4 Monate und immer noch BlĂ€hungen! đŸ˜”

Es ist so frustrierend...
Unsere kleine hat immer noch BlĂ€hungen und kommt nun in den 5 Monat.. 😭

Nachts wacht sie um 3/4 auf, zieht die Beine heftig an und es kommen nur vereinzelt pupse, die sie nicht wirklich erlösen. Dementsprechend ist ihr und mein Schlaf richtig bescheiden😣
TagsĂŒber das gleiche, sie zieht eigentlich fast immer die Beine an, ist sehr oft weinerlich und quengelt sehr sehr oft, lĂ€sst sich nur schwer beruhigen..

Langsam bin ich am Ende mit den Nerven, wir haben wirklich alles ausprobiert...
Mit der beikosteinfĂŒhrubg solls ja nicht besser werden.. Davor hab ich jetzt schon Angst...

Tut mir leid fĂŒr den langen wahrscheinlich sinnlosen Text, aber es musste mal raus, und durch Corona kenne ich auch keine anderen Mamis..😱

Vielleicht gehts ja jemanden noch genausođŸ˜«

Ich möchte eigentlich nur ein Baby ohne bauchweh, das entspannt ist und mit dem ich auch mal spielen kann ohne dass es unruhig ist und immer krampft 😭

1

Dito.
Es ist schon vieeeeel besser geworden, aber es beschÀftigt sie immernoch sehr. Nachts wacht sie nach wie vor glaub eher wegen Pupsen auf statt wegen Hunger.

Aber immerhin brĂŒllt sie nicht
mehr von 0 auf 100 wie am Spieß nachts 😅. Das ist absolut nicht mehr vergleichbar mit dem Zustand vor 2 Monaten.

Hast du denn das GefĂŒhl, dass es besser wird?

Brei schiebe ich auch so weit nach hinten wie es nur geht aus dem gleichen Grund wie du. Viele Eltern freuen sich auf Brei und ich habe einfach nur Angst 🙈

2

Ach und sie pupst und macht Stuhlgang mittlerweile ab und zu ohne mich. Das stimmt mich zuversichtlich.

Vielleicht hast du auch so kleine Dinge, sie dir zeigen, dass es bergauf geht?

Lefax habe ich auch mittlerweile entsorgt đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž. Hatte eh das GefĂŒhl, dass es nur etwas fĂŒr
mein Gewissen ist.

4

Ja sie schreit auch nicht mehr gleich los nachts, das war bei uns vor 2 Monaten auch noch so😄
Stuhlgang hat sie alles 1 bis 2 Tage..drĂŒckt dann aber heftig sodass sie auch rot wird im Gesicht.. Pupsen manchmal mit und manchmal ohne Hilfe.. Aber sie kommen einfach schwer raus😣
Bin morgen bei der U4 und werde das mal ansprechen

3

Hallo, bei meinem, 5M, wurde es durch GemĂŒsebrei mittags endlich besser mit der Verdauung. Achte auf GemĂŒsesorten, die förderlich sind. Ich gebe vorwiegend Pastinake und SĂŒĂŸkartoffel

5

OK, ich dachte das da die Verdauung erst recht gefördert wird und sie noch mehr Luft schlucken beim essen

6

Luft schlucken ist glaub gar nicht das Problem sondern die Darmflora, der Pupsskill und Empfindlichkeit des Babys.

weitere Kommentare laden
8

Hi wir haben auch seeeeeeehr lange mit Bauchweh zu tun gehabt, aber bei uns hat der Brei wirklich geholfen ,das es besser wurde. Witzig!! Ich dachte immer ,es wird schlimmer.
Ansonsten wĂŒnsche ich euch natĂŒrlich alles erdenklich Gute,das es bald besser wird .
Alles Gute

9

Oje. Was hast du alles mögliche ausprobiert?

Liebe GrĂŒĂŸe
Midnight mit Baby

10

Lefax, fliegergriff, fencheltee, Milchumstellung (sind dann wieder zurĂŒck gewechselt weil es noch schlimmer wurde) kirschkernkissen, bauchmassage mit Windsalbe oder kĂŒmmel Öl, baden hilft auch nix. Osteopathin waren wir nach 5 Wochen gewesen. Hat ein paar Blockaden gelöst, aber fĂŒrs Bauchweh hat es nix gebracht.

Ich glaube sie hat halt einfach einen empfindlichen Magen so wie ihre Mama 😅😱

12

Hast du mit Trage mal probiert? Durch diese Position kann die Luft besser raus.

Auch geht es, wenn du dein Kind in die Hocke hÀltst, als ob es Pipi machen muss.

Dein Baby in die RĂŒckenlage hinlegen, Windel entfernen, Beine an Bauch angewinkeln und Pobacken etwas auseinander nehmen. Kann echt helfen.

Bei jedem stillen auf dem Po leicht klopfen oder wenn du BĂ€uerchen machst.

Dein Baby im Snuggelbundl schaukeln lassen.

Auf dem Bauch liegen lassen und Po anwinkeln.

Vielleicht ist da was dabei, was hilft.

Liebe GrĂŒĂŸe
Midnight mit Baby

Top Diskussionen anzeigen