Baby brüllt beim Auto fahren - verzweifelt

Hallo,
Ich hab ein großes problem. Immer wenn wir Auto fahren brüllt meine kleine (fast 8 wochen) wie am Spieß. Hunger hat sie nicht, Windel ist auch gemacht, aber sie brüllt und brüllt. Ist natürlich schlecht wenn ich vorne fahren muss und sie hinter mir sitzt. Montag muss ich mit ihr zu einem Termin fahren, ca eine dreiviertel Stunde hin, und das ganze wieder zurück. Ich kann sie doch nicht so lange brüllen lasen?? Habt ihr da vielleicht einen tip? Ich bin so verzweifelt.
Lg.

1

Jetzt wird hier wieder der bitterböse Aufschrei kommen, aber ich habe unseren Sohn am Anfang auf längeren Strecken vorne auf dem Beifahrersitz gestellt. (Airbag ausschalten)
Dann konnte ich auch Mal den Schnuller wieder in den Mund stecken.
Außerdem hat unser Sohn mich gesehen und dann hat er nicht geschrien.

Liebe Grüße Katze 🐈 mit Schnuck 👨‍👩‍👦 an der Hand (19 Monate alt 🥰)

3

Mein Airbag lässt sich nicht ausschalten. Ich habe diese Option leider nicht...

5

Da gibts in jeden auto irgendwo einen Knopf oder etwas das mit dem Schlüssel verriegelt wird. Meist im Handschuhfach. Lies mal deine "Bedienungsanleitung " vom Auto.

weitere Kommentare laden
2

Hey,

War bei uns genauso und das einzige was geholfen hst: vorne sitzen lassen 🙈 ich wollte aus Sicherheitsaspekten eigentlich nicht, aber die Alternative war auch schreien lassen. Das kam nicht in Frage für mich also musste ich in den sauren Apfel beißen... Ich muss auch gar nichts tun, es reicht,, dass sie mich sieht. Schnuller nimmt sie sowieso nicht. Also komme ich da schon mal nicht in Versuchung 🙈 seit sie vorne sitzt schläft sie übrigens nach 5 min im Auto ein 😅

Lg

Anna mit Motte (2 Monate) im Arm 🤱

4

In mein mini auto ist es sogar so, dass der Gurt gar nicht um die Babyschale gepasst hat auf dem Rücksitz, ich musste ihn vorne unterbringen. Hast du vielleicht jemanden der dich begleiten könnte? Damit die kleine nicht alleine hinten ist. Oder so einen Spiegel damit du siehst was genau da los ist? Wenn es gar nicht geht würde ich sie auch nach vorne nehmen ( außer auf der autobahn, da hatte ich persönlich immer schiss) lieber ein ruhiges Baby vorne, und sicher ankommen wie ständig die gefahren eines Unfalls weil du nicht konzentriert bist.

6

Also meiner schreit auch wie am Spieß, schon sobald er im Cybex sitzt..Wirklich nervenaufreibend und für mein Mutterherz kaum auszuhalten. Aber es geht leider nicht anders - wenn wir irgendwo hinmüssen , dann muss ich ihn leider schreien lassen , weil man bei mir den Airbag nicht ausschalten kann. Icj singe ihm dann vor oder spreche mit ihm, aber manchmal macht es mich so mürbe dass ich versuche abzuschalten da ich mich ja auf das Autofahren konzentrieren muss. Es blutet das Herz aber Sicherheit geht vor...

7

Ja, eigentlich geht es in der babyschale sxhon los. Ich hab immer Angst dass den würmchen was passieren kann wenn sie so brüllen, oder dass sie aufhören zu atmen, und ich dann nix machen kann

16

Also das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Früher hat man die Tür zugemacht u die Babys haben sich die Seele aus dem Leib geschrien, da ist auch nichts passiert. Ist halt einfach traurig sein Baby so schreien zu hören 😕 es gibt ja diese Spiegel, die man aufhängen kann und sein Baby im Spiegel dann beobachten kann - den hole ich mir... am Besten bestelle ich den jetzt 🤔 will ich schon seit Tagen, evtl ist es auch was für Dich ?

weitere Kommentare laden
8

Meine schrie in dem Alter auch, sie hat Autofahren einfach gehasst. Egal, ob ich hinten bei ihr saß oder nicht.

Mit 3,5 Monaten war es von heute auf morgen kein Problem mehr 🤷‍♀️

9

Meine Kleine ist 5 Monate und wir haben das Problem leider immer noch.
Ich fahre alleine nirgends mehr hin, sondern nur wenn jemand bei der Kleinen hinten sitzt zum ablenken.
Ich kann den Airbag vorne nämlich auch nicht ausschalten.
Hab leider keinen Tipp für dich, ich wär nämlich auch dankbar, wenn dies endlich vorbei wäre😩

10

Meine Hummel hatte das früher auch, eigentlich bis sie 7 Monate alt war. Jetzt geht es besser, aber sie weint immer noch von Zeit zu Zeit, wenn sie müde wird (schläft nicht gern im Auto) und bei Dämmerung. Ich bin irgendwann nur noch mit Begleitung gefahren. Jemand saß hinten und hat die Hummel bespaßt. Oder ich saß hinten und jemand hat mich gefahren. Anders ging es lange Zeit nicht. Ich musste natürlich auch mal allein irgendwo hin. Da musste ich sie dann schreien lassen. Oder ich musste ständig anhalten und sie beruhigen. Es war es anstrengend!
Irgendwann hatte ich dann ein paar Tricks. Zum Beispiel habe ich ihr immer wieder ein Lied vorgesungen, ein Hochzähllied, das sich immer wiederholt ("Ich bin ein dicker Tanzbär"). Das hat sie oft beruhigt (nicht immer). Nucki hat sie leider meist schnell wieder ausgespuckt. Ein kleines Kuscheltier hat manchmal geholfen.

Lg, babyelf mit babygirl (10 Monate)

13

Wir haben einen Spiegel hinten angebracht, so dass sich die Blicke treffen, wenn man in den Rückspiegel schaut. Am Griff hat sie ein Lämmchen hängen, was beim Fahren schön baumelt und so oft ihre Aufmerksamkeit fesselt. Der Rest an Spielzeug ist meist nicht so interessant, sie guckt am liebsten nach draußen und Bäume an, deswegen ist das Verdeck eigentlich immer oben. Ansonsten hilft bei uns klassische Musik oder leider auch so ein Trance-Zeug :-D Und schnelles Fahren...Autobahn ist gar kein Problem, Stadtverkehr hingegen schon. Ampeln sind einfach Mist ;-)

14

Hallo
Welche Babyschale habt ihr? Stimmen die Einstellungen und liegt die Maus richtig in der Schale? Manchmal passt die Schale auch einfach nicht zum Kind.
Welche Kleidung trägt sie beim Autofahren?
Wurden Schmerzen ausgeschlossen? Oft haben die kleinen Würmchen ja Blockaden oder ähnliches, die von einem Osteopathen behandelt werden können.

Top Diskussionen anzeigen