Erste Impfung - Stiko Verschiebung

Thumbnail Zoom

Hallo,
meine Tochter ist 3,5 Monate alt.
Aus verschiedenen Gründen haben wir nicht mit 2 Monaten mit den Impfungen begonnen.
Wir starten diese Woche, also mit fast 4 Monaten. (Rota lassen wir weg).
Hat hier jemand Erfahrung?
Wie verhält sich der weitere impfrythmus? Ist es z. B. Der gleiche Abstand zur nächsten Impfung?
Stiko Kalender habe ich mal beigefügt.

Danke für eure Hilfe.

1

Hallo,

Wenn man erst ab dem 4. Monat anfängt zu impfen, dann muss man nicht mehr im 3+1 schema der stiko impfen sondern man erspart dem Kind sogar eine Impfung und erhält am Ende die gleiche Immunität.
Man impft also 2+1, dh 2 Impfungen und eine Auffrischung. Die sind dann im gleichen Abstand wie sonst die bei der stiko nach 3+1. Sehr viele europäische Länder impfen nach dem 2+1, Deutschland ist mit 3 Impfungen plus Auffrischung eher eine Seltenheit. Hierbei geht es einfach nur darum, noch früher damit anzufangen.
Wenn deine Tochter nun schon 4 Monate ist, kannst du ihr also einen picks ersparen ohne Nachteile ☺️

2

Hallo, das ist ja interessant was du sagst. Bei uns wurde die 6-Fach nämlich trotzdem dreimal geimpft und das vierte Mal kommt dann zur U6.
Bei uns wurde die erste auch mit 3,5 Monaten gemacht die zweite dann fünf Wochen später und die dritte wiederum sechs Wochen später.
Danach sagte der Arzt, dass die letzte dann zur U6 kommt. Welche hätte man dann weglassen können?
LG

5
Thumbnail Zoom

Dann hat der Arzt da einfach nach Stiko geimpft.
Bei 2+1 kann impft man genau wie bei 3+1 im Abstand von ca. Monat. Also ca 1 Monat nach der ersten die zweite und dann zur U6 die auffrischung.
Das Ergebnis ist wie gesagt das gleiche, es ist einfach nur ein späterer Beginn des möglichen Schutzes. Und auch wenn das immer abgestritten wird, dass das so Gewinn bringt, aber klar verkauft die pharmaindustrie so pro Kind 1 dosis mehr. Wie gesagt impfen viele europäische Länder nach 2+1 unter anderem auch Österreich und die Schweiz.

weiteren Kommentar laden
3

Guten Morgen 😊
Bei uns wurde die erste auch mit 3,5 Monaten gemacht, die zweite dann fünf Wochen später und die dritte wiederum sechs Wochen später.
Danach sagte der Arzt, dass die letzte dann zur U6 kommt.
LG
Franzi mit L. (13 J.) & L. (6 Monate)

4

Meine Erfahrung ist sehr schlecht. Wir haben 4 Tage vor der ersten Impfung die ersten Symptome bekommen. Es war dann leider Keuchhusten.
Ebenso verschiebt sich dann alles in ein alter wo das Kind es schon gut mitkriegt und jedesmal Terror macht wenn man zum Arzt geht.
Ich würde jetzt beim 2.Kind alles so früh wie möglich machen

7

Die abstände sind genau dieselben. Wir haben auch später angefangen mit der 6 fach impfung und pneumokkoken. Nach der 1 impfung 1 monat pause ( wir hatten fast 3 monate pause wegen corona) und die 3 ca mit einem 1 jahr bei uns. Der abstand zur 3 impfung ist dann glaube ich nicht mehr so tragisch und genau.
Wir haben auch mit 4 monaten begonnen.
Die rota haben wir schon gemacht aber auch später als wir hätten dürfen.

8

Es kommt darauf an, nach welchem Schema (3+1 nach Stiko oder 2+1) und/oder das Impfalter an, wie man impft

Kind 3 und Kind 4 bekamen die 1. Impfung 💉 (5-fach ohne Hep B) erst mit 13 bzw 15 Monaten. Geimpft wird nach dem 3-Dosen-Schema (2+1, so wie z.B. die Österreicher). Acht Wochen danach gab/gibt es die 2. Dosis und dann 6 Monate nach der 2. gibt es die 3. Dosis.

9

Find den impflan etwas verwirrt 😂
Schreib mal aus Österreichischer sicht:
Erste 6fach, mindestens 2 Monate warten, dann die zweite 6 Fach, mindestens 6 Monate warten, dann die dritte 6 Fach.

Das gleiche gilt für die pneumo.

Und da ist es egal mit wie vielen Monaten man beginnt (egal ob 3 Monate oder 6 Monate), der mindestabstand bleibt.

Mmr sind 2 Impfung im Abstand von mindestens 4 wochen.

Der Abstand zu den jeweiligen Impfung ist egal, man kann 6fach und pneumo auch gleichzeitig.

Ich persönlich lasse aber nur 1ne pro Monat machen.

Top Diskussionen anzeigen