An die Mamas wo die Babys am Familietisch mit essen

Hallo
Ich brauch einen Tipp.
Meine kleine ist jetzt 10 Monate und isst bei uns mit zwar sind es überhaupt keine Mengen und die Hälfte landet am Boden aber bei brei hat sie nicht mal den Mund aufgemacht.

Wann haben eure Babys richtig mitgegessen ich lass sie alles kosten sie laut darauf Herrin und spuckt es wieder aus 🤣

Und die andere frage wäre gibt ihr beim Abendessen auch das was ihr am Tisch ist denn plötzlich will sie den Grießbrei auch nicht mehr sie will alles selber machen?

Danke 🤗

1

Unsere ist auch 10 Monate und seit vllt 3-4 Wochen isst sie auch mal richtig große Mengen und das stillen fällt aus. Ist aber nicht täglich so :D

Abends bekommt sie einfach von uns. Wir essen abends warm.

Ich kann ja mal schreiben, wie wir so essen:
Morgens: Brot/Brötchen/Vollkorntoast mit Käse oder Wurst, manchmal auch nur Butter. Am Wochenende darf sie auch mal ein Stück Hörnchen oder Croissant naschen.

Mittags/Nachmittags: Obst und ein Snack (Hirsekringel, Joghurt, Zwieback, Fruchtriegel, selten mal ein Butterkeks oder Löffelbisquite).

Abends: unser Abendessen (Nudeln mit Soße, Kartoffeln und Gemüse, Fleisch, Reis, .... ach alles mögliche. Gaaaanz selten auch mal was ungesundes, wenn wir z.B. essen gehen, dann ein paar Pommes :D kommt aber selten vor).

3

Oh gut weil wir essen abends auch immer warm wegen meinen Mann. Ich wusste nicht ob das am Abend so gut für ihren Magen ist aber wahrscheinlich ist es eh kein Problem.

Ja Pommes durfte sie auch schon schmecken ihr supper. Am meisten liebt sie orangen und Bananen werden gehasst 🤣

Darf ich fragen ob du normal Natur Joghurt gibst ich hab ihn immer gegeben dann hat mir mein kia gesagt auf keinen fall sie soll sowas erst ab 1 jahr. Aber ich versteh nicht was der unterschied in 2 Monaten ist 🤣

Ja ich hoffe sie isst auch mal mehr jetzt spielt sie mehr damit und wir stillen noch ziemlich viel.

6

Da scheiden sich die Geister beim Joghurt. Ich sehe es aber wie du, es ändert sich ab dem 1. LJ nicht und die Empfehlungen ändern sich eh so häufig, also kann man eigtl machen, wie man will 😅

Motte bekommt nur Honig, Nüsse (als ganzes) und Alkohol nicht.

Wir geben Fruchtjoghurt, allerdings ist der von einem Milchhof aus einem Nachbarort und nicht ansatzweise so süß, wie die gekauften. Ansonsten gäbe es Naturjoghurt, den ich süße.

Wir haben so ein Abo und bekommen einmal pro Woche diesen Joghurt. Ab und zu darf sie also mit schnausern, wenn wir ihn essen ;)

Motte liebt Trauben. Ich halbiere sie und da landet echt nix aufm Boden und ich kann fast nicht schnell genug anreichen 😂😂

Mit Banane wird hier auch nur auf der Tischplatte gemalt 😂😂

weitere Kommentare laden
2

Also wir haben mit 6 Monaten angefangen mit der Beikost am Familientisch. Jetzt mit 8,5 Monaten landet immer mehr im Magen, vor allem gestern und heute 😳 wir haben gestern tagsüber nur 2 mal gestillt. Ich muss aber auch zugeben dass ich sie ab und an fütter aber alles in IHREM Tempo.
Brei mag sie bis heute nicht 😂 außer mal einen Abendbrei.

Abends wird bei uns immer warm gegessen und da isst sie immer mit, z.b. Chili con Carne, Spaghetti Bolognese, Fisch einfach alles.

Einfach am Ball bleiben, immer wieder Essen anbieten, zusammen essen und selber probieren und rummatschen lassen, irgendwann macht es bei jedem Kind klick!

frollein-w mit Maimädchen 8.5 Monate 🐣

4

Wirklich auch Fisch? Ich glaube ich bin zu ängstlich auch noch. Ich mach auch alles so extrem klein ich hab immer Angst das sie sich verschluckt.

Jaaa den Abendbrei mag sie plötzlich auch nicht mehr sie will gar nicht gefüttert werden alles muss sie selber machen 😅

5

Ja einfach alles 😀 außer Nüsse, Honig und Alkohol 😜
Leider, hört sich blöd an aber so ist es, Kinder lernen nur durch selber machen und nachahmen. Unsere Maus hat sich an ihrem Wasser verschluckt aber an ihrem Essen noch nicht wirklich, wenn es zu weit in den Rachen gelangt dann wird ein, zweimal gewürgt oder gehustet dann ist es wieder vorne im Mundraum und es wird weitergekaut. Dem Kind etwas vertrauen schenken und ruhig bleiben aber natürlich auch wissen wie man im Notfall handeln muss! Und dann wird man von Tag zu Tag, Woche zu Woche gelassener.
Anfangs wollte ich immer dass mein Partner dabei ist wenn sie isst, habe mir das einfach alleine nicht zugetraut.
Und jetzt ist alles so easy.

weitere Kommentare laden
Top Diskussionen anzeigen