Wie war bei euch die erste Osteopathie Behandlung?

Hallo

Ich war heute mit meiner Tochter bei der Osteooathin.
Anfangs dachte ich "oh mein Gott" sie wirkte etwas kühl.
Aber sie war super lieb auch zu meiner kleinen.

Wir haben mal über alles gesprochen.
Muskelschwäche und trinkproblem.

Meine Tochter kann sich mit 7 Monaten noch nicht wirklich drehen.

Die Ärztin sagte "mir fällt besonders auf, dass sie ihren Schwerpunkt an der Brust und nicht im Becken hat und daher ist die Drehung für sie nicht möglich und es kann auch das trinken schwer machen, viele Kinder müssen sich oft beim Essen auch übergeben"
Meine Tochter erbricht nicht, aber sie muss ständig aufstoßen.

Naja, die Behandlung dauerte 30 Minuten, sie hat eigentlich auch "nur" den Schwerpunkt ins Becken gebracht. Alles andere hat sie erstmals nicht durch gecheckt.

Ende Februar haben wir wieder einen Termin

Als ich fragte ob das nun alles war meinte sie "ja vorerst, es sieht nicht nach viel aus, bewirkt aber viel"

Nun, ist es normal das nicht der ganze Körper durch gecheckt wird?

1

Ich bin kein Profi 😉 ich vermute nur mal.

Osteopathie, wenn es gut gemacht ist, macht ziemlich viel mit dem Körper und ist anstrengend. Auch für mich als Erwachsene, bin danach immer ziemlich erschöpft.
Ich denke, du sollst sicher nochmal wieder kommen um eventuelle andere Baustellen noch zu behandeln. Alles auf einmal ist vielleicht zu viel.

Weiter haben die ja einen ganz anderen Blick für alles, für die Haltung usw.
Vllt hat dein Baby ja nur diese eine Blockade bzw Baustelle.

Wir waren bei einem Osteopath der auf Babys spezialisiert ist und den egtl alle Ärzte und Hebammen in der Nähe kennen.
Der ist wirklich top. Die Behandlung hat 30 Minuten gedauert, er hat 3 Blockaden gefunden, nach meiner Meinung als Laie auch ziemlich schnell.
Ich musste vorab ein Fragebogen ausfüllen, mit Werten aus dem Kinderheft, Essgewohnheiten etc etc.

Ich würde jetzt erstmal darauf vertrauen und es nicht in Frage stellen, schau erstmal wie sich die Behandlung äußert und ob es besser wird. Sollte das nicht der Fall sein, würde ich mir eine zweite Meinung einholen.

Alles Gute für dich und deinem Baby 🍀

2

Hallo.

Kurz uns knapp: Ja es ist normal.

So eine Behandlung ist für die Kleinen wahnsinnig anstrengend.

Unser Sohn hatte damals als erste Behandlung nur 20 Minuten und war danach fix und alle. (Allerdings war er da gerade 4 Wochen alt)

Ich erinnere mich noch an meine erste Behandlung. Die ging 60 Minuten und war sehr anstrengend.

Hat sie dir auch gesagt, was jetzt nach der Behandlung auf euch zukommen kann? Unser Sohn hat nach jeder Behandlung erst einmal geschlafen und dann lange an dem Abend geschrien.
Darauf hat und die Therapeutin aber gut vorbereitet.... Dennoch war es für uns in dem Moment wahnsinnig schlimm.
Und wir waren einiges gewohnt ( Schreibaby) 😅

Liebe Grüße Katze 🐈 mit Schnuck 👨‍👩‍👦 an der Hand ( fast 20 Monate alt 🥰)

3

Danke für deine Antwort

Dann bin ich erstmals erleichtert.
Dann hoffe ich das es eine Besserung geben wird

Also sie sagte nur, das es viel bewirkt aber wenig aussieht.
Und wir aufpassen müssen, da es nun mit den drehen schnell gehen kann

4

Hi, freut mich dass ihr den ersten Termin wahrnehmen konntet.

Ich denke auch, dass du erst mal abwarten solltest und du hast ja wieder einen Termin bekommen. Ich denke dass diese "blockade" oder wie man das nennen sollte schon eine größere Baustelle war und sie deinem Baby nicht zu viel zumuten wollte.
Wie ich dir ja schon geschrieben habe, war mein kleiner danach auch immer platt. Sie hat mich auch darauf vorbereitet dass er sehr viel schlafen könnte, oder auch sehr weinerlich sein könnte. Das kann sie nicht vorhersagen wie er das verarbeitet. Und man hat auch den nächsten Tag noch gemerkt dass etwas arbeitet.

Ich denke alles gut und ich hoffe dass es etwas bringt 😊

5

Ja ich war so nervös und der Tag dauerte ewig bis zum Termin. Das ist unsere letzte Hoffnung

Auf alle Fälle, wir sind heim gekommen und sie hat gleich mal 170 ml verputzt. Ich hoffe es bleibt so und war nicht nur Zufall.
Diese Menge kenne ich ansonsten überhaupt nicht

Nun schläft sie ganz ganz fest. Hat dazwischen mal kurz heftig geschrien. Und nun wieder alles gut.

Hoffe es wird alles gut. Ich denke zumindest positiv. Mir macht nur ein bisschen Sorgen, da ich denke das war zu wenig 🙈
Nach viel hat es ja auch nicht ausgehen 😄

6

Bei meinem Junior hat man Nahezu nichts gesehen, hat fast nach handauflegen ausgesehen. Aber das man so kleine würmchen nicht mit einem riesigen Knacks einrenkt ist auch logisch 😅
Warte ein paar Tage, dann zeigt sich ob es besser wird und du hast ja einen Termin zur Nachkontrolle. Da wird sicher ein Auge auf den kompletten Körper geworfen ob wo anders auch noch Baustellen sind.

7

Wir hatten mit 5 Wochen einen Termin und heute mit 8 Wochen nochmal. Er hat den Kleinen je 45 Minuten behandelt von Kopf bis Fuß. In 5 Wochen haben wir den dritten und wahrscheinlich letzten Termin. Also wie gesagt, bei uns hat er den kompletten Körper behandelt. Ob dies normal ist, weiß ich natürlich nicht. Unser Osteopath ist auf Kinder spezialisiert.

8

Also ein wirklich guter Ostheopath braucht keine 5 Minuten. War mit meinem.Großen bei einem ärztlichen Osteopathen und der hat Wunder gewirkt..das.war wirklich unheimlich und er hat nur max 5 Minuten den Nacken bearbeitet

Top Diskussionen anzeigen