Jetzt hat er ihn das erste Mal mitgenommen - sehr lang-

Hallo,

die Schwester von meinem Mann hat heute Geburtstag. Da ich seit Leons Geburt mit ihr Verfeindet bin, bleibe ich zu Hause und gratuliere nicht bzw. melde mich einfach auch nicht bei ihr.
Jetzt ist mein Mann aber losgefahren um wenigstens kurz vorbeizuschauen. Und er hat den Kleinen mitgenommen. Ich vertraue meinem Mann zwar, aber meine Schwiegermutter und meine Schwägerin sind solche Intrigantinnen. Die nehmen ihm glatt das Kind aus den Armen und bestimmen, was mit ihm passieren soll. Mein Mann hat leider nicht immer so das Durchsetzungsvermögen um sich zu wehren. Jetzt habe ich ihm Leon trotzdem schweren Herzens mitgegeben und habe innerlich so eine Angst.
Meine Schwägerin und meine Schwiegertochter haben bis jetzt nichts unversucht gelassen um gegen mich zu intrigieren. WEnn ich gesagt hat, dass ich für Leon dieses und jenes nicht haben möchte, haben sie es trotzdem gemacht nur um mir eins auszuwischen. Ich bin in ihren Augen diejenige, die einen Keil in ihre Familie treibt. Doch in Wirklichkeit machen sie es selbst. Die schwärzen meinen Mann überall an und erzählen Blödsinn über ihn. Ich möchte mit beiden nichts mehr zu tun haben. Und ich werde mich garantiert nicht scheinheilig mit denen an einen Tisch setzen und essen.
Naja, wie auch immer. Ich habe meinem Mann den Kleinen mitgegeben. Jetzt habe ich tierische Angst, dass sie den Kleinen als "Angeberobjekt" mißbrauchen und dass er in verqualmten Räumen sitzen muss. Ich war letzte Woche erst mit ihm im Krankenhaus und es hat sich zum Glück herausgestellt, dass Leons NIeren einwandfrei arbeiten. Nun möchte ich auch alles tun, damit er ein kerngesunder Junge bleibt. Und ich reagiere ganz empfindlich darauf, wenn in Gegenward meines Jungens geraucht wird.
Meine Schwägerin hat ja schon in der Schwangerschaft keine Rücksicht drauf genommen und in meiner Gegenward die Glimmstengel gezückt. Sie hat es als harmlos abgetan und mich als hysterische Schwangere hingestellt#schock.
Das war echt gemein. Hab alle deshalb letztes Jahr Weihnachten mit Abwesenheit geglänzt, weil ich mich dem Nikotin nicht aussetzen wollte (immerhin hatte ich am Anfang der SS oft Blutungen und hätte Leon beinahe verloren und da wollte ich ihn nicht unnötig schaden)
Habe jetzt zu meinem Mann gesagt, dass wenn Leons Kleidung auch nur ansatzweise nach Nikotin stinkt, ich seine Schwester anzeigen werde wegen Körperverletzung und´der Kleine genauso wie ich dieses Jahr Weihnachten nicht bei dieser Sippschaft auftauchen wird.
Tja, jetzt bin ich die Böse #heul. Ich möchte doch nur das Beste für mein Kind. Klar kann ich es nicht immer vermeiden, dass ich meinem Kind schädlichen Umwelteinflüssen aussetze. Aber ich kann doch wohl entscheiden und vermeiden, dass mein Kind nicht in verqualmten Buden sitzt. Das muss doch wohl wirklich nicht sein.
Bin fix und fertig. Könnte echt #heul.
Sorry, musste mich wirklich mal aussprechen. Seine Familie intrigiert seit 2 Jahren gegen mich um mich und meinem Mann auseinander zu bringen. WEnn die jetzt noch anfangen meinen Sohn gegen mich aufzuhetzen (und das haben die auch schon versucht, indem sie dem Kleinen schon mal gesagt haben, dass die Mama ja nur Blödsinn erzählt #schock), dann packe ich meine Sachen und ziehe in Richtung meine Eltern, sodass wir 300 km weiter entfernt wohnen. Endweder kommt mein Mann dann mit und löst sich damit von seiner Familie, oder er bleibt hier und schleimt sich wieder in die Familie ein.

Ich vertraue meinem Mann völlig, aber ich mißtraue seiner gesamten Familie.
Tut mir leid. Das musste jetzt einfach mal raus. Vielleicht sehe ich das ja auch zu verbohrt, aber ich habe ein ganz flaues Gefühl in der Magengegend, wenn der Kleine ohne mich in ihren Klauen ist.

L. G.
Melanie + Leon 5 Monate

1

hallo,

also sorry aber man kann es auch wirklich übertreiben! wenn du nicht willst das dein sohn kontakt mit rauch bekommt, dann gib ihn einfach nicht mit. und wie soll man bitte schön ein 5 montae altes baby negativ gegenüber der mutter beeinflußen???

manche übertreiben es wirklich!

Yvonne

3

und wie soll man bitte schön ein 5 montae altes baby negativ gegenüber der mutter beeinflußen???

tja, geht schneller als man guggn kann.

allein die äußerung "mama reded blödsinn" gegenüber einem 5 monate alten kind ist das letzte. denn sowas festigt sich vielleicht NOCH nicht beim kind, aber zeigt welches verhalten die schwiemu + schwägerin haben. es gehört sich einfach nicht.

wenn das kind sowas noch zu hören bekommt wenn es anfängt zu reden (wir achten selbst bei nem 4 monatigen drauf) labert er sowas schnell nach. wie oft kommts vor dass erwachsene in gegenwart eines kindes schei*e, Ar.... oder sonstwas sagen ohne ans kind zu denken?

und ich denke genau das hat melanie gemeint.

ansonsten geb ich dir recht.... kind nicht mitgeben und basta!

2

Hallo

ich denke auch das Du da etwas übertreibst und überreagierst . Du bist nicht dabei uns Du siehst es nicht...ich wäre ja an Deiner Stelle mit hin gefahren dann könntest Du auf Deinen Kleinen selber ein Auge werfen uns müsstest Dir jetzt nicht solche Gedanken machen !

Schmusi mit Max und Felix

4

Hallo,

also ganz so krass antworte ich dir nicht. Ich habe auch sone tolle Schwiegerfamilie. Ich glaub erst dann kann man dich besser verstehen. Ich haette meine nicht mitgegeben oder waere mitgefahren. Das wird naemlich eh heute abend im Streit enden. Weil dein Mann zwischen Baum und Borke steht.

Ich sehe es nicht mehr ein, nett zu meinem Schwiegermonster zu sein, die ist naemlcih von ner ganz fiesen hinterhaeltigen Sorte. War schon in der SS die Hoelle. Sie war auch ne xxxxxx Mutter.

Egal. Was ich sagen will, nun musst du da leider durch. Dein Mann kann nichts dafuer, der will das jedem nur recht machen. Wenn du dort so kreuzungelucklich bist, ziehe deine Konsequenzen und ziehe weg. Kommt natuerlich auf Job usw. an.

LG

5

Ja, du siehst das zu verbohrt!!! Wenn du auf jeden Pups so empfindlich reagierst, ist es doch kein Wunder, wenn du in Allen nur das Schlechte siehst! Hoffentlich erkennt dich dein Kind noch als Mama an, wenn dein Mann zurück kommt. Nicht das Schwiegermutter dem Kleinen etwas schlimmes eingeredet hat, soll ja öfters vorkommen, besonders bei Kindern die 5 Monate alt sind #augen Aber kannst ja dann zur Polizei und ne Anzeige manchen...

6

Tut mir leid, wenn das nicht dein Thema ist. Aber deshalb musst du jetzt nicht anfangen mich zu verar... . Meine Schwiegerfamilie macht mir seit 2 Jahren!!!! das Leben zu Hölle. Die versuchen alles um mich fertig zu machen. Das ich solche Horrorvorstellungen habe, wenn ich mein Kind in die Obhut meiner Schwiegerfamilie gebe, haben die sich selbst eingebrockt. Meine Schwiegermutter wollte dem Leon mit 3 Wochen schon eine zerdrückte Banane geben!!!! Als ich sagte, dass ich das nicht möchte, hat sie zu mir gesagt, dass sie das einfach machen würde. Da würde sie mich nicht fragen. Sie würde es alleine schon deshalb erst recht machen, weil ich es "verboten" habe.
Und nun sage mir, ob es nicht doch doch wenigstens etwas gerechtfertigt ist, dass ich Angst um mein Kind habe.
Möchte nicht wissen wie du reagierst, wenn du in meiner Situation wärest. Und klar hätte ich mitkommen können, aber ich setze mich mit meiner Schwägerin nicht an einem Tisch und tue einen auf nette Familienidylle. Die können mir mit ihrer Heuchelei gestohlen bleiben.
Sorry, aber das musste ich zu deinem Beitrag sagen. Ist nicht böse gemeint und ich weiß auch, dass du es auch nicht böse meinst. Möchte hier mit niemanden Streit anfangen. Möchte das nur noch mal eben klarstellen. Ich habe halt unheimliche Angst um mein Kind. Ich war 4 Tage im Krankenhaus und musste ihn in andere Obhut geben. Ich war danach mit ihm 3 Tage im Krankenhaus wegen seiner NIeren. Dort musste ich mir noch blöde Kommentare von den Kinderkrankenschwestern anhören, weil ich es vorgezogen habe meinem Kind den Brei mit Folgemilch und Dinkelflocken anzurühren anstatt den ihre Zuckerbreis zu verfüttern. Ich musste im Krankenhaus mit ansehen, wie sie meinem Sohn eine Nadel in den Kopf geschoben haben #schock. Und es hat mir mehr wehgetan als dem Kleinen. 2x wurde ihm ein Katheter gelegt. Er musste radioaktive Flüssigkeit zu sich nehmen. Er wurde mit Schlafmittel ruhiggestellt. Er war sooo tapfer und hat nicht einmal rumgequakt. Er war sooo lieb, aber mir hat das alles unheimlich wehgetan. Es war für mich schlimmer als für den Kleinen. Und dennoch habe ich alles heruntergeschluckt und habe die starke Mama gespielt, damit der Kleine das nicht so mitkriegt (wenn er nämlich mitkriegt, dass ich weine, fängt er auch automatisch an)
Ich bin in letzter Zeit wirklich seelisch total durch die Hölle gegangen. Das ist nicht alles spurlos an mir vorübergegangen. Und dann noch die seelischen Fußtritte von meiner Schwiegerfamilie. Immer wieder zu hören zu bekommen, dass man in der Familie nicht erwünscht ist. Es ist einfach die Hölle für mich.
Ich erwarte nicht, dass du mich verstehst. Aber ich möchte dass du es zur Kenntnis nimmst.

L. G.
Melanie

L. G.
Melanie

7

aber bitte erklär doch mal warum du den kleinen mitgegeben hast?

denke das verstehen wir nicht. aus welchem grund? deinem mann zu liebe ? warum?

und natürlich geht nichts spurlos an einem vorbei. und was ihr mit eurem kleinen durchgemacht habt war sicher sehr furchtbar für euch. aber wenn ihr diese hölle durchgemacht habt...warum gibst du ihn zu leuten die ihm "schaden wollen"

lg
michi

weitere Kommentare laden
8

Hey,

ich finde nicht, daß Du überreagierst.
Ich war früher starke Raucherin, als ich schwanger war, hörte ich sofort auf und noch heute kann ich es nicht ertragen, wenn mein Kind in verrauchten Räumen sitzen muß.:-[
In meiner Familie raucht niemand, aber die Familie meines Mannes sind alles Raucher.Bin auch ungerne da und wenn lege ich Luca ins Schlafzimmer.Bin da auch total empfindlich.
Und dem Kind zu sagen, daß die Mama nur Blödsinn erzählt finde ich schlimm.#schockMag ja sein, daß er das jetzt noch nicht versteht, aber wer weiß ob sie ihm das nicht auch noch erzählen wenn er älter ist?
Wie gesagt, ich kann Dich verstehen, aber ich würde heute mal mit Deinem Mann reden, damit er weiß was in Dir vorgeht.Er wird Dich sicher verstehen und zu Dir halten-#liebdrueck

LG Annmarie + Luca

Top Diskussionen anzeigen