Hilfe--Zahnen--Schnupfen

Huhu,
ich weiß langsam nicht mehr weiter. Seid Freitag abend hat unsere Lea-Sophie schnupfen, der gestern Nacht richtig schlimm wurde. Dazu kommt noch das sie sehr Zahnt. Sie hat heute nacht kaum schlafen können. Heute morgen um 7 uhr wollte sie sich nicht mehr beruhigen lassen, dann hab ich ihr ein viborcol (hoffe das schreibt man so) gegeben. Jetzt fängt sie wieder an so sehr zu weinen, kann ich ihr wenn es gar nicht mehr geht noch ein Zäpfchen stecken? Sie bräuchte ja auch mal etwas mehr schlaf. Oder hat einer noch einen Tipp?

Ach ja Osanit haben wir auch schon probiert, hilft aber irgendwie nicht wirklich.

liebe grüße silvi + lea-sophie #schrei

1

Hallo Silvi!

Meine Schwester und ich haben festgestellt, dass in Osanit von allem ein bißchen enthalten ist, das gegen Zahnungsschmerzen hiflt. Mein Tipp: Beobachte deine Kleine gut und frage deine Hebamme nach den Globuli, die am besten auf sie zutreffen. Wir haben uns für unseren kleinen Mann für Camomilla entschieden und das hat ihm dann auch ganz gut geholfen. Wenn die kleine Maus total fertig ist, würde ich ihr mal ein Zäpfchen (zB. Paracetamol) geben. Irgendwann muss sie ja mal zur Ruhe kommen. Es sollte nur nicht zum Regelfall werden. Das Zäpfchen hilft ihr vielleicht auch ein bißchen gegen den Schnupfen. Wenn die Nase zu ist, ist das wirklich ziemlich besch... Hast du Nasentropfen zu Hause? Es gibt in der Apotheke Nasentropfen von Olynth oder Nasivin (auch ohne Rezept), die extra für Säuglinge sind. Unsere Kinderärztin verschreibt uns immer die von Olynth. Wenn die Kleine aber so erkältet und unruhig ist, würde ich auf jeden Fall gleich morgen mal mit ihr zum Kinderarzt gehen. Sicher ist sicher ;-)

Wünsche euch gute Besserung!

Liebe Grüße, Bridget mit Raffael, 8 Monate


2

Wir haben Nasentropfen da, von Olynth, haben ihr die auch schon gegeben. Die Nase läuft und läuft und das abwischen und absaugen mag sie verständlicher weise gar nicht. Naja, werde morgen auf jeden fall zum Arzt gehen wenn sie immer noch so nörgelt.
Danke für deine Antwort.
grüße silvi + lea-sophie

3

Hallo,
wir haben Osanit, Dentinox und Paracetamol Zäpfchen im Hause ( für den Notfall ;-) ) ! Bei NIco kommts drauf an wie schwer seine Schmerzen zu sein scheinen wenn er sehr schreit dann bekommt er ein bißchen Dentinox ansonsten Osanit das hilft bei ihm aber auch nur gegen die schlechte Laune beim zahnen #gruebel !

Versuch´s doch mal damit. Schnupfen hat er momentan auch. Ich hab ihm sein BAbykopfkissen unter die Matratze gesteckt da schläft er ein bißchen höher. Wir bekamen von unsrem Arzt den Tip Thymianöl ( ich hab ihm 1 Tropfen in seine Badewanne gemacht und viel Wasser drauf damit es sich megaverdünnt ab ins sein Zimmer ) und es war schon besser stinkt zwar wie die Pest aber als wir die Wanne im WOhnzimmer stehen hatten waren unsre Nasen auch frei ( Nico hatte uns mit Schnupfen angesteckt Papa hatte sogar richtig die Grippe )

ciao tascha m. Nico

4

Hallo Silvi!

Virbucol hilft gut bei Zahnungsbeschwerden - sind homöopatische Zäpfchen aus der Apotheke.

Dann noch ein Zwiebelsäckchen:
ein kleines Stück Zwiebel hacken (es reicht 1 EL), in eine kleine Socke (Kompresse, Baumwolltuch) geben, zubinden und in Kopföhe ins Bettchen hängen. Hilft gut bei Schnupfen.

Was auch gut wirkt bei (beginnender) Erkältung, Fieber, Schnupfen, Nasennebenhöhlenentzündung, Ohrenschmerzen,Blasenentzündung und sogar Zahnungsbeschwerden sind
Zwiebelsocken:

1 Zwiebel in Scheiben schneiden (0,5 - 1 cm) und auf einem heißen Kochtopfdeckel oder in der Mikrowelle kurz erwärmen (Temperaturkontrolle am eigenen Puls). Dem Kind die Füße evtl. vorher leicht mit einer Fettcreme eincremen, je nach Fußgröße 1 - 2 Zwiebelringe auflegen, Watte oder Heilwolledarüber geben, mit einer (bunten) Mullbinde umwickeln, so dass nichts abfallen kann. Darüber (Baum-)Wollsocken. Wenn dass Kind im Bett liegen bleibt, kann man noch eine Wärmflasche oder ein Kirschkernkissen dazu geben. Die Kinder können damit aber auch umherlaufen. Ist ziemlich klitschig, aber manche finden das toll.
Dauer: So lange wie es angehem und warm ist. Etwa 2 - 4 Stunden oder auch kürzer, je nach Empfinden des Kindes.

Wenn das Kind es nicht toleriert, kann man den Fuß auch mit einer leicht angewärmen Zwiebel gut abreiben und weiter machen wie oben beschrieben. Es hilft auch bei Erwachsenen.
Es ist immer auch wichtig, dabei dem Kind zu erzählen, was man macht und warum. Zur Unterhaltung kann man auch bei größeren Kindern z. B. mal die Fußzehen anmalen (Großer Onkel, kleine Helene,..) dass macht Spaß und so lassen es die Kinder auch ehr mit sich machen.

Ist bei Babys ab 6 Monaten erlaubt und stammt aus dem Buch "Wickel und Co".

LG Simone

5

#danke#danke#danke für eure antworten.
Jetzt schläft sie erstmal #schwitz.
Hab ihr ein Zäpfchen gegeben, und sie hat trotzdem bis jetzt geschrien. Dabei ist sie jetzt eingeschlafen. Sie tut mir so leid ich könnt mit ihr weinen.

Das mit der Zwiebel hört sich gut an, das muss ich mir merken.

Top Diskussionen anzeigen