Ich verseth so manche hier nicht....

Hallo

Also...mal ne frage zu Anfang....

"IHR WUSSTET SCHON WAS AUF EUCH ZUKOMMT, WENN MAN SICH FÜR EIN #baby ENTSCHEIDET?"

Ich hab bei manchen das gefühl, das sie gedacht haben müssen, als man sich entschieden hat, man bekommt ein #baby, das alles beim Alten bleibt...
Andauern hör ich wie scheisse doch alles ist und wie anstrengend und so weiter...habe keine Zeit für mich #bla#bla#bla#bla

Ich bin auch "froh" wenn Cynthia abends gegen 19 Uhr zu bett geht...und ruhe einkehrt und man zeit zum entspannen und abschalten hat...
Cynthia ist 10 Monate alt...

#stern krabbelt
#stern zieht sich überall hoch
#stern läuft um Tisch/couch etc
#stern nur in Aktion
#stern treibt nur Schabernack

Aber wußte man das net vorher?
Klar wünsch ich mir in so manchen Momenten mein "unbewegliches" #baby zurück...aber es ist auch toll mitzubekommen wie sie sich weiterentwickeln...
Cynthia war immer pflegeleicht...hat immer viel geschlafen und wir hatten immer viel Zeit für uns oder das Inet...aber nun beschränkt es sich auf mittags (2 Stunden, wo sie Mittagsschlaf macht) und abends dann wieder...

Aber man wußte das alles...das man Einschränkungen hat...das ein #baby das Leben auf den Kopf stellt...

Also versteh ich das "Rumgeheule" net...

Und vorallem...die ganzen "Übermamas" hier, bekommen doch alles immer so toll hin...ohne Probleme...also warum denn nicht alle?
Laut denen sollte doch alles so EASY sein....

#herzliche Grüße
Yvi :-) & #baby Cynthia (die brav schläft)
(und Mama Urbia unsicher machen kann)

1

Du bist jetzt die 2te innerhalb einer Woche die sich über sowas aufregt.Und die erste hat auch nur Ärger ab gekriegt.
Kleiner Tipp am Rande:
" Wenn es dich sooo nervt dann lies es einfach nicht"


Schönen Abend noch ;-)

2

#bla#bla#bla#bla#bla#bla

...war auch schon alles mal da.....

Es gibt eben Leute, denen nicht alles leicht von der Hand geht, die nicht immer alles ertragen können, denen das einfach mal stinkt und die nicht viel Möglichkeiten haben, dass mal rauszulassen. Dann lieber hier rauslassen und Tipps bekommen als überfordert sein und am Ende ausflippen....

Mich störts nicht.


Kaggy72 mit Klara

3

>>Und vorallem...die ganzen "Übermamas" hier, bekommen doch alles immer so toll hin...ohne Probleme...also warum denn nicht alle?
Laut denen sollte doch alles so EASY sein.... <<


Wie meinst denn das jetzt? Ironisch? Als Angriff? Als Kompliment?


Klar bekommt man alles toll hin- eben WEIL man vorher wußte, worauf man sich einläßt ;-), dass man Abstriche machen muss- und zwar solange (mindestens), bis die minis selbstständiger werden.

Es ist alles eine Einstellungssache. Die einen haben Nerven wie Drahtseile- die anderen wie n Nähfaden.


sparrow

4

#augen wie oft denn noch??????????

Klar wissen wir alle vorher das sich alles ändert. Aber du weist ebend nicht genau was und da man es nunmal nicht proben kann sind manche doch ziemlich erschrocken darüber wie wenig Zeit man wirklich hat.
Zum anderen kommt der eine halt besser und der andere etwas schlechter damit klar.

Nur zur Feststellung: Wir sind alle Individuen die auch so handeln.

Ach ja und ich fühle mich indirekt als "Übermama" angesprochen. Klar kann es leicht funktionieren, wenn Kind, Eltern und Umgebung gemeinsam stimmig sind.
Wenn du hier was positives liest sind das nunmal die Positiven Erfahrungen oder sollen wir deiner Meinung schreiben wie scheiße doch alles ist. Nein das willst du ja nicht hören sonst stände dein Posting nicht hier im Forum. Also sei doch glücklich darüber das es Menschen gibt denen es genauso leicht fält wie dir.

:-p

LG Übermutter KiKi und ihre Kücken #schein

5

Das hatten wir doch schon

#augen#augen#augen

und ICH versteh MANCHE nicht, die hier auf Teufel komm raus eine Diskussion anzetteln wollen, indem sie solche Reizthemen eröffnen. Wenn es Dich stört, lies es nicht und sei froh, dass Du soviel Freude an Deinem Mäuschen hast. Punkt!

6

Hallo Yvi,

schön für Dich wenn Du so ein tolles pflegeleichtes Baby hast, ich zum Glück auch .... aber warum gestehst Du den anderen, die das evtl. nicht haben zu, dass sich bei Leidensgenossinen mal ausheulen?

Ich habe mich mit 29 Jahren ganz bewusst für ein Kind entschieden und wusste trotzdem nicht was auf mich zukommt, denn vieles ist anders als man es sich vorstellt. Meist schöner und toller aber trotz allem sehr anstrengend..... ich wusste bis zur Geburt von Henry nicht was Schlafmangel ist, oder wie verzweifelt man sein kann wenn das Baby schreit und man keine Ahnung hat was man noch tun soll.

Ich hoffe, dass Du so zufrieden bleibst wie Du bist, aber bitte kritisier nicht die Mütter die nicht so starke Nerven haben und einfach mal Zuspruch oder Trost brauchen.

LG
Sabine

25

sehr schön geschrieben

LG
Silvia

7

Hallo Yvi,

ich denke, das sich die Mütter hier einfach nur austauschen.

Jedes Kind ist nunmal anders. Wenn Mütter hier schreiben das ihre kleinen nicht viel schlafen und es anstrengend ist lass sie doch. Es ist nun einmal nicht alles perfekt im Leben.

Ich kann es verstehen wenn hier Mamis schreiben. Wie du selbst in deinem Text schreibst hattest du ein pflegeleichtes Kind, also kannst du dich ja nicht beschweren. Freut mich echt für dich und das meine ich ernst.

Ich finde es auch schön die Entwicklungsfortschritte meiner Tochter zu entdecken. Ich würde mich auch nie beschweren das sie zu wenig schläft, weil es einfach ein Wunder ist, das es sie gibt.

Dennoch, die Mütter die hier rein schreiben haben das recht dazu mal zu nörgeln, gerade wenn sie ein anstrengendes Kind haben.

Also Mädels schreibt weiter. Ich lese mir alles gern durch wenn meine Maus abends zu Bett geht. Egal ob genörgel oder solche Texte.

Viele liebe Grüße Nadine mit Tochter Lenie die friedlich schläft

8

Mich nervt das Gejammer auch oft. Wir wussten alle worauf wir uns einlassen und jeder wusste wenigstens vom Hörensagen schon vorher, dass das Elternsein einen an den Rand seiner Nerven und Kräfte bringen kann.

Meine Wutz ist ein echter Frühzünder, ist jetz 10,5 Monate alt und läuft seit 6 Wochen, will alles selber machen, kriegt einen Wutanfall nach dem nächsten, aber solang sie mir hin und wieder ein Lächeln schenkt pack ich das schon :-)

Andererseits verstehe ich es schon, dass sich manchereiner gerne mal ausheulen/ausschimpfen möchte, wenn ein Tag mal blöd läuft. Ich kenne diese Tage auch, an denen man kaum mehr Luft zum Atmen bekommt und einfach nur noch auf die Nachtruhe hofft ;-)

9

Hallo Yvi !
Wenn hier keiner "Rumheulen" würde, wäre das Forum leer, dazu ist es schließlich da :-p
Liebe Grüße,

Katrin, die beim ersten Kind auch nicht wußte, was auf sie zukommt (extremes Schreibaby !), mit Emilia-Sofie (22 Monate) und Nevio (9 Wochen)

Top Diskussionen anzeigen