Working Mums?

Hallo ihr Mamis,

gibt es hier noch andere Mütter, die schon vor einem Jahr wieder arbeiten (müssen)?

Ich bin Lehrerin (eigtl fürs Gymnasium) und mache gerade eine Umschulung zur Grundschullehrerin wegen dem großen Lehrkräftemangel.
Seit den Weihnachtsferien arbeite ich deshalb wieder und muss laut Vertrag leider mindestens 78% einer Vollzeitstelle arbeiten, oft (wegen Vertretungen anderer Kollegen) auch mehr. D.h. ich arbeite 5 Tage die Woche und bin mit Fahrt mindestens 5 Stunden, oft auch 7 Stunden und außer Haus. Mein Mann ist vormittags zu Hause bei unserem 9 Monate alten Sohn und geht ins Büro, wenn ich heimkomme. Dann hab ich allerdings auch oft noch einiges zu tun.

Meine Männer machen das wunderbar und er nimmt mir auch viel im Haushalt ab. Trotzdem kann ich an manchen Tagen einfach nicht mehr, bin hundemüde, traurig, dass ich nicht bei meinem Sohn sein kann und frage mich, warum ich das tue 😏

Bis Ende Juli muss ich noch durchhalten und eine 3 stündige Lehrprobe im Juni bestehen, dann kann ich ab September, endlich als Beamte hoffentlich, wieder Stunden reduzieren.

Wie sieht es bei euch aus? Wie handelt ihr Arbeit, Baby und Haushalt?

Bin gespannt auf eure Antworten 😊

1

Hallo,

Ich gehe ab nächster Woche wieder 3 Tage die Woche arbeiten. Ich mache das weil ich es gerne möchte.
Mein Mann ist Feuerwehrmann und arbeitet im 24 Stunden Schichtsystem. Also er arbeitet 2 mal die Woche 24 Stunden. Die restlichen 5 von 7 Tagen ist er zuhause. Ich weiß man liebt sich, aber jetzt nach 7 Monaten bin ich auch ganz froh nicht mehr ständig zu zweit mit Baby zuhause zu hängen 😂
Ich mache genau 20,5 Stunden an insgesamt 3 Tagen die Woche. Ich bin auch Beamtin allerdings in der Verwaltung und habe das Glück meine Tage so zu legen, dass ich immer dann gehe wenn der Papa eh daheim ist. Außerdem hab ich noch gleitzeit, ich kann diese Stunden also legen wie ich will.

Ich finde, wenn das Baby ja daheim beim Papa ist, dann ist das kein Problem. Für dich natürlich schade wenn du das Gefühl hast etwas zu verpassen.
Ich selbst hätte nie so viel Zeit mit meinem Papa und freue mich für meine Tochter, dass die 2 sich da ihre Beziehung so eng aufbauen können.

LG

2

Hi, danke für deine Antwort 😊

Ja, ich bin auch froh, dass Papa Zuhause ist, das macht es mir viel leichter.. super, dass es bei euch auch so klappt 😊

das Gefühl etwas zu verpassen, habe ich garnicht so sehr, bin ja dann trotzdem den ganzen Nachmittag zuhause... es ist eher so, dass ich die Zeit mit Baby einfach nicht mehr so genießen kann, weil ich schon ziemlich abgeschafft bin, wenn ich heimkomme. Bin aktuell in einer 1. Klasse und da wuselt und petzt und weint und schreit und lacht es von 7.15 bis 12.30 pausenlos um einen herum und zwischendurch versucht man den Kindern noch schnell was beizubringen. Viel Stillarbeit oder mal längeres Sitzenbleiben ist da leider noch nicht drin 🙈

Nun hab ich mich nunmal so entschieden und muss damit leben, wollte auch endlich nach jahrelangem Studium, Ref und jetzt der Umschulung einfach mal "fertig" sein und beiß mich eben bis Juli so durch 🤷🏻‍♀️

4

Ohje ok, den stressfaktor Kinder auf der Arbeit habe ich natürlich nicht. Ich freue mich auf der Arbeit endlich mal wieder nur ich sein zu können und die Verantwortung abzugeben.

Ich drück dir die Daumen dass die Zeit schneller rum geht als du jetzt denkst.

weiteren Kommentar laden
3

Ich habe nach der Geburt unseres Ältesten nach dem Mutterschutz wieder Vollzeit gearbeitet. Leider auch mit 2 Stunden Pendelei. Mein Mann hatte auch Vollzeit gearbeitet. Bei euch ist doch super, dass du viel home Office Anteil hast und die Schulferien nicht fahren musst. Und es ist absehbar dass du bald reduzieren kannst. Könnt ihr euch ein Putzfrau leisten?ich würde alles outsourcen,damit ich mehr Zeit fürs Kind habe.

9

Krass, das hätte ich nicht geschafft 🙈 was habt ihr solange mit eurem Baby gemacht?

Leisten könnten wir sie uns schon, aber ich mag das nicht so gern, wenn andere Leute meinen Mist sauber machen müssen 😅 naja, bis zu den Ferien ist es dann halt nunmal nicht ganz so perfekt 🙈

5

Hallo Frau Kollegin,
Ich gehe seit Ende des Mutterschutzes wieder arbeiten. Einen Tag die Woche Ganztags, den Rest 5 Stunden. Der Papa ist beim Baby. Ich geh immer etwas früher aus dem Haus um vor dem Unterricht noch was zu schaffen. Nachmittags arbeite ich, wenn mein Kind schläft.
Halte durch und reduziere zum nächsten Schuljahr deine Stunden.

8

Wow! Das hätte ich körperlich garnicht geschafft 😅 allen Respekt!

Bei uns fängt der Unterricht schon um 7.30 an, mit Vorviertelstunde ab 7.15 und der Fahrt, geht leider nicht viel früher 🙈
Wenn mein Kind schläft, muss ich meistens, je nachdem wie die Nacht war, auch nochmal schlafen oder brauch mal ein paar Minuten für mich, aber er schläft gottseidank immer etwas länger, sodass ich auch noch was arbeiten kann... oder dann eben, wenn er um 19.00 im Bett ist 😊

6

Meine Tochter ist 7 Monate und ich arbeite Vollzeit.Leider ist das Office relativ weit weg und ich pebdeke am Tag 3h.
Ich pumpe ab und mein Mann ist zuhause und füttert dann. Nachts und am Wochenende stille ich.
Ist zermurbend: ich fühle mit dir.

10

Ohje, das klingt stressig.. ich hab mehr oder weniger abgestillt, machen das höchstens nachmittags noch zum Kuscheln...
Geht bei dir das Abpumpen recht easy? Das würde ich glaub ich nicht durchhalten 🙈

11

Hallo,
Ich bin ebenfalls Lehrerin und werde nächsten Monat wieder voll einsteigen, wenn mein kleiner 5,5 Monate alt ist.
Zunächst wird der Papa noch 3 Wochen Urlaub haben. Im Anschluss werden er und meine Schwiegermutter sich mit der Betreuung abwechseln. Er arbeitet im Schichtdienst bei der Polizei und hat dadurch auch mehrere Tage hintereinander frei. Ab Oktober haben wir glücklicherweise einen Kita Platz bekommen.
Ein bisschen Respekt habe ich schon vor der nächsten Zeit. Ich freue mich aber auch darauf, wieder eine andere Aufgabe zu haben als "nur" Mutter zu sein.
Ich finde es immer interessant, Erfahrungen anderer Mütter zu lesen, da ich dann sehe, dass ich nicht die einzige "Verrückte" bin, die so schnell wieder arbeiten geht.

12

Dann wünsch ich dir für deinen Start alles Gute 😊 Krippenplatz haben wir ab Mai, wenn er dann ein Jahr ist 😊👍🏼

13

Bei uns ist er dann auch ein Jahr alt, bzw 13 Monate 😊

Top Diskussionen anzeigen