Erfahrungen Hornhautverkrümmung mit 6 Monaten

Hallo ihr Lieben,

wir waren heute bei der U5, unser Sohn ist ziemlich genau 6 Monate alt, und beim Sehtest ist ein Astigmatismus aufgefallen. Wir haben eine Überweisung zum Augenarzt bekommen und dort auch nächste Woche einen Termin.

Wie war es denn bei euch? Waren die Untersuchungen dann unauffällig? Oder musstet ihr beim Augenarzt über die Kontrolle hinaus noch mehrere Untersuchungen machen? Oder zur Sehschule? Haben eure Mäuse Brillen bekommen?

Fragen über Fragen....

Vielen lieben Dank für eure Erfahrungen

Flobienne mit 💙

1

Unsere Maus hat mir 3 Monaten angefangen zu schielen und nicht mehr dazugehört. KiA schicke uns zu unserem Dorf-Augenarzt. Der Stelle nur fest, dass sie auf einen Auge schlechter sieht, mehr nicht. Wir bekamen eine Überweisung in die Sehschule in der Augenklinik. Letztendlich kann raus, dass sie auf beiden Augen stark weitsichtig ist und ein angeborenes Schielsyndrom hat. Sie trägt seit sie 8 Monate ist eine Brille und wir kleben täglich auch das schwächere Auge für 2 Stunden ab. Eine Fehlsichtigkeit verwächst auch meist noch. Mal schauen, wie es sich bei uns in den nächsten Jahren entwickelt.
Wir haben uns alle sehr an die Brille gewohnt und mit ihren nun 11 Monaten akzeptiert sie die Brille nach wie vor sehr gut. Ich hatte unbegründet Angst, dass sie sich die Brille ständig selbst abnimmt.
Sehschule ist auf jeden Fall mal der richtige Weg. Die haben mehr Möglichkeiten zur Diagnose.

2

Klebt ihr wirklich das schwächere Auge ab oder hast du dich vertan?
Normalerweise muss doch das bessere abgeklebt werden, damit das schlechtere Auge trainiert wird.
Wir kleben seit anderthalb Jahren, aber mein Kind ist schon älter.

3

Ja klar, ich hab mich vertan. Wir kleben natürlich das bessere Auge ab. Ich schlafe im Moment eindeutig zu wenig (die bösen Zähne...)

Top Diskussionen anzeigen