Baby und Hund

Hallo ihr Lieben,

meine Tochter wird bald 8 Monate alt. Wir haben zwei Hunde und einen Kater als Haustiere.
Der Kater und die Hündin interessieren sich nicht für das Baby. Der Rüde liebt Babys. Aber für mein Verständnis ein bisschen zu sehr. Er will sie seit ihrer Geburt ständig überall ablecken. Ich finde das allerdings nicht so toll, wenn er sie an Händen oder Gesicht ableckt und verhindere es. Nun hatte er es akzeptiert und wir haben entspannt miteinander gelebt. Jetzt hat aber meine Tochter vor einigen Tagen angefangen zu krabbeln. Für den Hund ist das jetzt wieder eine neue Situation und er möchte ständig mit ihr spielen und sie dabei auch ablecken. Ich hab ihn am Ablecken gehindert. Jetzt ist der Hund total gestresst und hat Durchfall :(

Habt ihr vielleicht Tipps, wie ich das am besten machen kann, dass alle zufrieden sind? Meine Tochter liebt unsere Tiere und krabbelt auch ständig hin.

Ach ja, die Hunde sind Mischlinge (beide ca 6,5 kg und 9 Jahre alt).

Liebe Grüße

1

Wir trennen gelegentlich unser Esszimmer (wo wir uns Tags hauptsächlich aufhalten) vom Flur mittels Gittertürchen. Hund ist dann im Flur wo auch sein Körbchen und Futter steht. Er hat mal seine Ruhe bzw die Kinder patschen nicht ständig an ihm oder in seinem Wassernapf rum...aber er ist auch nicht richtig ausgesperrt (weil die Zimmertüre auf ist).

Ansonsten hilft halt bloß dem Hund klar machen das Kinderkörperpflege DEIN Job ist 😉 und ansonsten etwas relaxen...Hund regelmäßig entwurmen.

2

Danke dir für deine Antwort.

Das mit dem "offenen Absperren" ist eine ganz gute Idee. Vielleicht versuchen wir das mal.

Der Hund ist es halt gewohnt, dass er das Baby ist (ich habe ihn seit er 3 Monate alt ist). Er muss sich wahrscheinlich nur dran gewöhnen, dass da jetzt ein anderes Baby ist.

3

Mein Hund ist etwas größer (27kg) und ich habe in der Krabbelzeit auch ein Gitter Türchen genutzt oder ihn ins Platz geschickt. Nach einiger Zeit hatte er sich daran gewöhnt und es gab keine Probleme!

4

Die beste Asthmaprävention sollen die Keime etc von Hunden sein ;). Vielleicht hilft dieser Gedanke zum entspannen.

5

Ja, der Gedanke hilft wirklich.
Eigentlich bin ich da auch entspannt, aber mein Hund will immer direkt am Mund von Leuten lecken.

Leider hat er scheinbar einen richtigen Magen Darm Infekt. Ist seit gestern beim Tierarzt und muss Infusionen bekommen. Der Durchfall kam wohl doch nicht nur vom Stress :/

6

Also Mund lecken muss nicht sein, nein. Da hilft nur strenge Erziehung.

Top Diskussionen anzeigen