Meningokokken B Impfung

Hallo ihr Lieben,

mein Kleiner bekommt morgen die Impfung. Hatten eure Mäuse davon Nebenwirkungen? Wie haben sie darauf reagiert?

Nach der 6-Fachimpfung hatte er am nächsten leichtes Fieber, es ging ihm aber sonst gut.

Würde nur gerne wissen, was evtl auf uns zukommen könnte.

Liebe Grüße 🙋🏼‍♀️

1

Evtl. Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, leichtes Fieber und eine gerötete und geschwollene Einstichstelle.
All das ist nach einem Tag aber wieder weg.

Alles Gute für euch 🍀

2

Guten Abend,

Unserer hatte nach der ersten fieber bis 39 grad war nach dem ersten Zäpfchen aber auch wieder weg dann ca 10/12 stunden nach der Impfung gings zur Sache er hat nur geschrien, geweint wollte sehr viel Kuscheln und hat unendlich viel Milch und Brei in sich rein geschaufelt das ging 2 - 3 Tage so immermal wieder etwas erhöhte Temperatur ansonsten gut vertragen.

Unsere Tochter (5j) das genau Gegenteil 4 tage am Stück immer wieder Fieber, schüttelfrost, starke Kopfschmerzen, und wollte absolut nicht angefasst werden.

Bei der 2ten Impfung hatte der kleine dann nur schnupfen und unsere Maus leichte Kopfschmerzen und ein sehr dicken Arm.

6

Puh, da habt ihr ja einiges durch 😳
Aber darf ich mal fragen, woran man bei den kleinen Mäusen Kopf- um Gliederschmerzen erkennt? Wüsste gar nicht wie ich sowas deuten kann.

3

Meine Maus hat die Impfung mit 13 Wochen bekommen und hat sie wie immer vertragen also ohne Fieber nur 3 Tage quengelig

4

Meine hatte gar keine richtigen Nebenwirkungen, etwas mehr Mama war gefragt aber das wars eigentlich. Liebe Grüße retour :-)

5

Wir haben 2 Meningokokken-B Impfungen hinter uns und jedesmal war nur die Einstichstelle minimal gerötet.
Bei der 6fach und Pneumokokken ging es ihr „schlechter“ (hatte aber auch nicht wirklich viele NW).
Alles Gute für morgen 🍀

7

Nach der ersten war sie (das war mit 10 Monaten) sehr quengelig und weinerlich, meine KiÄ meinte das sei sehr häufig und dann auch ein Grund für Paracetamol auch ohne Fieber. Nach dem Zäpfchen ging’s ihr wieder gut und die Tage danach war auch nix. Nach der zweiten hatte sie zwei Tage lang eine ordentliche Schwellung an der Einstichstelle, und wir hatten trotz Paracetamol zwei sehr unruhige Nächte. Ob es an der Impfung lag mit den Nächten keine Ahnung.
Fieber oder so hatten wir nicht.

8

Huhu;)

Meiner hatte auch eine stark gerötete einstichstelle inklusive Schwellung.
Am Abend kam noch 39° Fieber dazu.

Abends zum schlafen gab's ein Zäpfchen. Das Fieber war dann am nächsten Morgen weg. Nur die rötung blieb eine weile.

Liebe Grüße

9

Huhu,
Bei uns gabs bisher nur die erste Impfung. Die kleine (da 7 Monate) benötigt wohl 3 und der große ( 2 Jahre, 6 Monate) 2 Impfungen.
Sie hatte keine Symptome außer eine geschwollene, verhärtete Einstichstelle ca 3 Wochen. Er konnte tagelang nicht und dann nicht richtig laufen, und war sehr quengelig.
Zum glück braucht er nur noch eine Impfung und die werde ich diesmal auch wohl in den Arm stechen lassen.
Jünger vertragen sie es wohl besser, hab ich mal gehört und bei uns war es jetzt auch def. so bei der ersten Impfung.

Ich würde es aber wieder machen, da man jetzt ja doch häufig von Erkrankungen hört.
Lg

10

Wir hatten gar keine Nebenwirkungen, nicht mal eine gerötete Einstichstelle. Hatten wir aber bis jetzt bei keiner Impfung.

Lg, babyelf mit babygirl (9 Monate)

Top Diskussionen anzeigen