Baby 10 Monate macht mir sorgen

Hallo.

Mach mir Gedanken um die Entwicklung meines kindes.

Es ist jetzt 10 Monate alt und kann nur robben und den vierfüßler.

Wenn andere kinder schon sitzen, krabbeln oder sich an Möbeln hochziehen, muss ich immer sagen mein kind kann das nicht.

Es kann weder mamamama noch dadada sagen. Es kann nur ahhh und ohhh und kreischen.und meckern wie ne ziege.

Es kann weder auf dinge zeigen, noch klatschen oder winke winke machen.

Es versteht auch nicht wenn ich ihm was vormache, das es das nachmacht.


Ich liebe mein kind über alles.... Und es macht mich traurig wenn ich immer sagen muss, mein kind kann es noch nicht.

1

Hallo :-)
Ich denke nicht, dass du dich sorgen musst.
Kinder entwickeln sich extrem unterschiedlich und manche können dann plötzlich alles auf einmal.
Mein Sohn ist auch fast 10 Monate alt und kann seit genau einer Woche robben und mamamama dadadada.
Ganz plötzlich, von einen Tag auf den anderen.
Du hast doch bestimmt bald U6 oder? Da kannst du fast ja mal ansprechen und wenn dir das zu lange dauert, dir einen Termin beim Kinderarzt geben lassen, wenn du sehr besorgt bist.
Wir bekommen seit der U5 Physio, weil mein Kleiner so viel den Flieger machte und kaum etwas anderes.
Wegen Corona waren wir diese Woche zum ersten mal wieder seit Wochen wieder da und die Physiotherapeutin fand ihn normal entwickelt.
Er sitzt auch noch nicht, kann nicht winken, klatschen oder ähnliches.
Die Spanne was bei Kindern in dem Alter "normal" ist, ist eben sehr groß.
Und wie gesagt, manches kommt dann einfach über Nacht :-)

2

Hallo 😊

Grundsätzlich entwickelt sich doch jedes Kind anders, die einen können dies zuerst und die anderen dafür das 😉 manche lernen alles einfach ein bisschen später und brauchen mehr Zeit.

Wenn du dir aber Sorgen um seine Entwicklung machst, dann sprich doch einfach mal deinen Kinderarzt darauf an😉 bzw. was hat er denn bei den Vorsorge Untersuchungen zu dessen Entwicklung gesagt?
Falls er jetzt wirklich etwas hinter her in der Entwicklung wäre, kann da sicher auch eine Frühförderung helfen, sodass er da wieder etwas aufholt 😉

Liebe Grüße

3

Hallo meine Liebe, ich kann mich noch so gut erinnern. Mir gings genauso und dann hat meine Tochter in einer Woche mit Dem Sitzen, Stehen und Krabbeln angefangen. Etwa mit 10.5 Monaten. Aus dem Nichts. Ich war so ungeduldig. Ähnlich nun auch mit dem Laufen. Auf einmal steht sie auf und läuft los. Ich glaube, du musst dir noch keine Sorgen machen. LG

4

Ich habe mir auch oft Sorgen gemacht, um meinen Sohn. Hochziehen und krabbeln hat er erst nach dem ersten Geburtstag angefangen. Vor 14-15 Monate auch nicht Mama oder Papa gesagt. Oft kamen leider auch von anderen Müttern Fragen, die mich verunsicherteren.
Heute ist er drei. Er läuft und turnt und klettert. Er redet besser als gleichaltrige in zwei Sprachen. Macht Puzzle für Vierjährige. Bewegung und sprechen kam Plötzlich beides mit 14-16 Monaten. Und in der kitafreien Zeit lernt er jetzt etwas englisch noch dazu (die Sprache benutzen nur mein Mann und ich, sprechen sie nicht mit ihm, aber er reproduziert jetzt ganze Sätze).
Ich finde also, dass es überhaupt keinen Grund zur Sorge gibt. Sprich regelmäßig mit dem Kinderarzt, er wird ggf euch überweisen, wenn es wirklich nötig ist. Und vielleicht ist es so wie bei uns: in einem Jahr musst du nicht mehr sagen, was er nicht kann, sondern andere betonen, wie gut er spricht.
Übrigens ist er weit davon entfernt trocken zu werden. Auch wenn andere zweijährige keine Windeln mehr brauchen. Ich thematisiere es immer wieder, aber weiß, dass jedes Kind besondere Stärken und Interessen hat.

Top Diskussionen anzeigen