Wann habt ihr euch als Mama gefühlt?

Hi ihr Lieben,

ich hab eine Frage an euch: Wann fühltet ihr euch so richtig als Mama?
Bei mir ist das nämlich so, dass ich jetzt seit 9 Monaten Mama eines wundervollen Babys bin - allerdings bekomm ich ab und an saß Gefühl, gar nicht so "richtig" Mama zu sein.
Ich liebe den kleinen über alles und würde alles für ihn tun! Aber:
Beispielsweise wenn ich ohne meinen Kleinen unterwegs bin, und jemanden sage, dass ich einen kleinen Sohn habe. Das fühlt sich einfach so komisch an!
Jetzt wollte ich euch fragen, ob das so normal ist? Ich hab nämlich Angst, dass die Bindung zwischen meinem Baby und mir nicht ganz so wächst, wie sie sollte.

Anfangs dachte ich, dass das vielleicht daran liegt, dass meine Familie mich so sehr unterstützt 😅 Ein Beispiel ist, dass meine Schwiegermama mich in der Anfangszeit im Haushalt unterstützt hat, oder die Schwester meines Freundes den kleinen ein paar Stunden genommen hat, dass ich zum Beispiel zum Friseur konnte... Jetzt hab ich aber in letzter Zeit sehr auf diese Hilfe verzichtet und es wurde nicht anders
...

Mir tut sich jetzt der Gedanke auf, dass ich die Geburt vielleicht doch nicht so gut verarbeiten konnte wie ich dachte... Denn ich hatte nach einer Einleitung wegen einer Nierenbeckenentzündung einen Wehensturm, was in einem Notkaiserschnitt endete. Weil mein Baby auch nicht direkt geatmet hat musste er inturbiert werden, und ich konnte ihn erst nach 5 Stunden das erste Mal sehen... Dann hatte er auch noch 5 Tage auf der Intensivstation verbringen müssen, wo ich ihn ja auch nicht richtig für mich hatte...

Als dann neulich die Tante von meinem Freund zu Besuch war und diese meinte, man würde die tolle Bindung zwischen meinem Kleinen und der Schwester meines Freundes so toll sehen, und dass er ja quasi 2 Mamas hätte, tat mir das so sehr weh... Anscheinend wirkt es also auch nach außen so, als ob meine Bindung zu ihm gerade mal so wie zu meiner Schwägerin wäre... Als die Tante meines Freundes dann auch noch meinte, mein Baby wäre meiner Schwägerin wie aus dem Gesicht geschnitten, hätte ich am liebsten losgeheult...


Was sagt ihr? Ist es normal, dass es einfcah etwas dauert bis man sich 100 Prozentig als Mama fühlt?

Liebe Grüße
Wiwuwiw

1

Unsere ist 2 1/2 Wochen alt. Und die Frage stellte ich mir auch schon. Und mein Mann stellte mir diese Frage. Momentan kann ich sagen, dass ich mich absolut vollkommen nur als Versorger für das kleine Wesen sehe. Sie ist abhängig von mir.
Ich denke, die Gefühle kommen eher, wenn sie mich mal bewusst anlächelt?

🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️🤷🏻‍♀️

2

Alles Gute zu eurer kleinen Maus 😊

Hm, also mein Kleiner zeigt mir schon, dass er mich lieb hat. Er kuschelt mich morgens, lässt sich manchmal nur von mir beruhigen, und und und...

Klar, bei so kleinen wie deiner dauert das ein wenig bis was zurück kommt. Aber wenn sie das erste Mal lächelt ist das wirklich wundervoll, wirst sehen 😊
Aber ist ja schon was anderes zwischen 2 1/2 Wochen und 9 Monaten 😔

3

Eine gute Frage:

- bei der ersten Elternversammlung auf zu kleinen Stühlen
- als ich nur noch die "Mama von xy" genannt wurde
- bei den ständigen Rufen von meinem Kind..."Mama...Maaaaammmaaaa...MAAAAMMAAA!!"
- bei dem ganzen Papierkram
- bei "Wickelst du mal XY?"

und beim ersten seligen Kuscheln mit dem Baby.

4

So richtig, richtig als Mama habe ich mich gefühlt, als mein Sohn mich das erste Mal so genannt hatte😅 Vorher war das eher so "Extrem unselbständiges Haustier"😂 Klar habe ich das Baby geliebt, versorgt und bespaßt, aber es war anders 😅

Ich fand "Mein Sohn" sehr gewöhnungsbedürftig, unvorstellbar.

Wenn ich jetzt "Meine Söhne" sage, hat das eine ganz andere Selbstverständlichkeit 🥰

Vielleicht hat es wirklich mit der Geburt zu tun 🤔 Kind1 kam per Not-KS unter Vollnarkose zur Welt und nach einer sehr vernebelten Nacht, wurde er mir "weggenommen" und auf der Neo-Intensivstation behandelt. Kind2 hingegen kam vaginal zur Welt, sodass ich diesen Weg vom Bauch auf meinen Arm mitbekommen habe. Mit der Erkenntnis hatte ich beim Großen mehr Probleme.

17

Extrem unselbstständiges Haustier muss ich mir merken 😂

20

Extrem unselbsständiges Haustier😅😂
Das ist super👍

5

So richtig als Mama fühle ich mich seit ich mein Duracellhäschen 1000 Mal am Tag von irgendwelchen Steckdosen, Schubladen und sonst was wegholen muss. Immer begleitet von einem "Nein, das ist gefährlich" oder einem "Nein, die Mama hat keine Lust das aufzuräumen, nachdem zu es ausgeräumt hast"...
Also ich schätze seit meine Tochter so 10 Monate als ist. 🤣🤣🤣 Das Mamagefühl wir immer mehr je mehr ich runtergeschmissenes essen aufräumen muss und je öfter am Tag ich den Fußboden vom Spielzeug befreien muss, damit sie den Spaß hat es wieder dort zu verteilen. 🤷

6

Schon in der Schwangerschaft, jedes Mal wenn ich mir Sorgen um den kleinen Wurm gemacht habe.

Mama wird man m.E. nicht erst mit der Geburt.

10

Genau so sehe ich das auch!😊 Als "Mama habe ich mich schon gefühlt, als ich die kleine Bohne das erste mal auf dem Ultraschall gesehen habe ❤ da wusste ich dieses kleine Wesen wächst in mir und ich werde es so gut es geht immer beschützen 😇 und das zweite mal überkam mich ein unbeschreibliches Gefühl als ich ihn das erste mal sah als er raus kam, von dem Moment an wusste ich was wirkliche LIEBE ist 😭😍 LG Jenny mit Jonte Friedrich (6 Monate)

14

Selbe Meinung 🥰👍🏼

weiteren Kommentar laden
7

Ganz ehrlich???!!!
Erst mit der Geburt des zweiten Kindes konnte ich erst verstehen daß ich Mama bin
Vielleicht lag es daran daß ich einfach zu jung war bei dem ersten
Ich denke heute noch wenn er Geburtstag hat...oh mein Gott,mein Baby ist schon fast erwachsen 🙈
Ich liebe ihn genau so wie jedes anderer meiner Kinder und bin sogar viel stolzer auf ihn irgendwie
Aber es waren echt harte Jahre am Anfang
Er war früh in der Kita sehr lange da ich die Ausbildung nach geholt hatte etc und ich hatte aber gar keine Unterstützung von außen
Ich finde aber auch wenn man selbst nicht richtig denkt das man sich als Mama fühlt,ist es doch trotzdem so ,wenn du verstehst was ich meine...man kann es schwer erklären

8

Lass dich dadurch nicht verunsichern. Mir geht es tatsächlich auch immer noch so und mein Kleiner ist fast 16 Monate alt. Wir haben eine ganz tolle Bindung und ich liebe ihn über alles, aber Mama sein finde ich immer noch irgendwie komisch. Wir gehen wegen Corona nicht so viel unter Leute, da mein Mann da sehr sehr ängstlich ist und ich dachte oft, dass es daran liegt. Einen Notkaiserschnitt hatte ich auch, aber ich durfte ihn danach kurz sehen und bonden. Deine Umstände scheinen ja auch anders zu sein und bei dir ist es auch so. Vielleicht kommt es einfach mit der Zeit. Die Gefühle werden mit der Zeit ja auch immer mehr.

9

Die Frage habe ich mir auch schon gestellt. Ich habe zwar vaginal entbunden, musste aber nach der Geburt 2 Stunden genäht werden. Ich hatte meine kleine nur eine Minute vorher auf der Brust. Konnte sie mir gar nicht richtig ansehen, da war sie schon weg. Eine Bindung ist definitiv da. Sobald ich den Raum betrete, strahlt sie. Sie ist jetzt knapp 5 Monate. Aber ich fühle mich wie vorher. Wenn ich in den Spiegel sehe, habe ich nicht das Gefühl eine Mama zu sehen. Gabe auch nicht das Gefühl mehr auf mich aufpassen zu müssen, weil meine Tochter noch da ist. Okay ich war schon immer vorsichtig. Vielleicht liegt es daran... aber auch in der Schwangerschaft habe ich mich nie so richtig schwanger gefühlt. Wahrscheinlich brauche ich etwas länger um das zu begreifen

11

Als richtige Mama gefühlt habe ich mich , als ich meinen Sohn auf den Bauch gelegt bekommen habe❤ Ab der Sekunde war ich stolze Mama , es war plötzlich eine Liebe in mir die ich zuvor nie empfunden habe..

Seit Juni bin ich vierfache Mama und ich bin einfach nur glücklich.

Erst am Freitag beim einkaufen ,wurde ich von einer anderen netten Mama gefragt ob es mein erstes Kind ist.
Nein, mein viertes 👦🏼👦🏼👧🏼🤱🏼💕
Ich bin seit 11,5 Jahren Mama und das mit Leib und Seele

Top Diskussionen anzeigen