Baby schläft nicht mehr beim Spazierengehen

Anfangs klappte alles wunderbar - egalmob morgens oder abends ob kinderwagen oder Trage unser kleiner Zwerg schlief nach dem. Stillen ein, wurde in den Wagen oder Trage gepackt und wir konnten spazieren gehen und er schlief...

Dann kam Änderung nr 1: kind wurde bald darauf wieder munter und wollte nochmal an die Brust - ok für uns und danach schlief er wieder ein und weiter ging es mit Trage oder Wagen

Seit einer Woche schläft er vlt kurz oder ist sofort munter sobald er in Trage oder Kiwa ist.. Wenig später weint er - stillen beruhigt ihn aber er schläft nicht mehr ein und sobald er wieder in Trage oder Wagen ist quängelt er... Ignoriert man es geht es in Schreien über... Das einzige was dann hilft ist in den Armen getragen zu werden und er sieht sich putz munter die Umgebung an - er will ganz oben auf Schulter drüber gucken... daher ist auch die Trage keine Lösung..

Egal ob es draussen hell oder dunkel ist bzw ob es kalt oder warm ist..

Unser zwerg ist jetzt 4,5 wochen alt (dachte eigentlich schub nr 1 haben wir letzte woche gehabt - er ist eine woche nacg ET auf die Welt gekommen)

Wir üben weiter... Vielleicht klappt es bald wieder.. Aber Tipps sind willkommen denn Mama spaziert gerne aber am Arm ist es anstrengend und bei sonne und Wind schwierig wegen Schutz für Baby...

1

Hallo,

ich lese hier mal mit. Ist ähnlich bei uns. Baby ist vier Wochen und zwei Tage alt und schläft nicht mehr nach dem Trinken ein. Entsprechend habe ich ein sehr watches, muntere Baby, was toll ist. Nur will sie ihre wache Zeit ausschließlich auf meinem Arm verbringen... Ich komme zu überhaupt nichts mehr 🤪 und jetzt klappt nicht mal mehr das einschlafen im Kinderwagen. Vermutlich ust es eine Phaaaaaaaseeeeeee und man kann absolut nichts dagegen tun 😅

8

Wir hoffen auch ganz stark dass es nur eine phase ist 😁

2

Babys sind ja in den ersten 10 bis 14 Tagen von der Geburt und der Umstellung sehr erschöpft, da klappt es mit dem Schlafen meist gut. Ist vielleicht auch von der Natur du vorgesehen, damit die Mutter sich zumindest etwas von der Geburt erholen kann. Und wie es nach dieser Anfangszeit weiter geht, ist von Kind zu Kind sehr unterschiedlich. Unser Sohn hat sich erst mit 6 Monaten wieder schlafend ablegen lassen und im Kinderwagen und Autositz die ersten 9 Monate sobald er müde wurde um sein Leben geschrien, weil er dort nicht einschlafen wollte. Schlafen ging 6 Monate lang nur mit Körperkontakt. Allerdings war bei uns die Trage auch möglich. Wenn ihr weder Kinderwagen noch Trage verwenden könnt, ist es echt schwierig. Lässt er sich in der Trage irgendwie wieder beruhigen? Durch klopfen/streicheln, singen, mehr Bewegung?

Ich wollte jetzt salopp schreiben "auf dem Arm herumtragen zum Schlafen würde ich niemals einführen", aber ich hätte auch vor unserem Sohn immer gesagt "nur mit Körperkontakt schlafen würde ich niemals mitmachen" 🙈😅. Jedes Kind ist anders und ihr werdet einen Weg finden, der für alle zumindest halbwegs okay ist! Bis dahin wünsche ich euch viel Kraft!

6

Wenn wir im Liegen stillen schläft er ein... Da läuft es zu hause ganz gut 😊

Die schwierigkeit ist beim spazierengehen 😜😂 trage steicheln klopfen hatte anfangs sehr gut funktioniert - aber jetzt schreit er wie am spiess.. Sobald er am arm ist schaut er glücklich und interessiert durch die Gegend 😳🤷

9

Vielleicht findet er es unterwegs zu interessant und will nichts verpassen? Wenn's gar nicht anders ging, habe ich ein dünnes Tuch über die Trage gelegt. Gab kurz etwas Gemecker, aber wenn die Umgebung sonst zu interessant war, ging es manchmal nicht anders.

weiteren Kommentar laden
3

Erstmal rate ich dir doch zu emtal. Dein Baby ist keine 5 Wochen alt. Alles ist neu. Es hat keinen Rhythmus. Es hat mega viele Eindrücke. Hell. Dunkel. Laut. Leise. Vögel. Etc pp....

Ich denke, dass es auf den Arm will, weil es sich da sicher fühlt. Sehen kann es ja noch nicht wirklich viel.

Dann etwas zu den Schüben. Versuch das auch nciht zu eng zu sehen. Jedes Kind entwickelt sich, das ist klar. Aber viele nicht nach Schema und schon gar nicht nach Tabellen.

Es ist logisch, dass ein Kind nach und nach mehr von außen aufnimmt und es das verunsichert.

Je mehr du einfach täglich nach Bedürfnis gehst, umso leichter habt ihr es.

Und ansonsten... Schaltet einen Gang zurück. Gib deinem Baby auch mal eine Auszeit von all den Eindrücken.

4

Huhu,

sieht bei uns genauso aus seit drei Tagen... Er will nur noch geschleppt werden und im Kinderwagen oder in der Trage wird mächtig geweint! 😏

Unser Kleiner ist allerdings auch „schon“ 11 Wochen alt und hat gerade den dritten Schub hinter sich gebracht oder ist gerade noch mittendrin... 😄 🙈
Das ist natürlich herausfordernd, wenn so ein kleines Würmchen das schon einfordert. Wie du ja schreibst, ist es schwierig, so ein kleines Wesen bei Wind und Wetter zu schützen. Da bin ich froh, dass das jetzt so langsam funktioniert und ihm Jacken passen und so weiter und er auch massiger ist... 🙈

Ich denke auch, dass es nur eine Phase ist und sich das wieder einpendelt oder ihr eine Lösung findet, die für alle in Ordnung ist... Ein Tipp habe ich leider nicht. 🤷🏼‍♀️

Viele Grüße und weiterhin alles Gute 🤗

5

Danke und euch auch viel Glück dass es wieder klappt 😊

7

Danke! 🤗

10

Genauso war es bei uns auch. Alles andere war einfach spannender als im Kinderwagen zu liegen. Eine trage hat er nicht akzeptiert. Er wollte nur getragen werden. Irgendwann Wurd er aber zu schwer 🙈 hab jetzt so ein Gurt gekauft für meine Hüfte, da ist dann ein Ablage wo ich ihn drauf setzen oder legen kann, dann brauch ich ihn nur mit einer Hand tragen und hab noch eine frei.

Jetzt ist er 4 Monate alt und wir benutzten nun den sportsitz für den Kinderwagen. Seitdem weint er auch nicht mehr weil er alles schön beobachten kann. Schauen natürlich das er überwiegend liegt in dem sportsitz.

11

Ist ja auch schön ein neugieriges kind zu haben ☺️
Viel Erfolg weiterhin mit dem sportsitz!

12

Mit einem Monat war das tragen im Tragetuch kein Problem, danach änderte sich es schlagartig und unser Baby wollte nicht mehr. Vor zwei Wochen kauften wir ein Kinderwagen, damit ich mobiler werden kann. Nun, den Kinderwagen werden wir wieder zurückschicken und jetzt mit drei Monate klappt langsam wieder mit dem tragen.

Ich bin sehr, sehr wenig draußen. Jetzt versuche ich zweimal am Tag einmal um den Block spazieren zu gehen. Morgens mit Trage, abends ohne. Längere Spaziergänge gibt's nicht. Bestimmt erst, wenn unser Baby laufen kann.

14

Danke für deine Erfahrung! Drücke euch die Daumen dass es mit Trage ganz doll klappt!

15

Bin gerade mega happy und dachte mir ich teile es mit euch

In den letzten tagen klappt es wieder mit trage u Kinderwagen - ich glaube meine lektion ist mit ruhe dranbleiben und schauen ob es mal wieder klappt und wenn nicht dann nicht

Und da er beim stillen im sitzen nicht so zur ruhe kommt machen wir bei Bedarf eine still pause im Park auf der liegewiese ☺️ das geht natürlich nicht überall 😂😂😂

Top Diskussionen anzeigen