Tagesmutter Kosten

Hallo,
weiß eine von euch, wie das Gesamteinkommen der Eltern für die Berechnung der Gebühren für die Tagesmutter vom Jugendamt ermittelt werden?
Habe eine Tabelle mit Staffel, z. B. Gesamteinkommen unter 75.000 Gebühr xy und so weiter. Aber wie ermittel ich unser Gesamteinkommen? Ich beziehe seit Oktober Elterngeld. Welche Monate muss man da nehmen? Normaler Verdienst vor MuSchu und Elternzeit?

Ich hab im April 2019 mein Kind bekommen. Die lohnsteuerbescheinigung 2019 geht mit meinem vollen Einkommen bis mutterschutz und ab mutterschutz ist es vom AG in einer anderen Zeile der Abrechnung eingetragen. Das zählt aber nicht in den bruttoverdienst.

Bei unserem Antrag wird gebeten, den aktuellsten Bescheid zur Grundlage der Berechnung zu nehmen. Ja, ich habe quasi nur 1,5 Monate volles Gehalt bei der Berechnung der Kosten zu berücksichtigen.
Mein Mann hat seine Abrechnung 2019 noch nicht bekommen, also wird die Abrechnung von 2018 genommen.

Dadurch landen wir in einer niedrigeren Spalte und "sparen" ein bisschen Geld.
Nächstes Jahr, mit der neuen Abrechnung, müssen wir allerdings eine Neuberechnung beantragen und da die Bescheide aus 2020 abgeben. Wenn ich wieder teilzeit arbeite und mein mann ebenso.
Da werden wir 1-2 Zeilen nach oben rutschen 🤷‍♀️

Ah ok, also maßgebend sind nur die Steuerbescheide? Und diese Zuschüsse zum Mutterschaftsgeld zählen nicht dazu?
Ich hoffe auch in eine niedrigere Spalte zu landen... Mit dem aktuellen Einkommen wäre das kein Problem. Aber das wird ja dann bei der nächsten Prüfung angepasst? Also wird dann auch das Einkommen aus 2020 neu ermittelt?

Das steht auch so bei uns in den Anträgen. Und die tagesmutter hat es bestätigt.
Alle Einkommen, Steuerbescheid und falls du hast nebeneinkommen. Oder aus Forstwirtschaft und Co.
Ist bei uns sehr übersichtlich gestaltet.
Mutterschaftsgeld und Elterngeld werden ausgeklammert
Es gab noch einen Nebensatz, der quasi sagt, dass sobald das Einkommen sehr abweicht (was ja klar ist, bei Elterngeld und Co) wird eine Neuberechnung im neuen Kalenderjahr erbeten 😊

weiteren Kommentar laden

Also diese Einteilung ist immer nur eine "Vorhersage". Man gibt das aktuelleste ab "Steuerbescheid oder Einkommensnachweise) und daran wird man in eine Stufe eingeteilt.
Aber hier gilt wirklich Vorsicht, denn nach dem jeweiligen kitajahr wird nachberehnet das heißt es wird geschaut wie viel wirklich verdient wurde und dann muss man entweder nachzahlen, bekommt etwas zurück oder es bleibt halt so.

Wenn du bspw zum Zeitpunkt der Berechnung in elternzeit bist, aber während des kita Jahres wieder anfängst zu arbeiten dann teil das immer dem Jugendamt mit und bitte um Neuberechnung. Da spart man nichts wenn mann niedrig eingestuft wird. Da wartet dann am Ende nur eine fette Nachzahlung.
Freunde mussten gerade 3200 Euro für 2 Kinder nachzahlen weil sie eben noch in der niedrigen Stufe eingeteilt waren aufgrund vorheriger Elternzeit.

Oh ok, gut zu wissen - denn das hatte ich ehrlich gesagt vor🥴 Danke dir!

Ich glaube es ist auch noch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Wir müssten alle Gehaltsabrechnung der letzten 12 Monate einreichen und daraus würde der Durchschnitt errechnet. Der Lohnsteuerbescheid war nicht ausreichend. Wir wohnen in Niedersachsen. Ich habe ehrlich gesagt auch erst mal geschluckt als die Berechnung kam und weiß aktuell auch noch nicht wie wir das nach der Elternzeit machen wenn ich wieder auf 30 Stunden arbeite.

War es so teuer? Ich denke, man muss schon mit 600-700€ rechnen? Für 35 Stunden?

Wenn du mit dem Betrag rechnest dann bekommst du keinen Schock denke ich :)

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen