starke Bronchitis bei 8 Wochen altem Säugling

Hallo Ihr Lieben,
habe da mal eine Frage, unser kleiner Wurm hat seit 3 Tagen die Rüsselpest (Schnupfen), mit starken Atembeschwerden.#heul
Waren gestern und heute beim Arzt, seit heute müssen wir inhalieren, Nasenspray, Antibiotikum und Augentropfen nehmen. :-[
Alles schon sehr schlimm aber mein Hauptproblem ist ich stille voll und durch die Erkältung hat er weniger Hunger und kommt sozusagen auch seltener ( vorher ca. 9-10 Mahlzeiten am Tag zur Zeit so 7-8 Mahlzeiten). Was mache ich wenn der kleine Mann wieder gesund ist und wieder ordentlich Hunger hat? Muß ich dann damit rechnen das ich ihn wieder alle 2 Std. anlegen muß um die Milchmenge zu bilden??? Kann ich da was prophylaktisch vorher unternehmen????#kratz

Vielen lieben Dank im Voraus von der Oberschwester Dira75 mit David *14.08.2006 krank und Mann krank.
Ps glücklicherweise hat der kleine Mann genug Speck angelegt habe ihn heute gewogen, -> bei Geburt 3000gr. -> heute 5800gr.#schock

1

Hi!

Vielleicht kannst du zusätzlich abpumpen, um die Milchmenge gleich zu behalten?

Lg
Nicole

2

ääääh, alle 2 Stunden ist bei einem so kleinen Baby doch normal.#kratz
Das wirst du immer mal wieder haben.
Also Lena ist jetzt 4 einhalb Monate alt und hat die letzten Wochen auch alle 2 Stunden getrunken. Im Moment werden die Abstände wieder etwas größer, aber ich denke mal, du musst immer mal bei Krankheit oder einem Wachstumsschub damit rechnen.

Du kannst natürlich abpumpen, aber damit sparst du ja auch nicht Zeit, oder?

Da würde ich an deiner Stelle eher das Risiko eingehen, dass dein Kleiner etwas häufiger trinkt (vielleicht hast du ja auch Glück und es ändert sich gar nix), statt mir den Stress und Zeitaufwand mit dem Abpumpen zu geben.;-)

LG Jana + Lena *18.05.06

3

Hi,
die Milchmenge passt sich normalerweise innerhalb von 1-2 Tagen an. Wenn also das Baby nur so häufig an die Brust will, damit sich die Menge wieder anpasst (also vergleichbar zum Wachstumsschub), dann hast Du es nach 1-2 Tagen ausgestanden. Da würde ich gar nicht erst mit abpumpen etc. anfangen, lass den Stress weg - das reguliert sich sowas von schnell.

Aber ich beneide Dich, wenn Du sonst längere Abstände hast ;-), denn tagsüber kommt mein Mäuschen alle 1,5-2 Stunden...dafür braucht er gar keinen Schub ;-).

Ansonsten unterstützt halt alles, was sonst auch die Milchbildung unterstützt - in Maßen Stilltee, viel Wasser trinken, Malzbier, Vollwertkost...

Viele Grüße und gute Besserung,
Miau2 mit #baby Maximilian *12.05.06

4

Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für die schnelle Antwort, hatte mir das auch so gedacht alles auf mich zukommen lassen.
Also David ist tagsüber auch alle 1,5-2 Std. gekommen nur nachts hatten wir seit ca. 1-2 Wochen das er da mal 4-5 Std. druchgeschlafen hat.
Macht er jetzt durch die Bronchitis noch besser bis zu 6 Std. nur da schlafen wir schlecht weil wir seine schnaufer ständig beobachten.
Mein Mann hat heute schon mal Malzbier besorgt. Für alle fälle.

Schönene Abend noch und nochmal#danke
Dira75 mit 2 kranken Männern

Top Diskussionen anzeigen