Baby Zäpfchen

Hallo:)

Meine kleine ist 9Wochen alt und leidet unter Bauchschmerzen, Blähungen. Stuhlgang machen ist für sie extrem Mühsam, der Stuhlgang selbst ist nicht hart. Aber trotzdem ist Stuhlgang für sie ein Kampf. Voher wollte ich ihr ein Kümmelzäpfchen geben, das hat sie wieder raus gepresst mit Stuhlgang. Wieder versucht sie hats wieder raus gepresst. Ich nehme die Stumpfe Seite zuerst und drück die Pobacken zusammen. Sie hatte dann wieder Stuhlgang und war total am schreien. Sie quieckt auch immer nach dem Zäpfchen und das hört sich komisch an wie wenn sie dann keine Luft bekommt. Kennt das jemand?
Sie hat auch seit 3Tagen nach dem bissle Stuhlgang kam am Ende so komisch flüssig,zuerst beim 1.drücken und 2.drücken normaler Stuhlgang und beim 3.oder 4.drucken Stuhlgang so Stuhlgang gang komisch so flockig (finde keine andere Bezeichnung) mit Flüssigkeit.
Letzte Woche Dienstag hat sie die Schluckimpfung bekommen Rotaviren. Die Probleme mit Blähungen, Bauchschmerzen, abmühen beim Stuhlgang und Zäpfchen waren schon vor der Schluckimpfung.

Ach ja sie bekommt HIPP Bio Combiotik Pre.

Kann es sein das sie keine Zäpfchen verträgt? Da sie auch danach voll am schreien ist.

1

Also ich würde Mal schauen, ob du vielleicht ne andere Nahrung gibst, oder vielleicht mit Fencheltee anrührst. So Kümmelzäpfchen sorgen natürlich für ordentlich Druck. Das ist aber, wenn deine Tochter offenbar mit Stuhlgang nicht klarkommt. Nicht so gut. Es sorgt halt dafür, dass es noch schmerzhafter wird, weil es nicht besonders sanft ist. Kümmelzäpfchen bitte nur wenn alles andere versagt. Nur weil die Pflanzlich sind sind die nicht automatisch sanft. Nur weil der Stuhlgang für dich weich aussieht, heißt, das nicht, dass er es für deine Tochter ist. Ich würde gegen die Blähungen etc erstmal wie gesagt mit Fencheltee anrühren und Lefax geben. Das hat bei uns gegen Blähungen geholfen. Außerdem Übungen machen. Fahrradfahren mit den Beinen. Die Füße mit sanftem Druck (ohne Gewalt und nur so weit wie sie es zulässt) in Richtung Kopf drücken. Das hat unsere Tochter immer zum Pupsen gebracht und ganz am Anfang auch beim Stuhlgang geholfen. Und ganz viel Bauchmassage.

2
Thumbnail Zoom

Also Lefax bekommt sie bei jeder Flasche, aber iwie hilft das wohl nichts. BiGaia Tropfen bekommt sie ebenfalls. Ich werde mal die Tage die HIPP Comfort eventuell versuchen. Macht Fencheltee das nicht noch schlimmer alles? Fahrrad fahren machen wir auch immer aufm Wickeltisch oder Bauchmassage mit Öl.

3

Sie macht auch oft kein Bäuerchen oder schluckt Luft beim Trinken, durch das Schnalzen.

weitere Kommentare laden
4

Hallo.

Wärmst du die Zäpfchen in deinen Händen etwas vor? Machst du etwas Vaseline auf das Popoloch ? Denn es kann sein dass es einfach nicht richtig flutscht. 🙈
Was bei uns geholfen hat, war babymassage,Youtube Video
--> #eltern#elternratgeber#elternabc# Baby-koliken und bäuchlein salbe abends, fencheltee bedingt, was wir regelmäßig gegeben haben war Sab Simplex das hat sehr gut geholfen.

Wenn es jedoch nicht besser wird in 2 bis 3 Tagen würde ich beim Kinderarzt mal anrufen und ihm alles erklären. Vielleicht kann er dir noch weitere Tipps geben ?

Lg

Paddy mit der kleinen Mae 👶( 8 Monate)

9

Ich halte es unter warmes Wasser. Flutschig ist es genug, flutscht mir fast immer aus den Fingern 😂

54

Bitte Zäpfchen nicht verkehrt herum einführen. Die Form des Zäpfchen hat schon einen Grund warum die so ist.
Ich bin Apotheker und höre oft den Schwachsinn was die Leute da im Internet lesen.
Bitte geh mit deinem Baby zum Kinderarzt und lass ihn sich es ansehen
Und dann muss du darauf hören was ein Facharzt sagt.
Und dann kanns du zum beispiel Fenchel Kümmel Anis Tee geben von Sidroga Bäuchlein Bär, da ist eine genau Beschreibung damit wie du es anrührst und gibst. Kaufe es in der Apotheke die können dir dann ggbfalls auch noch mal erklären.

Viel Glück

Paddy mit Mae ( 8 monate)

weiteren Kommentar laden
5

Huhu also ich habe immer wenn es ganz schlimm war ihr carum carvi kümmelzäpfchen gegeben und lefax

Als ich auf die MAM Flasche um gestiegen bin und die Flaschen nur gerührt habe und nicht geschüttelt habe war es schlagartig besser.

7

Die Mam Flaschen lehnt sie ab. Zäpfchen drückt sie mir immer raus egal wie ichs mache. Lefax bei jeder Flasche.

6

Zwecks Fencheltee habe ich eben gehört man soll das wenig geben und das es wie eine Art Medizin ist, man soll nur 50ml pro Tag geben und manchmal wirkt es als Gegenteil und verursacht Blähungen und Bauchschmerzen. Zäpfchen kann ich vergessen bei ihr die drückt sie mir raus egaaal wie ichs mache:/ Lefax kommt in jede Flasche, Bauchmassage und Co machen wir.

8
Thumbnail Zoom

Stuhlgang sah grade eben echt komisch aus.
ACHTUNG Bild!
Zäpfchen drückt sie mir wie gesagt immer mit raus.

11

Ich hab leider keine Tipps, finde den Stuhlgang aber normal. Bin aber auch das erste Mal Mama eines 10 Wochen alten Stillbabys. Bei ihm ist der Stuhl immer gelblich- mal mit mehr "Topfen" mal weniger.
Und immer recht flüssig.

13

In Bezug auf dieses Bild kann ich dir sagen das der Stuhlgang meiner Tochter auch so aussah. Allerdings sieht es hier so aus als wären minimal Blut schlieren darin, was heißt dass du eventuell mit dem Zäpfchen aufpassen solltest wenn du es mit der stumpfen Seite zuerst einführst. Man kann leicht etwas verletzten. Meine Tochter hatte es als ich Fieber gemessen hatte. Versuch mal die Tipps die ich dir gegeben hatte und lass die Zäpfchen weg.

12

Hallo liebes,
Gebe dir mal ein paar Tipps die du ja ausprobieren kannst.

1. wenn du ihr die Flasche gibst Versuch dass sie den Kopf etwas nach hinten in den Nacken streckt. Dann verschluckt sie sich nicht soviel.
2. Versuch einen Sauger in der kleinsten Größe zu nehmen, wir hatten das Problem auch. Mit ave** Flaschen naturall Größe Sauger „0“ haben wir es in den Griff bekommen.
3. zieh die Flasche ab und zu raus und lass sie kurz Pause machen.
4. wegen dem Stuhlgang, gib ihr am Tag 50-150ml Fencheltee. Das wirkt bei uns wahre Wunder. Nur nicht mehr, da Zuviel davon zu einer „wasservergiftung“ führen kann bei so kleinen.
5. gib ihr nicht so oft Zäpfchen, die kleinen gewöhnen sich schnell daran. Der Darm wird stimuliert und dadurch führen sie ab. Gerade in den ersten Wochen ist alles noch so empfindlich und das ist keine Lösung auf Dauer.

Probier es einfach mal. Hab Geduld das wird! Der Darm ist noch in der reifungsphase. Wir haben das aucz durch.
Lg miri mit Sohn 4 und Maus 4 Monate

15

1.Also egal wie ich sie beim trinken liegen oder sitzen haben, Luft schluckt sie mir immer, sie hat nen komisches Trinkverhalten, sie schnalzt, laut KIA nix mit dem Zungenbändchen aber da vertrau ich ned drauf, aber keine Ahnung wo ich mich da hin wenden soll.

2.Wir haben NUK Nature Sense und da Saugergröße S die kleinste. Haben auch schon MAM, Avent versucht immer das selbe, bzw. MAM nimmt sie nicht.

3.Pause macht sie immer, ich setzte öfters mal ab, auch um zu versuchen zwecks Bäuerchen aber da kommt leider meist keins :/

4.In die Milch oder extra? oder zb 10ml in die Milch und das über den Tag verteilt? Welchen Fencheltee, welche Konzentration also wie viel Wasser und wv Tee?

5.Zäpfchen gebe ich sehr sehr selten, wenns halt echt krass ist mit schreien.

16

Nein gib ihr Fenchel Tee pur ca 50ml. Einmal am Tag wenn sie Hunger hat vor der Milch.
Wir nehmen den von Hipp, sind Pulver Beutel. Probier es mal aus! Die Milch gibst du dann ganz normal ohne Tee. Lg

weitere Kommentare laden
14

Du hast ja schon einige Tipps bekommen.
Bei uns hat bei Blähungen ein körnerkissen gut geholfen. Das habe ich mir auf den Unterarm gelegt und dann die kleine im Fliegergriff drauf.
Die kleinen können am besten abführen, wenn sie sich entspannen.
Eine trage oder ein Tragetuch kann ich dir auch empfehlen. Deine Körperwärme entspannt den Bauch und das Kind, und die Bewegungen massieren die Blähungen quasi weg.

22

Genau da ist ebenfalls ein Problem laut Osteopathin ist sie total angespannt und muss runter kommen, nur wie ist die frage...

23

Kirchschkernkissen benutze ich täglich mehrmals, Fliegergriff mag sie irgendwie überhaupt nicht.

18

Hallo,

also, bitte mach das doch nicht mit den Zäpfchen, wenn es ihr nicht gut tut :S Warum führst du sie verkehrt herum ein - weil es sonst gleich wieder raus kommt? Wenn sich deine kleine danach quält, dann mach das doch bitte nicht :(

Der Darm braucht ca 12-14 Wochen, bis er 'ordentlich' funktioniert - da kann man machen , was man will - es bringt in der Regel nichts. Eine Bigaia Kur ist vll. sinnvoll und das, was du bereits machst - Bauch massieren, leichte Übungen mit den Beinchen.

Versuch den Fliegergriff mal und aus meiner Erfahrung kann ich dir sagen, dass das Bäuerchen oft auch erst nach ca. 20 Minuten kommt. Also einfach mal ne viertel bis halbe Stunde nach dem füttern etwas herumtragen, da löst sich vielleicht einiges.

Wir haben aktuell Avent Flaschen und rühren die Nahrung an. Wir nehmen bebivita, das löst sich gut auf. Aptamil zB hat sich beim rühren nicht recht gelöst fand ich,,

Und ich würde ihr kein Getränk, wie Tee, in solchen 'Massen' geben, der kleine Magen ist sonst zu voll für das 'richtige' Essen.. (Meine Meinung)

Ich habe von einer Kinderärztin den Tip bekommen, etwas Bio Kümmel mit kochendem Wasser aufzuießen, 5 min ziehen lassen, und 1 EL über den Tag verteilt zu geben - na da ging die Lutzi in der WIndel ab :D

Ihr habt es bald geschafft, bis die Darmreife erreicht ist - versuch nicht mehr all zu viel, das gibt sich von alleine.

Liebe Grüße

Bonnie mit BB 25 Wochen

19

ich bin grad nur auf die Blähungen eingegangen.

bzgl. des schmerzhaften Stuhlgangs, lass die Ärztin mal schauen - es kommt oft vor, dass der After vom Baby noch sehr klein ist und es entsprechend schmerzt - das würde auch erklären, warum sie Schnappatmung bekommt, wenn du das harte Zäpfchen einführst.

24

Das mit den Zäpfchen hab ich halt im Internet gelesen deswegen hab ichs immer so eingeführt.

Sie schluckt soo viel Luft auch, durch das komische schnalzen beim trinken, das hört man oftmals voll im Bauch und spürt man.
Hatte sie auch dann im Tragetuch weil nach einer Zeit mich das anstrengt sie über der Schulter zu halten, habs auch schon im sitzen oder über die knie legen versucht, auch über die Frontanelle streichen,aber Bäuerchen macht sie trotzdem sehr sehr selten.

Also auflösen tut sich die Nahrung denke ich gut, sehe zumindest nicht das es nicht so wäre. Ich schüttel sie gut und lasse sie dann aber stehen offen bis der Schaum weg ist.

Wieviel Kümmel ist denn dann "etwas"? :D

Ich hab halt echt total das Gefühl sie quält sich mit dem Stuhlgang, den ganzen Tag ist sie am strampeln und drücken.

Voher hat sie auch sooo unruhig geschlafen weil sie die Luft im Bauch stört und drückt.

weitere Kommentare laden
20

Unsere Kleine hatte in den ersten Wochen auch das Problem, dass ihr scheinbar der Stuhlgang schmerzen bereitet hat...

Ich bin glücklicherweise auf das „Abhalten“ gestoßen und das hilft uns wirklich gut.

In dem Video ist es ganz gut erklärt.
https://youtu.be/_p1_DXALiWM

27

Anhaltenden hab ich sehr oft versucht grad wenn sie diese Geräusche macht wo die Hebamme beschreibt, ein einziges mal kam ein wenig, sonst leider nichts, sie zappelt auch viel dabei, ich habs immer über dem Waschbecken oder der Toilette versucht.

44

Habs heute wieder 2mal versucht, nichts, sie macht überhaupt nichts dann, mehr als 5min max. halt ich das auch ned aus.

Top Diskussionen anzeigen