Zahnpflege

Hallo ich würde gerne wissen wie ihr die Zähne pflegt. Nehmt ihr Fingerlinge, Zahnbürste, welche Zahnpaste mit oder ohne Flourid in Kombination mit den Tabletten und warum und ab welchem Alter. Meiner 8 Monate und ich benutze Fingerling weleda Zahnpasta und Tabletten (noch) mit Fluorid. Ich lese immer unterschiedliche Meinungen und weiß nicht wie ich es nun am besten für mein Kind machen soll. Lieber Tabletten mit F und Zahnpaste ohne F oder umgekehrt. Hab nur bisschen Angst das die Zahnpasta wenn sie abgeschluckt wird und mit F ist auch wieder zuviel des Guten ist. Keine Ahnung was ich machen soll....

Wir haben eine Zahnbürste, nutzen aktuell erst nur Wasser, zum eingewöhnen.
Da mein Sohn die d-floretten bekommt, wird es eine zahnpasta ohne Fluorid.

Ach zu schnell abgeschickt.
Mein Sohn ist jetzt 10 Monate alt und die ersten beiden Zähne sind seit ca 1 Woche draussen und seitdem wird morgens und abends geputzt.
Und warum in dieser Kombination: hat uns der Kinderarzt empfohlen. Die d-floretten sind immer gleichdosiert, da kann man dann nicht überdosieren ausser man gibt sie zu oft. Und würde man noch zusätzlich zahnpasta mit Fluorid nehmen würde dies weisse Flecken begünstigen und evtl sogar Schäden an den Zähnen bringen. Daher dann eine ohne .

Wir benutzen aktuell einen Fingerling und jetzt benutzen wir zahncreme mit fluorid Dafoe keine Tabletten mehr. Die haben wir am Anfang benutzt aber ich finde Zahncreme dann doch besser als fluorid Zufuhr :D deshalb gibts nur noch die normalen Vitamin d Tabletten

Hallo, wir nehmen seit dem ersten Zahn eine Kinderzahnbürste von Elmex und die Babyzahnpasta von elmex abends (morgens nur Wasser). Die Zahnpasta enthält Fluorid. Wir geben nur Vitamin D Tabletten, weil ich nicht riskieren will, dass Krümel eine Überdosis Fluorid abbekommt, die auch zu weißen Flecken auf den Zähnen führt. Mit der Zahnpasta kommt das Fluorid genau dorthin, wo es hin soll und die Zähne brauchen es. Mein Zahnarzt und der Kinderarzt haben dazu geraten 🤗

Top Diskussionen anzeigen