Baby Zäpfchen geben

Hallo zusammen,

wir hatten heute die erste Impfung und vorsorglich wurden uns Zäpfchen aufgeschrieben. Die habe ich nun schon zu jause und ehrlich gesagt kommen die mir riesig vor im Vergleich zu dem kleinen Po 😆🙈
Mir wird es glaube nicht leicht fallen, dem Baby (12 Wochen alt), das Zäpfchen zu verabreichen, sollte das nötig werden.

Jetzt habe ich im Internet teilweise gelesen, dass man Babys das Zäpfchen mit der stumpfen Seite zuerst einführen sollte, weil es so nicht so leicht und schnell wieder rausgedrückt werden könne.

Meine Frage nun: wie verabreichst hat ihr die Zäpfchen bei euren Babys?

Danke für eure Antworten 🙂

Zäpfchen verabreichen

Anmelden und Abstimmen
1

Mach dir nicht so viele Gedanken 😉
Wenn es nötig wird, einfach machen. Die gehen gut rein, danach Pobacken noch kurz zusammen drücken und fertig.

Ich nehme die Spitze als erstes, aber alle Krankenschwestern machen es andersrum

10

So machen wir es auch

14

Wir auch

2

Mit der Hand das Ende ein bisschen warm halten und die Kanten weicher werden lassen. Dann einführen Stumpfes Ende zuerst.

Hier in England gibt es keine Zäpfchen mehr vom Arzt. Das wird als zu grausam angesehen. Die Apotheken verkaufen hier Paracetamol und Ibuprofen für Babies mit Dosierspritze.

Beim letzten Deutschlandurlaub habe ich die auch in der Apotheke bekommen. Kannst also ruhig in der Apotheke mal fragen, ob die das auch da haben, falls Du keine Zæpfchrn geben willst.

5

Ja ich Frage mich auch immer warum es denn unbedingt Zäpfchen sein müssen bei Babys und Kleinkindern. 🤔 Also glaub ein Vorteil ist, dass es die Leber weniger belastet. Aber interessant, dass das in England nicht mehr gemacht wird. Bekommt man da wirklich dann immer den Saft?

9

Hallo,

Ich finde Zäpfchen auch viel leichter zu verabreichen. Wir musste letzten Monat einen Saft verabreichen, das war der pure Horror. Sie spuckte ihn dauernd aus oder biss auf der Pipette rum und schluckte nicht. Gefühlt ging mehr Medikament neben das Kind als in das Kind.

Bei Zäpfchen bin ich mir sicher, daß das Medikament in Kind ist und wirken kann.

LG Morgain

weitere Kommentare laden
3

Ich gebe es mit der Spitze nach vorn. Dann die Pobacken ein paar Sekunden leicht zusammendrücken und gut ist 😉 Je weniger Aufregung man darum macht, desto leichter ist es für alle. (Ich verwende übrigens immer einen Tropfen Creme als Gleithilfe. Das soll man allerdings eigentlich nicht machen, da es die Wirkstoffe hemmen könnte. Daher nur in Klammern der Tipp. Für uns wars gut so.)
Bei den ganz Kleinen ist manchmal das Problem, dass dadurch das große Geschäft angeregt wird und das Zäpfchen teilweise wieder rauskommt.

18

Es gibt eine Sorte Paracetamol Zäpfchen direkt mit einer kleinen Tube Vaseline. Da wird auch keine Wirkung beeinträchtigt. Also einfach neutrale Creme oder Öl nehmen (Vaseline, Sonnenblumenöl, Mandelöl), halt ohne Zink oder Duftstoffe usw.
Ich finde oft reicht es schon dass Ende etwas anzuwärmen, dann wird das Zäpfchen schon etwas weicher und glatt.

4

Zuerst die Stumpfe Seite, weil der Darm das Zäpfchen tatsächlich besser halten kann.

Lern man in jeder Pflegeausbildung. ☺️

Natürlich kann man die Kanten weicher machen mit der Warmen Hand.

7

Ich habe in meiner Ausbildung noch gelernt, dass man die Schleimhaut dadurch eher verletzen kann, da die stumpfe Seite teils scharfe Ränder hat. Bei meinem Kind (und auch bei mir selbst) kommt immer die spitze Seite zuerst rein.

16

Ich weiß nicht, wann du deine Ausbildung gemacht hast, ich habe meine 2018 abgeschlossen.

Zudem habe ich geschrieben, dass man die Kanten mit den warmen Händen weich machen kann. 😊
Also ist das Problem mit den ,teils scharfen Kanten‘ gelöst. 😊

6

Kind in den Vierfüßlerstand drehen, die Spitze Seite zuerst (die stumpfe bekomme ich nicht rein), die Pobacken paar Sekunden zusammen halten und Kind wieder umdrehen. :)

8

Hallo,

Egal welches Zäpfchen ich bisher hatte, in der Packungsbeilage stand immer mit der spitzen Seite zuerst. Also werden sie auch so verabreicht.

LG Morgain

12

Wir haben es in der altenpflege mit ner creme gelernt. Nimm also eine bodylotion oder die windelcreme und tu etwas auf die Spitze. Dann tuts nicht so weh, als wie wenn du es trocken rein schiebst. Mit der stumpfen Seite niemals, da du sonst was verletzen könntest. Außerdem verhindert es, dass es so leicht wieder raus kommt. Also wenn du es mit der Spitze voran einführst.

Aber bei Zäpfchen gilt: so wenig wie möglich und so viel wie nötig. Meine 3 Kinder haben als Babys lediglich nur schmerz- oder fiebermittel als Zäpfchen bekommen, weil sie das flüssige oft ausgespuckt haben. Da ist die Einnahme bei den kleinen eh so schwer. Andere zäpfchen bitte nur, wenn wirklich nichts anderes hilft. Z.b. kümmelzäpfchen empfehlen ja viele hebammen. Gibt aber auch oral sehr gut Alternativen gegen Blähungen.

Denn das problem: macht man das zu regelmäßig (was bei Blähungen auch mal monate gehen kann), dann kann das dazu führen, dass das Baby schnell Verstopfung bekommt. Schmerz- oder fieberzäpfchen gibt man in der Regel nur paar Tage Am Stück.

13

korrektur: zu Verstopfung neigt. Auch lange nachdem keine zäpfchen mehr gegeben wurde.

15

Huhu!

Also ich weiß nicht, wie es bei anderen Babys ist, aber mein Sohn stört sich überhaupt nicht an Zäpfchen oder rektalen Fiebermessen, der merkt das garnicht :)
Hatten ihn ab und zu ein Kümmelzäpfchen gegeben, als er mit Bauchschmerzen zu kämpfen hatte. Beim ersten Mal hatte ich auch etwas 'Angst', aber ihm hat das gar nichts ausgemacht!
Ich habe den Po ganz dünn mit Creme eingeschmiert, damit es besser flutscht 😅

19

Also ich führe das Zäpfchen auch mit der Spitze ein. Allerdings tue ich das Zäpfchen zuvor in warmes Wasser. Dann ish es schön weich und scheint mir angenehmer zu sein für das Baby 🥰

Top Diskussionen anzeigen