Frage an Profis: Wie wichtig ist Federung beim KIWA?

Hallo

Wie wichtig findet ihr, das der Kinderwagen gefedert ist und nachgibt? Hab grad bemerkt das meiner ganz hart ist und kein bissl nachgibt wenn man über was drüber fährt. Was meint ihr, ist das sehr schlimm? Wo es doch immer heißt wie empfindlich die Wirbelsäule und Knochen des Babys noch ist....

Brauche dringend Rat!!

Danke Verena

1

Unsere erste Tochter ist in einem Kinderwagen gerungefahren worden der 8 Euro auf dem Flohmarkt kostete..

Meine zweite liegt in einem Kinderwagen - der mehr kostete als mein Auto.. (Trabant *g*)

Welcher nun besser ist - keine Frage..

Aber geschadet hats meiner Großen nicht..

2

Hallo,

ich glaube das kommt drauf an wie lange du den am Tag nutzt. Klar ist einer mit Federung besser als ohne. Haben 250 Euro neu bezahlt und der hat trotzdem ne Federung, muss also nicht immer Hartan und Co sein. Dafuer koenne wir jetzt mehr fuer einen schoenen Buggy ausgeben. Ich wollte es damals auch nicht glauben, haben ja auch einen KombiKiwa und dennoch brauch man einen Buggy. Also aergere dich nicht und einen mega Rueckenschaden wird dein Baby davon wohl auch nicht bekommen.

LG

3

Hallo,

Emma ist im Winter geboren und mit den ganzen Schneehaufen und gefrorenen Wegen, hat es sie ordentlich in ihrem KiWa ohne Federung durchgeschüttelt. Egal, sie hat geschlafen. Naja, und dann kam der Sommer und sie schläft nur noch, wenn ich mit ihr "Schüttelwege" laufe (also Kies- oder Waldwege mit Wurzeln und Steinen)... Muss ja nicht bei jedem Kind so sein, aber meins würde ohne das Geschüttel nicht so schön schlafen. Also Federung ist wirklich nicht so wichtig, besonders wenn du eh nur in der Stadt auf Asphalt fährst!

Grüße,
Maria & Emma (7 Mo)

4

Hallo,
ich finde das sehr wichtig. Wenn ich in Sachsen bin und dann durchs Dorf mal über Kopfsteinpflaster fahre, dann war und bin ich froh, dass der Wagen eine wunderbare Riehmchenfederung hat. Aber fast noch viel Wichtiger fand ich, dass der Wagen eine Liegeflächenverlängerung hat. Das ist, wenn man die Tragetasche rausnehmen kann, und das Baby dann dort in den Wagen einbetten kann aber der Wagen trotzdem rundum zu ist. Elias ist jetzt sechs Monate alt und passt noch wunderbar in seinen Wagen - sowohl in die Tragetasche, obwohl die langsam an die Grenzen stößt, vor allem aber in den Wagen an sich. Ich muß nicht jetzt schon auf Buggy oder sowas umsteigen, was ich für den Rücken für sehr viel schwerwiegender halte. Ich kann ihn sicher noch den ganzen Winter wunderbar warm in seinem Kinderwagen durch die Gegend schieben. Und im Frühjahr nächstes Jahr, baue ich ihn zum Sportwagen um.

Dabei war der Wagen gar nicht so teuer. 240 Euro bei Toys r us oder zwischen 50 und 100 Euro bei ebay in fast neuwertiger Form, wenn du Glück hast. Es ist ein Zekiwa Tornado de Luxe. Sehr empfehlenswert! Und für wen es wichtig ist: Man fragte mich letztens: Oh, ist das ein Teutonia?

Anke

Top Diskussionen anzeigen