es stelle sich ja dann recht schnell raus, dass das die richtigen wehen waren!:-p
Zur PDA, hm, also ich denke es kommt total drauf an, meine Entbindung war recht schnell, nur 4 Stunden. Ich fand die wehen extrem schmerzhaft aber irgendwie waren sie auch auszuhalten. ich wollte von anfang an keine PDA, deswegen bin ich auch ins geburtshaus, also wenn die geburt normal verläuft bin ich gegen ne PDA, so viele Frauen haben es schon vor uns ausgehalten....
und es ist wirklich zu schaffen! wenns auch hart ist#schwitz
ich wünsche dir auf jedenfall ganz viel glück für deine geburt!#blume
viele grüße

8

1. Wie hat sich bei Euch die Geburt angekündigt?

+ ich habe wehen bekommen. erst nur kaum spürbar, über die stunden immer regelmäßiger. nachdem dann auch noch der schleimpfropf abging war dann alles klar, weil die wehen ja auch sehr stark waren!


2. Habt Ihr vor, nach oder genau am errechneten Termin entbunden. Wieviele Tage vorher/nachher?

am et morgens um 10.00 begannen die wehen. einen tag später um 17.23uhr wurde meine tochter spontan antbunden!

3. Wenn Ihr übertragen habt, an welchem Tag wurde eingeleitet und mit welcher Begründung?

garnicht!

4. Was haltet Ihr von einer PDA?
+ nichts. es geht auch ohne!

gruß
mary

9

1. Blasensprung nach Einleitung
2. Einleitung ET-1 wegen Bluthochdrucks, Geburt dadurch ET+1
3.-
4. Hatte Wehentropf und heftigste Wehen und Baby lag durch die Einleitung noch sehr hoch im Becken. Darum bekam ich die PDA. Sie war ein Segen. Wehen gingen kräftig weiter, aber ohne Schmerzen. Konnte leise Musik hören und mit meinem Mann reden-bis zu den Presswehen#schwitz, die waren dann wieder deutlich zu merken, aber das war ja bald vorbei...#freu
Liebe Grüße
Heike und #schrei Hanna Lena *17.07.2006

Top Diskussionen anzeigen