Hilfe!? Mein Baby hat nachts beim Pillern einen aufgeblähten Penis

Hallo ihr lieben. Ich melde mich das erste Mal hier im Babyforum, bisher war ich Stille mitleserin.
Ich wende mich an euch weil ich hoffe dass jemand damit vielleicht Erfahrungen hat.
Ist vielleicht eine merkwürdige Frage aber mache mir Sorgen.
Mein Sohn Lino(fast 5 Monate alt) ist nachts immer sehr unruhig. Ist jetzt Mal besser und Mal nicht.
Ich habe das Gefühl, dass er seit 5-6 wochen das pipi anhält nachts, sobald schon etwas pipi in der Windel ist. Ab 1 Uhr wird er dann richtig unruhig. Wenn ich ihn dann Wickel und die Windel aufmache ist sein Penis fast doppelt so dick, so als ob er aufgepumpt wurde und sich das pipi bis vorne hin staut.(ist mir erst die letzten Tage aufgefallen, vorher habe ich im fast ganz dunklen gewickelt) Er pillert sofort wenn die Windel ab ist mit Hochdruck los und der penis schwillt wieder ab. Danach ist er wieder ruhiger.
Ist das normal oder was kann das sein? Drückt ihn was ab? Tagsüber hat er das überhaupt nicht. Haben schon die Pempas ganz locker gelassen und auch schon für nachts eine größere Größe benutzt.
Habe sowas noch nie gesehen und ich habe Angst, dass das irgendwie schädlich sein kann... Hat jemand eine Ahnung was das ist oder kennst sich mit sowas aus? Meine Hebamme kennt das leider auch nicht.
Wenn das nicht besser wird spreche ich in 2 wochen bei der impfe den Kinderarzt an.
Liebe Grüße

Ist der gesamte Penis aufgebläht oder nur die Vorhaut?

Puh keine Ahnung. Bei so kleinen Mäusen ist das schwer zu unterschieden. Ich würde sagen eher die Vorhaut.

Vielleicht ist es eine Vorhautverengung. Würde es abklären lassen.

Alles Gute!

Guten Morgen.

Ich würde nicht zwei Wochen warten, sondern heute noch zumindest mit dem Kinderarzt telefonieren, wie man am besten vorgeht.

Der penis sieht geschwollen aus, weil durch eine verengung/Verklebung der Vorhaut der Urin nicht richtig abfließen kann. Unser Kinderarzt hat mir gesagt, dass es erstmal normal ist, dass in dem Alter die Vorhaut verengt/verklebt ist und sich das mit der Zeit verwächst, wenn aber der penis angeschwollen bzw "aufgeblasen" aussieht und das Kind Probleme beim Wasser lassen hat, sollte das möglichst zeitnah abgeklärt werden.
Denn das kann einerseits harnwegsinfekte begünstigen und andererseits im Extremfall sogar gewebeschäden verursachen.

Also nimm das nicht auf die leichte Schulter und warte bitte nicht noch zwei Wochen um das abzuklären.

Lg waldfee

Viele Dank für die Antwort 😘
Ich habe gerade beim Kinderarzt angerufen. Die Helferin meinte dass das normal ist, solange der Urin nicht anders aussieht(blutig oder so) und richtig sauer riecht. Ich soll in 2 wochen wenn ich zur impfe komme den Dr nochmal ansprechen und dann kann der Urin wenn ich mir Sorgen mache auch untersucht werden. Falls er Schmerzen bekommt soll ich eher kommen. Sie meinte dass das häufig Jungs haben, weil die Vorhaut sich schon etwas von der Eichel gelöst haben kann und sich der Urin dann etwas sammelt. Solange die Windel immer noch nass ist, wäre es kein Grund zur Beunruhigung.

Laut meinem Kenntnisstand ist das vollkommen normal, da die Kleinen so besser bzw leichter Pipi machen können.

Bei meinem ist der Penis auch oft steif, bevor er pullert. Also er bläht sich im gesamten davor auf. Es darf nur keine Kugel sich vorne aufblähen, dann wäre das die Vorhaut, das hatten wir nämlich. Das würde bedeuten, dass die Vorhaut zu eng ist. Aber insgesamt wird der Penis total oft bei meinem steif, sobald ich die Windel abnehme oder beim Aufwachen.

Von den kleinen kann der pipimann ja auch schon steif werden :) wie bei den Erwachsenen ist es dann morgens meist auch so 💁🏽‍♀️😂 deshalb klingt das alles ganz normal denke ich :)

Er ist ja nicht nur steif, sondern richtig aufgebläht, wie ein Ballon. Morgens ist er auch oft einfach steif, aber nachts ist das völlig anders...

Top Diskussionen anzeigen