Drehen

Wir waren letzte Woche bei der U4, J ist jetzt 3 ,5 Monate alt (15 Wochen)

Die Ärztin meinte ich muss ihn mehr auf den Bauch legen wegen dem umdrehen lernen. Er mag die Bauchlage nicht wirklich.. Ich lege ihn mehrmals am Tag auf den Bauch (solange er es toleriert)

Jetzt beschäftigt mich das sehr. Sollte J sich schon umdrehen Können? Von Bauch auf Rücken und umgekehrt? Eigentlich wollte ich mich wegen sowas nicht verrückt machen und jetzt mach Ichs doch 🤦🏻‍♀️

1

Deine Ärztin hat doch gesagt, wegen dem lernen. Die Bauchlage stärkt die Muskulatur die er zum drehen benötigt. Er muss sich also noch lange nicht drehen, nur seine Muskeln trainieren.

LG

2

Es ist doch alles im Rahmen! Meine Nichte konnte/wollte sich bei der U5 (6 Monate) noch nicht drehen, und selbst da war die Kinderärztin mit der Entwicklung zufrieden. Sie schafft es jetzt mit 7 Monaten. Freiwillig macht sie es dennoch nicht oft. Sie mag die Bauchlage auch nicht.

Bei der U4 meines Kleinen (da war er auch 3,5 Monate) war die Kinderärztin sehr überrascht dass er sich schon selbst vom Rücken auf den Bauch drehte. Und auch die Physiotherapeutin sieht das so. Er ist aber ein sehr kräftiges (nicht vom Gewicht, von seiner Kraft) Bürschchen. Er liebt die Bauchlage aber auch. Vom Bauch auf dem Rücken kommt er jedoch noch nicht alleine.

3

Nein, muss er nicht. Da hat jeder sein eigenes Tempo und wenn die Ärztin zufrieden ist, passt doch alles. Wahrscheinlich hat sie einfach gesehen, dass seine Muskulatur vielleicht an den entscheidenden Stellen noch etwas schwach ist und empfiehlt deswegen mehr Bauchlage. Das ist alles.

4

mach dich noch nicht verrückt, ist alles im Rahmen. Mein Sohn hat die Bauchlage auch gehasst. Ich glaube, nur deswegen hat er so schnell gelernt, sich davon zu befreien. Dann dauerte es noch einiges, bis er sich von rücken auf Bauch drehen konnte. Mit ca. 5 Monate hat er sich dann dauern Meterlang wie eine Rolle gedreht.

Leg ihn halt oft auf dem Bauch, dann kommt das schon von alleine.

5

Hey😊

Du kannst ihm auch die Bauchlage etwas schmackhafter machen. Leg ihn dir über den Oberschenkel, oder leg dich ihm gegenüber und schneide Grimassen, leg ihn auf einen Wasserball und Schaukel leicht vor und zurück...
Sind nur ein paar Anregungen. Er wird es schon noch lernen 👍

LG Steffi mit Mia (9 Monate alt)

6

Hallo, nein das muss er nicht. Unser Zwerg hat sich in dem Alter manchmal aus Versehen auf den Rücken gedreht. Mit 5 Monaten konnte er sich auf den Bauch drehen und mit 6 Monaten sicher zurück. Damit war er total im Rahmen. Hat also noch Zeit. Aber um die Muskeln zu stärken und für die ganze motorische Entwicklung ist die Bauchlage wichtig. Daher so viel wie möglich auf den Bazch legen. Auch wenn das Baby mal meckert. Weinen würde ich natürlich nicht lassen.

7

Also meine 7 monatige Tochter dreht sich schon seid dem 2 Monat
Auf den Bauch
Sie ist so aktiv
Aber vom Rücken auf den Bauch das kann sie auch noch nicht..

Sie hat es auch gar nicht gemocht
Auf dem Bauch zu liegen bis ich ihr dann eine wassermatte geholt habe

8

Muss er nicht können. Die Ärztin hat ja gesagt wegen lernen und nicht das ers können muss.

Ich leg meine Tochter (15.10.2019) auch öfter mal am Bauch, bisschen meckern lass ich sie (versuch sie abzulenken), wenn das nich klappt dann nimm ich sie wieder hoch.

9

Wir haben ähnlichen Rat bei der U4 bekommen, da unser Sohn die Bauchlage bis dahin auch nicht wirklich akzeptiert hat. Die Kinderärztin hat mir aber gezeigt wie ich seine Ellenbogen nah an seinen Körper, unter die Schulter, halten soll. Das haben wir ein paar Mal Zuhause geübt und plötzlich konnte er seinen Kopf super halten und spielt jetzt richtig gerne auf dem Bauch, ohne dass ich ihn stützen muss. Er ist gerade total auf Stoff fixiert und spielt gerne mit der Decke/schiebt sein Spielzeug hin und her. Vielleicht wäre das für euch auch eine Idee.

Top Diskussionen anzeigen