Zahnen oder doch nicht?

Hallo ihr Lieben!
Ich hätte auch eine Frage.
Ich habe einen 28 Wochen alten Sohn (6 1/2 Monate). Seit 2-3 Wochen fällt mir auf, dass er extrem speichelt und ständig etwas im Mund hat, aber am liebsten Finger oder Spucktücher . Beim Baden zieht er uns sogar manchmal das nasse weiche Tuch aus der Hand und fährt sich damit in den Mund. Er kaut richtig an den Gegenständen oder seinen Fingern herum, also würde ich persönlich die orale Phase ausschließen. Jedes Schlafengehen ist ein Drama, denn er kann nicht einschlafen und fährt sich immer wieder hektisch in den Mund und kaut herum, er ist jedoch total müde. Während dem Schlaf scheint es ihn sehr zu beschäftigen, denn trotz Dentinox kommt er immer in den Halbschlaf und greift sich in den Mund. Sein Kiefer ist rot und alle Zähne sind durch das Zahnfleisch deutlich weiß sichtbar. Ob der Anfang des Durchbruches eines Zahnes schon begonnen hat weiß ich nicht, denn er lässt sich absolut nicht in den Mund schauen, maximal für eine Sekunde, ich hätte aber keine Anzeichen für einen Mundsoor gesehen. Er hat einen entzündeten Windelbereich, Verstopfung und Schnupfen. Alleine sein geht überhaupt nicht mehr seit gestern. Also damit meine ich alleine im Spielebogen zu liegen oder im Hochstuhl neben mir zu sitzen während ich die Wäsche aufhänge. Sobald der Körperkontakt weg ist, fängt er sofort zum schreien und weinen an. Ich kenne ihn so gar nicht, denn normalerweise ist er ein sehr entspanntes Baby, das gerne lacht.

1

Kann definitiv sein, dass einer der Zähne (oder auch mehrere) durchbrechen. Bei meiner Tochter kamen die vier unteren alle zusammen auf einmal raus und sie hat kaum gemeckert.
Ob es wirklich die Zähne sind, wirst du erst wissen, wenn man mehr sieht.
Dentinox würde ich weglassen, das hilft ja nur Lokal und wenn du keine Ahnung hast, welcher Zahn gerade drückt, bringt es nicht viel. Vielleicht ist er auch erkältet, oder er lernt gerade etwas Neues- unpässlich hat viele Gründe.

2

Danke für deine Antwort @franzi701 ! Stimmt, dann lasse ich das Dentinox vorerst weg. Ich schließe das Zahnen deshalb nicht aus, weil jedes Baby das ich kenne, kein Fieber und keine roten Wangen bekommen hat. Ich weiß, dass jedes Baby anders ist und man nicht vergleichen soll, aber darf ich fragen, wielange es ungefähr bei deiner Tochter gedauert hat?

3

Ah da fällt mir noch als Erweiterung ein:
Er hat weniger Hunger als sonst, egal ob Milch oder Brei. Er fühlt sich manchmal wahnsinnig heiß an, hat aber wenn überhaupt nur erhöhte Temperatur. Er möchte sich momentan auch nicht drehen oder er hatte immer wieder Ansätze fürs Krabbeln. Er liegt am liebsten einfach nur da, egal ob am Bauch oder Rücken. Sonst ist er ein sehr aktives Baby. Also wenn es das Zahnen sein sollte, dann hätte er kaum Symptome dafür.

weiteren Kommentar laden
Top Diskussionen anzeigen